Vielleicht kennst auch du die Diskussion in deinem Umfeld, ob man Essensreste ins Klo schütten sollte oder nicht. Während die einen schon von klein auf gepredigt bekommen haben, dass sie niemals was von ihrem Essen ins Klo spülen sollen, weil es sonst Ratten im Klo gibt, schütten andere ganz sorglos sogar ihre Tortellini von vor zwei Tagen in die Toilette. In diesem Artikel erklären wir euch, wieso ihr euer Essen niemals ins Klo schütten solltet.

Diese Essensreste dürfen niemals das Klo runtergespült werden

Einige schütten besonders gern Suppe in die Toilette, mit dem Gedanke, dass diese ja sowieso flüssig ist und somit das Klo nicht verstopfen kann. Jedoch sollten weder Suppenreste noch andere Essensreste im Klo landen, denn im Abwasser haben Lebensmittel generell nichts zu suchen. Stattdessen solltest du sie in der Restmülltonne entsorgen. Wenn du nicht den gesamten Abfall durchweichen möchtest, kannst du auch Suppen- oder Eintopfreste in einen Beutel füllen und dann entsorgen.

Auch Öle und Fette sollten nicht über die Toilette entsorgt werden, da sie die Abwasseranlage verschmutzen. Die Reinigung ist ziemlich teuer und mühselig. Egal, ob im Küchenspülbecken oder im Klo: flüssiges Fett erkaltet und bleibt dann an den Abflussrohren haften. Dort wirkt es wie eine Art Klebstoff, der alles andere an sich zieht, sodass dies zu unangenehmen Gerüchen und verstopften Rohren führt.

Good To Know: Haare, Nägel oder Zigarettenstummel schaden ebenfalls dem Abfluss.

Ab wann hat man Ratten im Klo?

Von der Verstopfungsgefahr abgesehen, locken Essensreste auch Ratten aus der Kanalisation an, das bestätigt auch das Umweltbundesamt. Da Ratten häufig den Weg bis zur Quelle der Nahrung zurückverfolgen, gibt es immer mehr Haus- und Wanderratten in Großstätten. Unter Umständen beißen die Ratten dafür sogar Rückstauklappen kaputt. Sind diese kaputt, hat das erhebliche Folgeschäden im Falle einer Rohrverstopfung oder eines Hochwassers.

toilette ratten
Durch Essensreste suchen Ratten den Weg bis hin zu deiner Toilette. Foto: pixabay / jarmoluk via Canva

Was tun bei Ratten im Klo?

Um Ratten im Klo zu vermeiden, kannst du dir eine Rattenklappe einbauen lassen, um den Ratten den Weg vom Rohr ins Klo zu versperren. Dieser Schritt ist jedoch nur dann nötig, wenn bereits bei einem selbst oder in der Nachbarschaft Ratten ungebetene Gäste in der Toilette waren.

Wenn es so weit kommt, dann ist es wichtig, den Rattenbefall der zuständigen Behörde zu melden. Um eine mögliche Seuchengefahr einzudämmen, gibt es in vielen deutschen Städten eine Rattenverordnung, die vorschreibt, dass man verpflichtet ist, das Ordnungsamt über den Rattenbefall zu informieren.

Dies sollte man auch nicht auf die leichte Schulter nehmen, da Ratten bis zu 70 Krankheiten übertragen können. Dazu zählen beispielsweise Salmonellen, Rattenbandwurm oder auch multiresistente Keime, die Krankheiten wie Durchfall, Lungenentzündung oder eine Blutvergiftung auslösen können.

Das könnte dich auch interessieren: