Dank Coronavirus herrscht Ausnahmezustand. Es spiegelt sich bereits in unserem sozialen Verhalten wieder, aber sollten wir auch auf unsere allwöchentlichen Shoppingsünden verzichten, nur weil die Läden jetzt geschlossen sind?

Online Shopping in Zeiten von Corona

Online kann man nach wie vor immer noch alles ordern, was einem am Herzen liegt, da die meisten Läden eine Onlinepräsenz haben. Zudem stellen sich Post und Amazon auf mehr Anfrage ein und stocken bereits ihr Personal auf. Falls du dank Corona keinen Job hast, wären diese Unternehmen eine gute Option.

Im Versandhandel ist es viel leichter, die Gesundheitsauflagen einzuhalten und unnötige Kontakte zu vermeiden, auch Kontaktpersonen sind klar definierbar. Deshalb wird der Online-Handel vermutlich selbst bei einer Ausgangssperre weiter laufen können.

Online Handel Versand Fashion Verkauf Label Corona Shoppen
Der Online-Handel kann trotz verschärfter Gesundheitsbeschränkungen weitergehen.istock/svetikd

Deshalb solltest du weiterhin Online Shoppen als gäbe es kein Morgen

Künstler waren die Ersten, die die Auswirkungen der Coronawelle gespürt haben. Ebenso geht es inzwischen Freiberuflern, Selbstständigen und der gesamten Eventbranche. Im Internet wird deshalb dazu angehalten bereits gekaufte Tickets nicht zurückzuverlangen, wenn es finanziell möglich ist, um so die Branchen zu unterstützen.

Auch wenn der Einzelhandel nicht die gleiche Priorität hat, wie das Überleben kultureller Angebote, solltest du deine Lieblingslabel unterstützen, wenn du möchtest, dass du sie auch nach Corona noch kaufen kannst. Hier sind die Gründe:

  • Besonders kleine Labels haben keine Rücklagen und könnten innerhalb weniger Monate bankrottgehen. Besonders betroffen sind kleine Manufakturen. 
  • Viele Produkte sind bereits produziert und liegen auf Lager. Gerade saisonale Ware, die nicht das ganze Jahr über verkauft wird, könnte sonst vernichtet werden.
  • Stell dir vor, wie viele Menschen in den Modefabriken ihren Job verlieren, wenn große Marken wie H&M auf einmal mehrere Kollektionen canceln. An der Fashion-Industrie hängen Tausende Existenzen in Entwicklungsländern.
  • Auch Eco-Fashion Label, die oft nur nach Nachfrage produzieren, könnten komplett verschwinden. Der Avocadostore hat seine Fangemeinde bereits aufgerufen, dass Shoppen nicht einzustellen, da sonst die Existenz vieler Menschen bedroht ist.
  • Aber ist nicht gerade China ein Zulieferer? Ja und da wird es kurzzeitig auch zu Lieferengpässen kommen, aber das werden wir vermutlich gar nicht mitbekommen als Endkunden. Schließlich wird nur verkauft, was schon fertig im Lager ist.
  • Shoppt für mehr Auswahl! Am Ende werden sonst nur die Giganten überleben und wir können uns entscheiden zwischen H&M, Zara und Bershka. Nicht dein Style? Pech gehabt.
  • Aber es sieht dich keiner in den neuen Klamotten? Äh, hallo? Das 21. Jahrhundert lässt grüßen. Wozu haben wir Snapchat, Instagram und Co. denn wohl? Jetzt musst du dich auch nicht schlecht fühlen, wenn du dein Leben online lebst, dann das machen jetzt alle.
  • Damit unterstützt du auch den Staat, der jetzt viel zu stämmen hat. Denn durch die Schließung vieler Firmen kommen natürlich auch weniger Steuern an.

Online Shopping bestellen Frau
Auch wenn es komisch klingt: Shoppen ist jetzt wichtig für viele Firmen, aber auch für den Staat.(Photo: istock/Petar Chernaev)istock/Petar Chernaev

Das kannst du tun, um dem Einzelhandel zu helfen

Eigentlich liegt die Antwort natürlich auf der Hand, aber es gibt auch andere Möglichkeiten Fashion-Label in Zeiten von Corona unter die Arme zu greifen, wenn du es dir leisten kannst:

  • Fülle deinen Warenkorb! Natürlich musst du es nicht übertreiben und mehr ordern als sonst oder deiner Shoppingsucht komplett verfallen.
  • Du brauchst gerade nichts? Dann kauf dir einen Gutschein.
  • Kaufe besonders bei kleinen Lieblingslabels.
  • Bestelle nur innerhalb von Europa! Alles andere kann jetzt schnell verloren gehen oder bleibt womöglich an Kontrollen hängen.
  • Bleib ruhig bei längeren Lieferzeiten. Alles ist gerade in der Umstellung.

Frau Zuhause Stuhl Wohnzimmer fashion shopping
Teile deine Errungenschaften mit Freunden online.istock/Adene Sanchez

Mache mit deinen Freunden einen Shopping Haul

Jetzt kannst du deine versteckten Influencer-Talente rausholen, denn nur weil wir uns weniger sehen sollen, heißt das nicht, dass du deine Shopping-Errungenschaften nicht teilen kannst.

Jetzt ist auch die perfekte Zeit für einen Frühjahrsputz mit der KonMari-Methode. Anschließend kannst du ausrangierte Schätze mit unseren kleiderkreisel Tipps ganz einfach loswerden.

Der Avocadostore fürchtet um das Überleben der kleinen Brands.