Veröffentlicht inDIY & Living

Alte Kerzen wiederverwenden: Das kannst du daraus machen 

Nachhaltig leben bedeutet auch, Dinge wiederzuverwenden, statt sie einfach wegzuwerfen. Auch mit alten Kerzen funktioniert das wunderbar.

Frau mit Kerze
Kerzen sind im Winter besonders beliebt. Foto: Pexels / Yan Krukau

Kerzen sind gerade in der dunklen Winterzeit sehr beliebt. Sie bringen uns ein wohlig-warmes Gefühl und eine entspannte Atmosphäre. Doch was machst du, wenn die Kerzen abgebrannt sind und noch ein kleiner Wachsrest übrig ist? Die Antwort darauf ist: Auf gar keinen Fall wegwerfen! Denn alte Kerzen kannst du wunderbar wiederverwenden. 

Die nachhaltige Kerze: Wachsreste wiederverwenden  

Auch nach der Weihnachtszeit im neuen Jahr sind Kerzen noch sehr beliebt. Doch die meisten Kerzen sind über Weihnachten schon komplett runtergebrannt. Ein paar Wachsreste bleiben allerdings immer übrig. Wir haben eine einfache Anleitung für dich, wie du aus alten Kerzen neue Kerzen herstellen kannst. Und das sogar inklusive Docht! 

Frau mischt Kerzenwachs
Aus alt mach neu: Kerzenwachs lässt sich zu neuen Kerzen formen. Foto: Pexels / Anna Shvets

Alte Kerzen wiederverwenden: Du benötigst dafür die folgenden Gegenstände 

  • Wachsreste 
  • eine Konservendose 
  • Einmachgläser oder andere Gefäße 
  • Zahnstocher 
  • einen Baumwollfaden 

Sobald du diese Gegenstände hast, kann es auch schon losgehen. Gib zuerst die Wachsreste in die Konservendose und erhitze sie in einem Wasserbad. Achte dabei unbedingt darauf, dass das Wasser nicht so hoch spritzt, dass es in die Dose gelangt. Sobald das Wachs flüssig ist, kannst du mögliche Dochtreste und andere Verunreinigungen entfernen.  

Um den Docht zu formen, gehst du wie folgend vor: Zwirbel dann den Baumwollfaden fest zu einer Kordel und binde diese dann an einen Zahnstocher. Leg den Zahnstocher quer über das entsprechende Gefäß, sodass der Docht sich mittig im Wachs befindet. Gib dann das flüssige Wachs hinein. Lasse dies sodann fest werden und entferne den Zahnstocher. Fertig sind deine selbstgemachten Kerzen. 

Wichtiger Tipp: Wenn du den Kerzendocht selber machst, solltest du unbedingt darauf achten, reine Baumwolle dafür zu verwenden. Kunststoffe wie Polyester sind nicht geeignet und es können im Ernstfall beim Verbrennen sogar gesundheitsschädliche Gase entstehen. 

Tipp der Redaktion zum Kerzenreste-Wiederverwenden

Gerade im Sommer kannst du folgenden Tipp sinnvoll umsetzen. Wenn du die Kerze zusätzlich mit etwas Citronella-Öl aromatisierst, kannst du damit Mücken und anderes Ungeziefer von Balkon und Terrasse fernhalten. Am besten gibst du das Öl vor dem Abkühlen mit in das flüssige Wachs. 

Frau mit Kerze
Selfmade-Kerzen sind der neue Trend. Foto: Pexels / Karolina Grabowska

Weitere Tipps zum Kerzen-Wiederverwenden 

Selbstgemachte Feueranzünder 

Alte Kerzen können tatsächlich auch als Feueranzünder verwendet werden. Schmelze die Wachsreste ein und fülle das flüssige Wachs in einen alten Eierkarton aus Pappe oder gieße es über eine alte Cornflakes-Packung. Wenn das Wachs abgekühlt ist, kannst du die Packung in Teile der gewünschten Größe zerschneiden, die Teile in eine verschließbare Tüte packen und auf den nächsten Campingausflug mitnehmen. 

Kerzen ohne Docht 

Der Tipp ist wohl am einfachsten: Lege dazu die Wachsreste in ein Glas, stelle diesen auf die Heizung und lasse das Wachs langsam schmelzen. Nun kannst du entweder den sich allmählich entwickelnden Duft genießen oder einen DIY-Docht hineinstecken, falls du doch lieber eine Kerze mit Docht haben möchtest. 

Es wird romantisch 

Schreibe einen Liebesbrief an deinen Lieblingsmenschen und versiegele den Umschlag Inhalt mit Wachs. So machst du Briefe direkt noch etwas schöner. 

Alte Kerzengläser verwerten 

Auch Kerzengläser müssen nicht in den Müll wandern: Es gibt viele Möglichkeiten, Glasgefäße, die eine Kerze enthielten, wiederzuverwenden.  

1. Pflanzgefäß 

Topfpflanzen sind sowieso seit einer Weile wieder richtig im Trend. Ob du Paprika, Kakteen oder andere Pflanzen ziehen möchtest, brauchen sie ein Behältnis. Dafür Kerzengläser zu verwenden, ist ideal, weil sie nicht viel Platz brauchen und oft auch noch hübsch aussehen.  

2. Stiftehalter 

Wenn du aus dem Glas alle Wachsreste entfernt hast, nutze ein hübsches Kerzenglas doch als Stiftehalter. Auch um andere kleine Gegenstände aufzubewahren ist dies wunderbar. 

3. Trockener Aromadiffusor 

Fülle ein altes Kerzenglas zu drei Vierteln mit Backpulver (Natron) auf und gib ein paar Tropfen deines bevorzugten ätherischen Öls hinein. Wenn das Glas eine Duftkerze enthielt, achte darauf, dass dein ätherisches Öl zum Duft der Kerze passt, damit kein unschöner Mischduft entsteht.  

So gibt es viele Möglichkeiten, alte Kerzen wiederzuverwenden. Nachhaltiger geht es wohl kaum!