DIY & Living

DIY Bienenwachstücher: Die süße Alternative zur Plastikfolie

Beeswrap macht deine Mittagspause zum Highlight des Tages. Sie sind umweltfreundlich und ganz einfach selber zu machen.

Frau hält DIY Bienenwachstücher hoch
Beeswrap ist total angesagt und eine nachhaltige Alternative zu Frischhaltefolie aus Plastik. Die natürlichen Bienenwachstücher kann jeder ganz einfach zu Hause selber basteln.)

Wir wollen keinen Plastic Planet und jeder Schritt in Richtung Zero Plastic Waste ist ein Schritt in die richtige Richtung. Deshalb zeigen wir dir heute, wie du auf Frischhaltefolie und Co. verzichten kannst – mit deinen eigenen selbstgemachten DIY Bienenwachstüchern.


So kannst du ganz einfach DIY Bienenwachstücher selber machen

Bienenwachstücher gibt es schon lange, doch erst in den letzten Jahren haben sie durch die Zero Waste-Bewegung an Bekanntheit gewonnen. Sie können zwar nicht komplett wasserdicht verpacken, sind aber eine prima Alternative, um Gläser und Teller zu versiegeln oder dein Pausenbrot einzupacken.


So funktionieren selbstgemachte Bienenwachstücher 

Viele DIY-Blogger machen die Beeswraps vor und unzählige Onlineshops verkaufen die nachhaltigen Frischetücher inzwischen zu hohen Preisen. Aber wie funktionieren die Tücher genau?

Die Idee dahinter ist, seine geschmierten Brötchen in Stoff zu verpacken, ganz wie früher. Damit das Tuch wasserabweisend ist und auch Tomate und Gurke problemlos transportiert werden können, bekommt der Stoff eine Beschichtung.

Wachs wird seit jeher zum Beschichten genutzt und ist abbaubar. (Schau mal auf deine Gummibärchentüte!) Deshalb bietet es sich für eine ökologische Beschichtung der Tücher besonders gut an. Mit der Zeit verliert das DIY Bienenwachstuch an Wachs. Besonders dann, wenn du es oft sauber machen oder sogar schrubben musst. Dann kannst du es einfach neu beschichten.


DIY Bienenwachstücher – Das brauchst du:

Eigentlich braucht es nur drei einfache Zutaten für deine eigenen Bienenwachstücher. Mit etwas Glück hast du alle schon zu Hause. Ansonsten kannst du Bienenwachs in Apotheker- oder Naturkosmetikshops bestellen. Veganer können statt Bienenwachs auch Sojawachs verwenden.

  • Baumwoll- oder Leinenstoff
  • Bienenwachs oder alternativ Sojawachs
  • Kokos- oder Jojobaöl
  • Backofen, Bügeleisen, (wiederverwendbares) Backpapier

Bei den Tüchern machen bunte Muster besonders Spaß. Anstatt neuen Stoff zu kaufen, kannst du auch alte Stoffreste verwenden oder zum Beispiel Bettwäsche weiterverarbeiten. Natürlich sollte der Stoff vorher richtig gewaschen werden. Reine Stoffe sind am besten.


Mutter und Kind machen ihre eigenen DIY Bienenwachstücher
Mit drei Zutaten kann jeder seine eigenen Bienenwachstücher selber machen.


DIY Bienenwachstücher –  So geht's:

Es lohnt sich, gleich mehrere Tücher in verschiedenen Größen herzustellen, dann schmeißt du den Ofen auch nicht für ein einzelnes Tuch an und die Kleckerei zwischendurch lohnt sich wenigsten richtig.

  1. Schneide deine Stoffe auf die passenden Größen zurecht. Schneide die Stoffe ruhig etwas großzügiger zu. Gängige Größen sind 25x25 cm oder 30x30 cm.
  2. Lasse deinen Ofen auf 80°C vorheizen. Diese Temperatur reicht, um das Wachs zum Schmelzen zu bringen.
  3. Schnapp dir einen Pinsel oder Schwamm und beschichte deine Stoffe dünn mit dem Öl deiner Wahl. Je mehr Öl, desto weicher werden deine DIY Bienenwachstücher am Ende. Sie sollten aber nicht triefen.
  4. Lege jedes Stück auf ein Blech mit Backpapier und verteile darauf das Bienenwachs. Hast du Bienenwachs gekauft, kommt es in kleinen Tropfen und lässt sich optimal verteilen. Nutzt du Reste, kannst du es mit einer Reibe verkleinern und dann verteilen. Knapp 20 Gramm Bienenwachs reichen für ein 25x25 cm großes Bienenwachstuch.
  5. Lass den Stoff im Ofen, bis das ganze Wachs geschmolzen ist. Kontrolliere, ob alle stellen mit Wachs vollgesogen sind. Falls nicht, kannst du noch einmal Wachs dazugeben.
  6. Hol das Tuch aus dem Ofen und lege ein zweites geöltes Tuch in gleicher Größe darauf. Lege dann Backpapier darüber oder einen alten Stoff und bügle die Bienenwachstuchschichten. Wenn beide voll mit Wachs sind, dann bist du fertig. 
  7. Nimm die beiden Tücher auseinander und lass sie an der Luft trocknen. Fertig.


Fazit – Der Umwelt zuliebe

Bienenwachstücher sind nicht nur super süß, sondern eine große Erleichterung für die Umwelt, denn alle Zutaten sind recycelbar. Zudem kannst du Tücher, die langsam an Wachs verlieren, einfach neu beschichten. Frischhaltefolie hingegen kann nicht wiederverwendet werden.

Wenn du nach deinen eigenen DIY Bienenwachstüchern im Bastelrausch bist, haben wir auch noch einfache Rezepte für selbstgemacht Kosmetik für dich. Oder wie wäre es mit einer ganz persönlichen DIY Duftkerze mit deinem Lieblingsduft?