Veröffentlicht inFashion

8 Stylingfehler, die dir mit Skinny Jeans nicht passieren dürfen

Liebst du deine Skinny Jeans, weißt aber nicht, wie du diese am besten kombinieren kannst? Wir haben uns das mal genauer angeschaut.

Dieses TikTok-Video zeigt dir, wie du deine Jeans am besten stylst. Foto: miljko via Getty

Wie kann man seine Skinny Jeans am besten kombinieren? Wir haben uns mal ein paar Outfits angeschaut für dich, wie man diese am besten tragen kann und welche Fehler man am besten nicht begehen sollte.

Warum mag Gen-Z Skinny Jeans eigentlich nicht?

Auf TikTok und Instagram sieht man viele Gen-Z Influencer:innen, die nur noch weite Hosen tragen und Skinny Jeans gecancelled haben. Laut dem Marktforschungsunternehmen NPD Group veröffentlichten Daten hat die Straight Leg Denim – die meistverkaufte Passform bei Frauen in den USA – die Skinny Jeans endgültig verdrängt.

So trägt man Skinny Jeans im Herbst 2022 nicht mehr

Auch wenn Skinny Jeans schon seit Jahren in den Läden hängen und es sie in allen erdenklichen Variationen gibt, sollte man sie mittlerweile nicht mehr so kombinieren, wie bis vor fünf Jahren.

1. Mit Löchern

Ripped Jeans sind ein polarisierendes Thema – vor allem zwischen Jung und Alt. Dennoch sind Skinny Jeans mit Löchern ein wenig unvorteilhaft. Es kommt hier immer darauf an, wo die Löcher sind. Es gibt nämlich seit neustem den Trend, Löcher unter dem Hintern zu haben. Gerade, wenn man sich hinsetzen will, ist das eher ungut.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Mit gekrempelten Hosenbeinen

Besonders wenn die Skinny Jeans ein wenig zu lang ist an den Beinen neigen viele dazu, die Hosenbeine hochzukrempeln. Jedoch sieht das nicht so schmeichelnd aus, optisch staucht eine gekrempelte Jeans nämlich und lässt dich klein und stämmig wirken. Achte also lieber beim Kauf deiner Jeans darauf, dass du die richtige Länge kaufst oder lasse sie bei einem Schneider:in kürzen.

3. Zu Eng

Das ist nicht nur ein Fashion-Fauxpas, sondern kann auch schädlich für deine Gesundheit sein. Wenn deine Skinny Jeans viel zu eng ist, kann sie deine Blutzirkulation abquetschen und somit auch deine Nerven beschädigen. Die komprimierende Wirkung der engen Jeans kann die Blutzirkulation hemmen, Schwellungen und Taubheitsgefühle auslösen und Muskel- und Nervenschäden verursachen. Am besten achtest du darauf, dass deine Jeans nicht zu eng sind.

4. Zu High-Top-Sneaker

Es gibt viele Schuhe, die zu Skinny Jeans passen, jedoch gehören High-Top-Sneaker da nur selten dazu. Durch den engen Schnitt der Hose an den Unterschenkeln wirken hochgeschnittene Schuhe sehr schnell klobig dazu und verzehren zudem die Proportionen von Beinen und Füßen. Am besten kannst du deine Skinny Jeans mit schlichten Sneaker kombinieren.

5. Mit engen, kurzen Jacken

Kurze Jacken sind im Herbst nicht nur zu kalt, sondern zu einer sehr engen Jeans sehen sie auch nicht gerade cool aus. Daher sollte man bei einer Skinny Jeans lieber zu einem Mantel greifen und sie nicht mit einer cropped Jacke kombinieren.

6. Mit engen Oberteilen

Auch in der Modewelt gilt das Sprichwort, dass Gegensätze sich anziehen. Sprich, du solltest also die Kombination einer engen Jeans und einem engen Oberteil vermeiden, da das am Ende sehr klassisch und streng aussehen kann. Falls du doch ein enges Body dazu tragen möchtest, solltest du darauf achten, deinen Look noch mit einer etwas weiteren Jacke abzurunden.

7. Mit High Heels

Es gab auch mal eine Zeit, in der man Skinny Jeans mit High Heels getragen hat. Allerdings sieht das heute nicht mehr ganz so stylisch aus. Hinzukommt, dass es wesentlich bequemere Schuhe gibt. Besonders im Herbst lassen sich auch Boots mit einem Plateau-Absatz super dazu tragen, außerdem sind diese auch sehr im Trend.

High Heels trägt man heute eher weniger zu Skinny Jeans. Foto: Pexels / Apostolos Vamouros via Canva

8. Skinny Jeans mit zu engen Stiefeln tragen

Auch enge Röhrenjeans in zu enge Stiefel gepresst sieht irgendwie komisch aus. Daher sollten die Stiefel entweder nicht genauso eng wie die Jeans sein oder du greifst direkt zu Slouchy Boots für einen stilvollen Look.

Tipps, die du bei Skinny Jeans beachten solltest

Um eine enge Jeans auch 2022 stylisch zu kombinieren, gibt es ein paar Tipps, die du beachten kannst.

1. weite Oberteile dazu kombinieren

Oversized Oberteile sind dieses Jahr nicht nur im Trend, sondern sehen auch sehr stylish zu einer äußerst engen Hose aus. Also egal, ob ein kuscheliger Hoodie oder ein T-Shirt in Oversized geht immer zu einer Skinny Jeans.

Skinny Jeans mit einem weiten Hoodie kombiniert, machen einen coolen Look. Foto: Getty Images / Melodie Jeng

2. Schuhe mit Plateau

Kombinierst du eine Skinny Jeans mit einem Plateau-Schuh, dann bist du nicht nur völlig im Trend, sondern deine Beine wirken auch optisch länger.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Die richtige Waschung wählen

Damit eine enge Jeans noch zeitgemäß ist, solltest du auch die Waschung beachten. Denn besonders starke Kontraste oder gebleichte Stellen auf den Oberschenkeln können sehr auftragen, da die Hose o eng sitzt. Besser sind dunklere Farben und dezentere Waschungen.

Skinny Jeans richtig kombinieren: so einfach ist es

Mit diesen Tipps kannst du deine engen Jeans auch heute noch sehr gut stylen. Auch eine weitere Bluse passt immer sehr gut zu einer engen Hose. Wenn du noch mehr zum Thema Jeans wissen möchtest und wie du sie kombinieren kannst, dann kannst du gern hier vorbeischauen: Outfit-Kombinationen: Das kannst du alles mit einer Jeans machen