Blackpink ist die bekannteste weibliche K-Pop Gruppe weltweit und mit ihren eingängigen Refrains kaum aus der Tiktok-Welt wegzudenken. Um ihren Fans eine Freude zu machen, kündigten sie eigentlich für das Jahresende 2020 ein Online-Konzert an, doch das musste wegen Corona auf den 31. Januar 2021 verlegt werden.

Blackpink Konzert 2021 im Livestram

Ursprünglich war das Konzert am 27.12.2020 angesetzt, doch auch in Südkorea stiegen die Coronafälle und daraufhin wurde einen Lockdown-Light verhängt vergleichbar mit dem unserem im November: Restaurants, Bars, Clubs, Geschäfte und Theater müssen schließen oder auf Take-Away umstellen. So konnten die Veranstalter das Konzert in der derzeitigen Lage nicht mehr vertreten. 

Das Blackpink-Konzert musste also zum Entsetzen der Blinks (Fangemeinde der Blackpinks) abgesagt werden. Doch ein neuer Termin stand schon fest, nämlich der 31. Januar. 

Rose bekommt nach Jenni ein Solo.

Sneak-Peak: Rosé bekommt ein Solo

Vor zwei Tagen veröffentlichte der YouTube-Kanal von Blackpink ein Sneak Peak auf einen neuen Song: All my love is gone heißt das erste Solo-Projekt von Rosé und immerhin 20 Sekunden des Songs gibt es schon zu hören. Damit ist sie nach Jenni’s SOLO und Lisa’s LiLifilm Official-Tanzchannel die dritte mit einem Solo-Projekt. Fehlt nur noch Jisoo.

Ob es beim Live-Konzert noch mehr Überraschungen geben wird? Wir sind mächtig gespannt und haben uns schon unsere Tickets gesichert. So gehts:

So kannst du das Blackpink Konzert 2021 auf YouTube sehen

Über YouTube soll das Konzert im Livestream abrufbar sein, wenn man sich vorher einen Zugang dafür geholt habt.

  • Datum: 31.Januar 6 Uhr (früh!) deutsche Zeit
  • Preis: 30 € (Standart), 40 € (Premium mit Behind the Scenes) über den YouTube Account von Blackpink

Wem bei der Uhrzeit auch die Kinnlade runtergefallen ist: Ihr könnt das Blackpink-Konzert auch noch nach der eigentlichen Live-Übertragung als Wiederholung über den Mitgliederbereich schauen.

Denn 6 Uhr morgens kann man die Boxen beim besten Willen nicht laut genug aufdrehen, um anständig mitzuviben. Also schaut die Wiederholung lieber zusammen mit eurem liebsten Blink zusammen, wenn die Nachbarn sich nicht beschweren werden.

Wem die 4 Nächte schier endlos erscheinen, kann ja die Zeit mit der Netflix-Doku über Blackpink überbrücken.