Veröffentlicht inDIY & Living

Das passiert, wenn du Zigarettenstummel auf die Straße wirfst

Zigarettenstummel auf die Straße zu werfen, ist eine echte Umweltsünde. Wir erklären dir, was dann passiert.

Frau raucht
Bitte nicht auf den Boden werfen: Der Abbau von Zigarettenstummeln in der Umwelt kann bis zu 400 Jahre dauern! Foto: Getty Images / Deagreez

In Deutschland rauchen rund 12 Millionen Menschen. Und nicht alle von ihnen drücken ihre Kippen in Aschenbechern aus, sondern werfen ihre Zigarettenstummel einfach auf die Straße. Warum du das auf keinen Fall tun solltest und was es mit der Umwelt anrichtet.

Zigarettenstummel enthalten giftige Substanzen

Laut der WHO landen bis zu zwei Drittel der gerauchten Zigaretten auf dem Boden. Das sind weltweit rund 3650 Milliarden Zigarettenstummel jährlich. Wie viele giftige Stoffe dadurch in unsere Umwelt gelangen, ist den wenigsten Raucher:innen bewusst.

In einer einzigen Zigarettenkippe sind bis zu 4.000 schädliche Stoffe, die diesen Müll unglaublich gefährlich machen. Zu den giftigen Substanzen zählen Stoffe wie Blei, Chrom, Kupfer, Formaldehyd, aromatische Kohlenwasserstoffe und Nikotin. Der Tabak besteht zu 10 % aus diesen giftigen Substanzen. Mit unseren natürlichen Bedingungen auf der Welt kann es bis zu 15 Jahre dauern, bis ein einziger Zigarettenstummel abgebaut ist.

Zigarettenstummel müll
Im Meer werden mehrere tausend Tiere von Zigarettenstummel verseucht.(Photo: Unsplash/brian_yuri)

Wie Zigarettenstummel im Meer landen

Noch immer glauben viele, dass Zigarettenfilter aus Watte bestehen. Stattdessen werden die meisten aus dem Kunststoff Celluloseacetat hergestellt. Dieser ist nicht biologisch abbaubar, sondern zerfällt nach sehr langer Zeit zu Mikroplastik. Dieses landet vor allem in den Meeren und schadet dort Natur und Lebewesen.

Allein an der Ostsee bestehen 53 Prozent des gesammelten Mülls aus Zigarettenstummeln. So ist es leider nicht verwunderlich, dass im Magen-Darmtrakt von Fischen, Walen und Meeresschildkröten Überreste von Zigaretten gefunden wurden. Meeresforscher gehen davon aus, dass eine Zersetzung im Salzwasser sogar bis zu 400 Jahre dauern kann. 

Wusstest du, dass ein einziger Zigarettenstummel bis zu 60 Liter Wasser verseuchen kann? Somit kann bereits ein Stummel pro Liter Wasser mehrere Fische töten.

Meerestiere können also sowohl von dem verseuchtem Wasser sterben, als auch vom Schlucken der Stummel. Somit gilt Zigarettenmüll auch im Meer als hochgefährlich und ist schuld an dem Tod etlicher Tiere. 

Beim Wegschnipsen von Zigarettenstummeln droht ein Bußgeld

Jeder Raucher hat seine Zigarette sehr wahrscheinlich schon mal einfach auf den Boden geworfen. Wird man jedoch beim Wegschnipsen der Zigarettenkippe erwischt, droht ein Bußgeld. Und tatsächlich wird das Bußgeld häufiger fällig, als gedacht. Solch ein Verwarnungsgeld wird meistens vom Ordnungsdienst ausgesprochen. Satte 80 € werden für das Wegschnipsen fällig. Verhält sich derjenige beim Erwischen nicht einsichtig, kann die Strafe bis auf 120 € steigen. Das ist je nach Stadt unterschiedlich gehandhabt. 

Wer seine Kippen häufig aus dem Auto schmeißt, kann ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden. Das Ordnungsamt ist zwar in den meisten Fällen zu Fuß unterwegs, jedoch können sie bei der Sichtung eines Umweltverschmutzers das Autokennzeichen notieren. Die Strafe für Abfall- und Umweltsünder ist gerecht. Schließlich sterben mehrere tausend Tiere von diesem Müll und unsere Umwelt wird gravierend geschädigt.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von youngcaritas Dortmund (@youngcaritasdortmund) am Aug 9, 2020 um 2:51 PDT

//www.instagram.com/embed.js

Young Caritas unterstützt die #fillthebottle Challenge.

#fillthebottle Challenge gegen Umweltverschmutung

Auf Instagram geht eine Challenge unter dem Hashtag “Fill the Bottle” rum. Bei dieser Netzchallenge geht es darum, eine leere Flasche mit Zigarettenstummeln zu füllen. Dafür gehen viele Menschen auf die Straße und machen sich auf die Suche nach Überreste. Wenn sie ihre Flasche komplett gefüllt haben, posten sie davon ein Bild. Sogar Young Caritas begleitet diesen Trend und ruft dazu auf, etwas für die Umwelt zu tun. Wenn jeder eine Flasche voller Kippen sammelt, ist der Umwelt wenigstens ein Stück geholfen.

Fazit: Bitte keine Zigarettenstummel auf die Straße schnipsen

Die Auswirkungen von Zigarettenstummeln auf die Umwelt sind gravierend und sehr erschreckend. Jede:r Raucher:in kann diese Art von Umweltverschmutzung vermeiden. Am besten beseitigst du deine Asche sowie Zigarette immer im Restmüll, denn da kannst du dir sicher sein, dass sie fachgerecht entsorgt werden.

Weitere Artikel gefällig?