Veröffentlicht inFashion

Rollkragen-Hack: Du hast deinen Pullover immer falsch getragen

Wusstest du, dass du deinen Rollkragen-Pullover immer falsch getragen hast? Die Gen Z zeigt dir, wie man ihn eigentlich tragen sollte.

rollkragen streetstyle
Ein neuer Stylehack der Gen Z erobert gerade die sozialen Medien. Foto: IMAGO IMAGES / Runway Manhattan

Wie trägst du eigentlich deinen Rollkragenpullover? Wahrscheinlich hast du den Kragen immer nach außen gerollt, so wie Mama es dir früher beigebracht hat. Bei mir war es mein ganzes Leben lang genau so. Doch die Generation Z zeigt uns gerade auf TikTok und Co., wie falsch wir immer lagen.

Rollkragenpullover-Hack

Der Livehack auf TikTok geht gerade total viral. Die Creator:innen sind sich nämlich sicher, dass man den Kragen des Rollkragenpullovers nach innen schlagen sollte. Im folgenden Video zeigt die Creatorin @lilaonoyko, wie dieser Trick genau funktioniert.

Der Rollkragenpullover-Lifehack soll dafür sorgen, dass der obere Kragenrand weniger ausgefladdert wirkt. Je nachdem, wie breit und lang der Kragen ist, sieht auch das einngekrempelte Ergebnis unterschiedlich aus.

Auf TikTok finden sich unter dem Hashtag „turtleneck hack“ sehr viele unterschiedliche Tutorials. Die Kommentare klingen meist begeistert: „Oh mein Gott, wieso habe ich da nicht dran gedacht?“ oder „Es sieht aus wie ein komplett anderes Shirt.“

Warum heißt es eigentlich Turtleneck?

Der Rollkragenpullover wird auf Englisch Turtleneck genannt. Der Name stammt daher, dass der Kragen entfernt an den Hals einer Schildkröte erinnern soll. Schildkröten haben nämlich einen sehr faltigen Hals. Auch bei einem Rollkragenpullover können Falten im Kragen entstehen.

Die Geschichte des Rollkragenpullovers

Der Rollkragen war schon immer ein Fashion-Statement. 1890 gab es ihn zunächst als Sportbekleidung. Vor allem britische Golfer, Fußballer und Hockeyspieler setzten auf ihn. Im 20. Jahrhundert wurde er auch unter Matrosen beliebt. Erst in den 50er Jahren gab es Rollkragenpullover auch in der Alltagsmode. In dieser Zeit kamen auch sehr viele unterschiedliche Arten von Kragen auf den Markt.

Der Rollkragen hat heute eher einen intellektuellen Beigeschmack als einen sportlichen. So ist der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs (fast) niemals ohne einen gesichtet worden. Auch Autor:innen und Künstler:innen lassen sich gerne im Rollkragen ablichten.

rollkragen streetstyle frau
Ein Rollkragenpullover sollte heutzutage nach innen gestülpt sein. Foto: IMAGO IMAGES / Runway Manhattan

Noch mehr Stylingstipps?