Veröffentlicht inFashion

3 Fehler, die du beim Kombinieren schwarzer Jeans machen kannst

Du trägst gerne schwarze Hosen? Wir haben uns mal 3 Fehler angeschaut, die du beim kombinieren von schwarzen Jeans machen kannst.

schwarze Jeans streetstyle Foto
Wie sollte man seine Jeans eigentlich waschen? Foto: Jeremy Moeller / Kontributor via Getty

Schwarze Jeans sind ein klassisches, zeitloses Kleidungsstück, das fast jede:r von uns im Kleiderschrank hat. Aber auch bei diesem Teil kann man in der Modewelt noch Fehler machen. Hier erfährst du mehr über die 3 Fehler, die man beim kombinieren von schwarzen Jeans machen kann.

So sollte man seine schwarzen Jeans nicht tragen

Wenn du dachtest, dass schwarze Jeans immun bei Mode-Fehlern sind, dann hast du dich geirrt.

1. Die richtige Jeans für den richtigen Anlass

Auch bei schwarzen Jeans muss man darauf achten, die richtige Jeans zu dem richtigen Anlass zu tragen. Stell dir doch mal vor, du trägst eine schwarze Skinny Jeans mit Löchern zu einem wichtigen Meeting oder einem Vorstellungsgespräch. Das wäre unpassend. Man muss sich also im Klaren sein, dass man auch nicht jede schwarze Jeans nicht zu jedem Anlass tragen kann.

2. Achte auf Kontraste

Da die Hosen wahnsinnig vielseitig sind, kann man sie mit fast jedem Kleidungsstück ganz einfach kombinieren. Laut Make Your Own Jeans sollte man allerdings bei schwarzen Denim-Hosen darauf achten, sie nicht mit einem schwarzen Gürtel und Schuhen kombinieren sollte. „Das Problem bei dieser Kombination ist, dass sie keinen ästhetischen Wert bietet“, so der Jeans Blog. „Vielmehr wirkt es so, als wären Schuhe, Jeans und Gürtel ein einziges Teil – und das ist nicht unbedingt eine gute Sache.“ Wer also den All-Black-Look nachmachen will, gilt es auf jeden Fall darauf zu achten, mindestens ein Kontrast-Teil zu tragen.

3. Dieselben schwarz Töne

Schwarze Jeans und Oberteile gibt es in den verschiedensten schwarz Tönen. Gerade bei einer verwaschenen Jeans sollte man darauf achten, sie nicht mit einem schwarzen Oberteil zu kombinieren. Das kann schnell ausgewaschen aussehen. Achte also darauf, dieselben schwarz Töne zu tragen.

Die Jeans sind natürlich keine Neuheit in der Modewelt. Dennoch gibt es jedes Jahr und jede Saison spezifische Trends, die man mit den stylischen Denim-Hosen nachmachen kann.

1. In Kombination mit einem schwarzen Oberteil

Laut dem Modemagazin Elle ist der All-Black-Look dieses Jahr wieder der letzte Schrei. So hat Kendall Jenner ihn auch schon mitgemacht und stolz die Kombination von schwarzem T-Shirt und schwarzer Skinny Jeans gezeigt. Natürlich befinden wir uns momentan im Winter, weswegen das Outfit gerne mit schwarzen Stiefeln getragen wird. Um hier den oben genannten Tipp mit einzubeziehen, sollte man hier auf einen Gürtel mit goldener oder silberner Schnalle zurückgreifen oder auffälligen Schmuck tragen. So kannst du direkt auch die ganze Aufmerksamkeit auf deine Schmuckstücke!

Kendall Jenner hat den All-Black-Look nachgemacht. Foto: Rachpoot/Bauer-Griffin / Kontributor via Gettsy

Dieser Fashion-Artikel hat dir gefallen?
2 Fashion-Tipps des berühmten Balenciaga-Models Minttu
Dieses Style-Detail vom Reiterhof liegt heute wieder voll im Trend
6 Wege, wie du dein Blazer-Outfit nicht tragen solltest

2. In Kombination mit einem weißen Hemd

Weiße Hemden und Blusen sind genauso zeitlos wie schwarze Jeans, weswegen dieses Outfit zu (fast) jedem Anlass getragen werden kann. In der Regel gilt, dass neutrale Farben immer zu anderen neutralen Farben passen. Graue und weiße Hemden sind eine schlichte, chice Kombination.

Die Kombination von weißem Hemd und schwarzer Jeans ist zeitlos. Foto: Jeremy Moeller / Kontributor