Ein selbstgemachter Adventskalender ist ein tolles Geschenk von Herzen – egal, ob für die Eltern, gute Freund:innen, den/die Partner:in oder das eigene Kind. Wir haben jeweils vier Ideen, einen Adventskalender zu füllen für dich gesammelt.

Ideen, womit du deinen DIY-Adventskalender füllen kannst

Für die meisten Kinder ist der Adventskalender eines der Highlights in der Vorweihnachtszeit. Das war in deiner Kindheit auch so? Dann ist es Zeit, deinen Eltern für ihre alljährliche Mühe zu danken. Am besten geht das mit einem selbst gemachten Adventskalender. Im Folgenden findest du zudem Tipps und Ideen, wie du einen Adventskalender füllen kannst, den du dann Freund:innen, deine/r Partner:in oder (d)einem Kind schenken kannst.

Deine Eltern haben dich Weihnachten Jahr für Jahr vergöttert? Zeit, etwas zurückzugeben.

Adventskalender für Eltern befüllen

Eltern, zumindest die meisten, freuen sich über persönliche Geschenke von ihren Kindern. Wenn du also nach Ideen suchst, wie du den Adventskalender für deine Eltern füllen kannst, krame einfach in deiner eigenen Vergangenheit. Meine Eltern und ich waren beispielsweise in meiner Kindheit immer in einem bestimmten Ort an der Ostsee. Ich könnte also beim nächsten Ostsee-Ausflug dort vorbei zu fahren und eine Ansichtskarte oder Kühlschrankmagneten zu kaufen. Psst: Oft gibt es solche Souvenirs auch online.

Ebenfalls stets beliebt bei Eltern sind Fotos. Damit kann man natürlich einzelne Türchen füllen, z.B. mit diversen Foto-Produkten, die man in der Drogerie drucken lassen kann (aber bitte nur, wenn deine Eltern echte Kitsch-Fans sind!)

Eine Alternative ist ein ganzer Foto-Adventskalender. Dafür könntest du die Fotos in einem dekorativen Sofortbildkamera-Stil drucken lassen (Das geht z.B. über Myposter) und dann umgedreht mit Holzklammern an eine Leine hängen. Auf die Rückseite der Fotos schreibst du dann in unsortierter Reihenfolge die Zahlen 1 bis 24 und deine Eltern dürfen sich jeden Tag über eine neue Erinnerung freuen.

Frauen mit Hund an Weihnachten
Zeit, deiner besten Freundin zu zeigen, wie lieb du sie hast! Credit: IMAGO / Addictive Stock

Adventskalender für die beste Freundin/ den besten Freund befüllen

Auch bei Freund:innen kannst du als Inspirationsquelle auf gemeinsame Erinnerungen zurückgreifen. Vielleicht hast du noch Tickets von gemeinsam besuchten Konzerten zuhause rumliegen oder alte Briefe, die ihr euch heimlich in der Schule geschrieben habt. Mit solchen kleinen Erinnerungen, die euch verbinden und die vor allem nur ihr versteht, schaffst du einen ganz besonderen Adventskalender.

Wir haben aber auch noch mehr Ideen, womit du den Adventskalender füllen kannst. Überlege dir hierfür 24 kleine (oder große, wie du möchtest) Dinge, die du mit deinem/deiner Bestie verbindest: Ihr Lieblingsbier, seine Lieblingsband, ihr Lieblingsfilm, sein Lieblingsgericht …

Entsprechend dieser Dinge kannst du Kleinigkeiten wie das Bier als ein Türchen verwenden oder Merchandise (z.B. eine Tasse) von der Band kaufen. Bei Lieblingsfilm- und Gericht eignen sich Gutscheine für einen gemeinsamen Filmabend oder ein selbst gekochtes Dinner. Ideen für Weihnachtsgeschenke für die beste Freundin findest du hier.

Partner kennenlernen, weihnachten, Paar
Ein Adventskalender für den/die Partner:in ist eine sehr romantische Geste & kommt sicher gut an. Foto: Getty Images/ Arina Krasnikova /

Adventskalender für den/die Partner:in befüllen

Unsere Ideen, den Adventskalender zu füllen, müssen bei Partner:innen in zwei Kategorien aufgeteilt werden: Die Romantiker:innen und die Pragmatiker:innen. Bei Ersteren wird es etwas einfacher, passende Geschenke zu finden. Da bietet sich alles Mögliche an: ein kleiner Liebesbrief, Fotos, Gutscheine für Essengehen, Wellness usw. Sicherlich kennst du auch seine oder ihre Lieblingssüßigkeit: Rein damit!

Bei den Pragmatiker:innen braucht es andere Ideen, den Adventskalender zu füllen. Denn die können dem tendenziell kitschigen Prinzip des Adventskalenders wahrscheinlich von vornerein nicht viel abgewinnen. Wer sich dennoch die Mühe machen will: Du könntest den Happy Socks-Adventskalender für 200€ kaufen. Darüber freut sich ein Pragmatiker, liegt preislich aber eher über der Schmerzgrenze.

Socken sind aber keine doofe Idee. Das und andere Gegenstände des täglichen Gebrauchs, die man gerne vergisst zu kaufen, eigenen sich für Pragmatiker:innen-Adventskalender. Zahnpasta, Ersatz-Ladekabel, Kaffeepulver, Handcreme … Vielleicht bekommst du deine:n kleine:n Skeptiker:in zuhause damit doch noch überzeugt, dass Adventskalender etwas Praktisches sind.

24 kreative DIY-Adventskalender-Ideen für IHN findest du hier.

Ideen Adventskalender füllen
Tolle Ideen für einen Adventskalender für Kinder. Foto: Pexels/ Jonathan Borba

Adventskalender für Kinder befüllen

Für Kinder eigenen sich bestimmte Motto-Adventskalender. Dafür füllst du den Kalender mit allerlei Zubehör zu einem bestimmten Thema oder Spielzeug, das das Kind besonders mag. Bei meinem Neffen wären das zum Beispiel Züge. Generell sind Spielfiguren sehr beliebt. Auch Puppenzubehör und Ähnliches passen gut in die kleinen Türchen. Oder du kaufst ein Lego– oder Duplo-Set und schenkst jeden Tag ein Teil davon.

Kindern ab etwa drei Jahren kannst du auch Gutscheine schenken. So wäre eine Idee, womit du den Adventskalender füllen kannst, eine kleine Keksform als Gutschein zum gemeinsamen Plätzchenbacken. Oder eine Euro-Münze als Gutschein für eine Karussell-Fahrt auf dem Weihnachtsmarkt. Wenn du Kindern einen Gutschein schenkst, ist es aber besonders wichtig, dass dieser zeitnah eingelöst wird.

Adventskalender selbst befüllen: Lindt kann jeder

Natürlich ist es deutlich mehr Arbeit, einen Adventskalender selbst zu basteln, als einen der gängigen Schokoladen-Kalender zu kaufen. Aber wenn du einen Menschen in deinem Leben hast, den du gern zeigen möchtest, wie gern du ihn hast, ist das eine tolle Gelegenheit. Ob Eltern, Freund:innen, Partner:innen oder Kinder – nutze gemeinsam Erlebtes als Inspiration und das Wissen, das du über diese Person hast. So schaffst du ein ganz besonderes Geschenk, das nur du machen kannst.

Mehr Weihnachts-Themen gibt’s hier: