Veröffentlicht inFashion

3 Fashion-Trends im Winter 2022, die du nicht mitmachen darfst

Bevor du Geld für einen schnelllebigen Trend ausgibst, haben wir uns mal drei Trends angeschaut, die du auslassen solltest.

Gehören Ugg Boots zu den diesjährigen Winter-Trends, die man am besten auslassen sollte? Foto: Jeremy Moeller / Kontributor via Getty

Jedes Jahr erscheinen neue Trends, die einen zum Mitmachen verführen wollen. Das ist auch diesen Winter nicht anders. Aber genau deswegen haben wir uns mal drei Winter-Trends für dich angeschaut, die du dieses Jahr auslassen solltest. Hier erfährst du mehr darüber.

Manchmal machen wir durch Gruppenzwang bei Trends mit, obwohl uns diese eigentlich gar nicht gefallen. Gerade jetzt, wo durch die Inflation alle Preise steigen, sollte man sich also zweimal überlegen, ob man bei einem Trend mitmacht und Geld dafür ausgibt, oder nicht. Wir haben uns deswegen drei Winter Fashion-Trends angeschaut, für die du dieses Jahr dein Geld nicht ausgeben solltest.

1. Ugg-Boots

Ugg-Boots waren schon in den frühen 2000er Jahre polarisierende Schuhwerke. Manche fanden sie schön, andere waren ihn gegenüber zutiefst abgeneigt. Neben angeblich fragwürdiger Herstellung kann man bei diesen Schuhen mit großer Sicherheit sagen, dass sie ein Trend sind, der relativ schnell wieder vorübergehen wird. Wenn du dir die rund 150 € für ein paar sparen willst, solltest du diesen Trend auslassen. Wenn du die Schuhe unbedingt haben willst, kannst du sie auf einer Second Hand-Plattform kaufen. Dort sind sie nicht nur günstiger, sondern auch nachhaltiger.

Uggs
Die Winterschuhe Uggs sind wieder im Trend. Foto: Jeremy Moeller / Kontributor via Getty

2. Ripped Jeans

Wer kennt es nicht? Sobald man eine ripped Jeans anhat, hört man von seinen Eltern oder Großeltern den einen Kommentar: „Kind, kannst du dir keine Hosen leisten, oder warum läufst du mit einer kaputten rum?“ So Unrecht haben sie damit gar nicht. Früher war die Jeans mit dem Einschnitt am Knie ein Trend, jetzt haben sie Einschnitte an den willkürlichsten Stellen, wie beispielsweise unter den Hüften oder dem Hintern. Gerade im Winter ist das eher ungut und somit ein Winter-Trend, den du auslassen solltest.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Der Infinity Schal

Der Infinity Schal kann sich noch nicht so ganz entscheiden, ob er dieses Jahr seine Rückkehr antritt. Dennoch gibt es einige Gen Z-Modeliebhaber:innen, die den Schal wieder zurückholen möchten. Die Schals sind gerade für den Winter relativ praktisch, da man ein langes, verbundenes Tuch hat, was man sich zweimal um den Hals wickelt. Diese Art von Schal macht es jedem einfach, seinen Hals richtig warmzuhalten. Dennoch gibt es auch hier stylischere Möglichkeiten, wie beispielsweise ein normaler Schal mit Fransen. Das Praktische an diesen ist, dass du sie dir an kalten Tagen wie einen Umhang für zusätzliche Wärme umhängen kannst.

Bella Hadid hat vor kurzem einen Infinity Schal getragen. Foto: Gotham / Kontributor via Getty