Veröffentlicht inDIY & Living

Von Hunden lernen: 8 Dinge, die uns Hunde beibringen können

Hunde lernen viel von uns. Doch wusstest, dass wir auch von ihnen lernen können? Wir zählen dir sieben Dinge auf, die du von deinem Vierbeiner im Alltag lernen kannst.

Hund gibt High Five
Wir können einiges von Hunden lernen. Was genau das ist, erfährst du hier. Foto: IMAGO Images / Westend61

Hunde sind nicht nur unsere täglichen Begleiter. Sie gehören zur Familie, wachsen uns mit jedem Tag mehr ans Herz und verzücken uns täglich. Doch wusstest du, dass dein Fellfreund nicht nur dein Leben bereichern, sondern auch dich zu einem besseren Menschen machen kann? Wir können nämlich viel von Hunden lernen! Welche acht Dinge das genau sind, erklären wir dir jetzt.

Anika ist selbst Hundemama. Foto: Anika Jany

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

1. Bewusstheit für den Moment

Hund sind nicht bekannt mit dem Konzept der Zeit und leben im Hier und Jetzt, in der Gegenwart. Wenn sie aufwachen, starten sie in den meisten Fällen fröhlich und energiegeladen in den Tag. Dein Vierbeiner kann dir also helfen, aus deinem Alltagstrott herauszukommen und den Stress mal ein wenig beiseitezuschieben. Denn sie zeigen uns, dass der jetzige Moment in der Gegenwart das Wichtigste ist und wir die Kleinigkeiten, die uns über den Tag hinweg begegnen, schätzen sollten.

2. Einfühlungsvermögen

Wenn du mit einem Hund zusammenlebst, teilst du deinen Alltag mit ihm und wirst regelrecht dazu gezwungen, eine neue ‚Sprache‘ zu lernen und den Vierbeiner lesen zu lernen. Denn zu einer guten Mensch-Hund-Beziehung gehört viel Empathie und Einfühlungsvermögen. Du lernst dank eines Vierbeiners, auf welche Zeichen du achten musst, wenn es ihm nicht gut geht und was er mag und was nicht.

Dieses Einfühlungsvermögen lässt sich allerdings ganz leicht auf Menschen übertragen. Empathie ist unglaublich wichtig für zwischenmenschliche Beziehungen, weshalb dein Hund dir in diesem Sinne sogar zu erfolgreichen Freund- und Partnerschaften verhelfen kann!

Pincher
Wenn du deinen Hund verstehst, wird auch er dich verstehen. Foto: IMAGO Images / Westend61

3. Gelassenheit & Geduld

Natürlich gibt es nicht nur Harmonie in einem Hundeleben. Eine kleine Pipi-Pfütze auf dem Teppich, dreckige Pfotenabdrücke auf dem Sofa… Die Liste der Dinge, über die wir uns bei unserem Vierbeiner ärgern könnten, ist unendlich. Doch die Betonung liegt auf „könnte“. Denn im Endeffekt bringt es nichts, sich über diese Dinge aufzuregen.

Dein Vierbeiner merkt in den meisten Fällen noch nicht einmal, dass er etwas falsch gemacht hat. Er weiß nicht, dass er nicht mit dreckigen Pfoten aus Sofa gehen soll oder dass die Pipipfütze in der Wohnung nicht so cool war. Er ist ein Tier mit eigenen Ideen und Bedürfnissen. Und manchmal braucht es eine gewisse Zeit, bis er bestimmte Regeln akzeptiert hat. Dein Hund merkt, dass du ungeduldig bist, wird dadurch gestresst und lernt die neuen Grenzen noch langsamer.

Dein Hund kann dich also darin unterstützen, etwas gelassener zu werden und mehr Geduld an den Tag zu legen. Man sagt ja auch so schön, dass der Weg das Ziel ist – und dein Hund wird dir diese zusätzliche Geduld mit Gehorsamkeit danken!

4. Nähe

Egal, ob dein Hund zur kuscheligen Sorte gehört oder lieber ein Einzelgänger ist: Irgendwann sucht (und braucht) er deine Nähe. Und diese Nähe tut auch uns selbst gut! Das Streicheln des weichen Fells löst Glückshormone in uns aus, die uns helfen können, Stress abzubauen, den Blutdruck und den Puls zu senken sowie das Vertrauen zu einem anderen Lebewesen aufzubauen. So arbeitest du daran, die Bindung zu deinem Tier zu stärken – und kannst das auch bei Freundschaften so tun.

Hund mit Frau auf dem Boden
Nähe zuzulassen können wir auch von Hunden lernen. Foto: IMAGO Images / Westend61

5. Kompromissbereitschaft

Als Hundebesitzer:in musst du auf gewisse Dinge verzichten. Du hast immerhin eine Verantwortung für dieses Lebewesen und musst dich darum kümmern, da dein Vierbeiner auf dich und deine Fürsorge angewiesen ist. Du lernst von deinem Hund in diesem Zusammenhang also nicht immer nur deine eigenen Interessen durchzusetzen, sondern auch mal deine Bedürfnisse hinten anzustellen.

6. Spaß haben

Auch wenn das Leben mit einem Hund nicht immer einfach ist: Der Spaß, den ihr beide habt, überwiegt in den meisten Fällen. Dein Hund kann dich also lehren, auch mal loszulassen und einfach nur Spaß und gute Laune zu haben. Ob das nun beim Apportieren, bei einem Suchspiel oder bei einem Rennen durch die Wildnis ist: Dein Hund ist voller Lebensfreude, welche er gerne mit dir teilt!

7. Zufriedenheit

Die meisten von uns haben ein Ziel vor den Augen und wissen auch, wie sie dieses erreichen können. Doch darüber verliert man manchmal die wirklich wichtigen Dinge aus den Augen, für die man täglich dankbar sein sollte. Dein Hund zeigt dir in diesem Zusammenhang, was es bedeutet, zufrieden zu sein mit dem, was man hat. Er hat keine Selbstzweifel, möchte auf nichts hinarbeiten und freut sich einfach nur an deiner Seite zu existieren – und von diesem Vibe sollten wir uns eine Scheibe abschneiden!

Frau mit Yorkshire Terrier
Hunde können uns auch lehren, das Leben zu genießen. Foto: IMAGO Images / Westend61

8. Freundschaft & Liebe

Wie schon zuvor erwähnt, kann dir dein Hund durch verschiedene Dinge helfen, Freundschaften zu festigen. Dein Vierbeiner nimmt dich so, wie du bist und liebt dich bedingungslos. Egal, wie du aussiehst oder mit welcher Laune du nach Hause kommt: Dein Hund wird sich immer freuen, dich zu sehen und bei dir zu sein. Durch deinen Vierbeiner kannst du also lernen, dass Loyalität keine Schwierigkeit ist und das Vertrauen ebenfalls keine Einschränkungen kennen muss.

Von einem Hund können wir viel mehr lernen, als wir denken

Sicherlich sind dir diese Sachen in solch einem Zusammenhang noch nie untergekommen, aber ein Vierbeiner kann dich wirklich zu einem besseren Menschen machen. Egal, ob es um Kommunikation, Liebe oder deine eigene mentale Gesundheit geht – dein Vierbeiner wird dir immer vorleben, wie es richtig zu gehen hat!

Noch mehr zum Thema Hund findest du hier: