Schaufensterpuppen eingekleidet in Kleider und Leuchtbuchstaben "Planet Friendly" im Hintergrund
Neonyt ist ein internationaler Treffpunkt für Mode, Innovation und Nachhaltigkeit.

Alle Highlights von der Neonyt im Rahmen der Berlin Fashion Week 2020

Die Modemesse Neonyt hat im Rahmen der Berlin Fashion Week bewiesen, dass Mode stylisch und trotzdem nachhaltig sein kann. Erfahre im Artikel alle Highlights.

Die Neonyt ist die weltwelt größte Messe für nachhaltige Mode. Bereits zum dritten Mal fand die grüne Messe während der Berlin Fashion Week statt, dieses Mal erstmalig im ehemaligen Flughafen Tempelhof. 

Der Markt für nachhaltige und fair produzierte Mode wächst deutlich: Um alle 210 Aussteller aufnehmen zu können, musste eine zusätzliche temporäre Halle im Tempelhofer Flughafen errichtet werden. Die Zahl der Fachbesucher hat sich außerdem im Vergleich zur vorherigen Wintersaison verdoppelt. Wir haben für euch die coolsten Dinge rausgepickt.

Unsere Highlights von der der Neonyt

Neben bekannten nachhaltigen Modemarken wie Armedangels und Hessnatur präsentierten sich auf der Neonyt auch kleine Eco Fashion Labels. Besonders auffällig: Die Marken fielen nicht durch kurzfristige Trends auf, sondern zeitlose, tragbare Designs mit innovativen und nachhaltigen Materialien. Ganz im Sinne von Slow Fashion

Taschen aus alten Basketbällen von Bal Designs
Bal Designs produziert Handtaschen, Bauchtaschen, Umhängetaschen und vieles mehr.

 1. Bal Designs produziert Taschen aus alten Basketbällen 

Das Label Bal Designs stellt aus alten Basketbällen Taschen, Federmäppchen und Portmonnaies her. Gegründet wurde die Modemarke von der litauischen Designerin Rita Balta. Alle Produkte sind handgemacht und werden in Köln hergestellt. Das Schönste daran: Alle Bal Design-Etuis sind langlebig und praktisch. Zudem ist jedes Stück ein Unikat. 

Die kaputten oder stark abgenutzten Basketbälle sammelt das Label überall. Häufig haben die Bälle nur kleine Produktionsfehler, sind dann aber für den Handel nicht mehr zu gebrauchen. Eine schöne Entwicklung: Früher musste das kleine Unternehmen überall die Bälle anfragen, heute kommen einige Produzenten und Verkäufer von selbst auf Bal Design zu. 

Zur Herstellung der Taschen werden die Bälle gereinigt, geschnitten und vernäht. Das Material zu verarbeiten kostet viel Zeit und Kraft, aber für die Designerin ist es ein Beitrag zum Umweltschutz und Reccourcenschonung. We love it!

blau.weißes T-Shirt und blauer Pullover
Die Mission Blue x Kimoa Kollektion besteht aus recycelter Baumwolle und alten PET-Flaschen.

2. Kimoa stellt Kleidung aus alten Plastikflaschen her

Kimoa produziert Kleidung , die vom Lebensstil in Kaliformien inspiriert ist. Die sportlichen Shirts, Hoodies und Accessoires werden in Portugal und Spanien hergestellt. Besonders nachhaltig: Die gesamte Lifestyle-Kollektion besteht entweder aus einem Mix aus recycelter Baumwolle und reiner Bio-Baumwolle oder einem Mischgarn aus recycelter Baumwolle und Polyester aus recycelten PET-Altflaschen

lächelnder Mann mit blauem Pullover und grauem Pullover mit Fuchsprint
CircleStances ist ein -Startup aus Düsseldorf, das vegane Kleidung aus Bio-Baumwolle produziert.

3. CircleStances präsentiert lässige Kleidung mit großen Tiermotiven 

Das Fashion-Start up CircleStances zeichnet sich durch große Tiermotiv-Prints aus. Die abgedruckten Tiere fallen auf den Pullovern und Shirts leicht auseinander. Dieses Detail spielt laut den Neonyt-Ausstellern auf die aktuelle Zerbrechlichkeit der Natur an. 

Der Name des jungen Labels ist inspiriert vom Circle of Life und den Umständen, die sie in der Modebranche verbessern möchten. Die Modemarke verwendet 100% Bio-Baumwolle und hält alle Transportwege möglichst kurz. Produziert wird in der Türkei unter Einhaltung der GOTS-Standards

beige Strickjacke auf einem Garderobenständer von der Sonne angeleuchtet
Die Pullover und Strickjacken aus Alpakawolle von Armedangels sind weich und angenehm zu tragen.

4. Armedangels setzt auf Alpakas und recycelte Baumwolle

Auf der Neonyt präsentierte Armedangels Pullover und Strickjacken aus Alpakawolle. Die Tiere sind nicht nur niedlich, sondern auch nachhaltig. Im Gegensatz zu Schafen werden sie nicht in künstlichen Herden gehalten und ihre weichen Hufen zerstören kein Weideland.Anders als Schafe oder Ziegen ziehen sie beim Fressen nicht die gesamte Graswurzel heraus, wodurch die Planzen in den Anden wieder nachwachsen können. Zudem werden Alpakas nur einmal im Jahr geschoren.  

Baumwolle revolutioniert

Weitere Neuigkeiten von Armedangels gab es bei der Modemesse Premium. Dort stellte der Eco Fashion-Anbieter ein neues T-Shirt vor, welches aus recycelter Baumwollfaser besteht. Bisher war es schwierig, Baumwolle zu recyclen, aber durch die Zugabe von Tencel konnte ein neuer Garn zur T-Shirt-Produktion hergestellt werden. Gegenüber wmn äußerte Armedangels, dass sie dieses Verfahren bis Ende des Jahres auf ihre Jeansmodelle und bis 2030 auf alle anderen Produkte ausweiten wollen.

Clutch aus Kork gehalten von einer Hand mit rotem Nagellack
Unser Favorit ist die Clutch aus Kork und Fenchelbaum für erschwingliche 35€.

 5. Bag Affair zeigt feministische Taschen für den Business-Alltag

Das französische Unternehmen Bag Affair verzichtet komplett auf Leder und vewendet stattdessen pflanzliche Materialien wie Kork und Holz. Produziert wird mit möglichst kurzen Transportwegen in Frankreich, Portugal und Italien. Ziel ist es, ästethische Taschen anzubieten, die qualitativ hochwertig und gleichzeitig funktional sind. Die Taschen sollen female Empowerment durch Mode unterstützen. Denn Business Bags für Frauen sind normalerweise denen der Männer nachempfunden. Bag Affairs Botschaft und die besonderen Designs können wir nur unterstützen!

Die Neonyt zeigt: 2020 dreht sich alles um Wiederverwendung und vegane Materialien

Die Neonyt hat vorgemacht, was bei der Berlin Fashion Week erst langsam durchsickert: Damit die Modebranche keine ökologische Katastrophe bleibt, müssen vor allem Materialien wiederverwendet werden. Denn laut Zeit Online werden nicht einmal ein Prozent aller Fasern von Kleidungsstücken zu neuer Mode recycelt. Umso mehr schätzen wir innovative Unternehmen wie Bal Design, Kimoa und Armedangels, die mit wiederverwendeten Materialien der FastFashion-Industrie den Kampf ansagen. 

Aber auch Labels wie CircleStances und Bag Affair sind wichtig, um die Arbeitsbedingungen in der Modeproduktion zu verbessern, Transportwege zu verringern und den Einsatz von schädlichen Chemikalien zu verhindern. Pflanzliche Materialien setzen außerdem ein wichtiges Statement für nachhaltige Materialien. Da nehmen wir auch gerne einen höheren Preis in Kauf.

Ihr wollt genau wissen, wie weit das Greenwashing der großen Firmen geht? Wir zeigen euch die dreistesten Lügen.


Lifestyle