Psychologie

Geld sparen im Alltag: Der Latte-Faktor hilft!

Der Latte-Faktor ist ein psychologischer Trick, mit dem du dein Konsumverhalten regulieren kannst. Erfahre hier, wie du viel Geld im Alltag sparen kannst.

Geld sparen im Alltag
Wer im Alltag Geld sparen will, der errechnet erstmal den Latte-Faktor. (Credit: Pexels)

Wir kaufen zu viel Zeug. Mal hier ein kleiner Snack,  mal dort ein hübsches Stehrümchen. Wenn wir all die Dinge zusammenzählen, die wir nicht brauchen, kommt da ein ordentliches Sümmchen zusammen. Ein Sümmchen, das wir viel besser in etwas anderes investieren könnten. Urlaube, ein Zugticket zu Oma oder ein Candle-Light-Dinner mit dem Liebsten sind nur einige gute Beispiele. Wie du Geld im Alltag sparen kannst, zeigen wir dir anhand des Latte-Faktors!

Geld sparen im Alltag mit dem Latte-Faktor

Was ist der Latte-Faktor überhaupt? Der Latte-Faktor errechnet sich aus all den Dingen, die du in deinem Alltag kaufst und konsumierst, auf die du locker verzichten könntest. Bequemlichkeit und Gewohnheit bringen dich dennoch beinahe täglich dazu, dein Geld zum Fenster rauszuwerfen. 

Geld im Alltag zu sparen wird supereinfach, wenn du deinen Latte-Faktor auf einem Minimum hältst. Denn wer sich den Latte Macchiato bei Starbucks und all die anderen Kleinigkeiten verkneift, die eigentlich vollkommen latte sind, wird horrend viel Geld sparen. 

Kaffee Preise
Ein einzelner Kaffee ist nicht teuer, aber wenn man es auf den Monat hochrechnet, läppert es sich.

Deinen persönlichen Latte-Faktor berechnen

Die Berechnung des Latte-Faktors ist denkbar einfach, doch unter Lebensbejahern wird es nur sehr ungern getan. Niemand möchte genau wissen, wie viel Geld er zum Fenster herauswirft. Trotzdem: Beobachte dich ein paar Tage lang genau und finde heraus, an welchen Produkten du regelmäßig im Alltag sparen könntest. 

Du hast morgens keine Zeit zu frühstücken und kaufst dir ein Müsli auf dem Weg zur Arbeit? Du kaufst dir beim Spazierengehen gern einen Chai Latte und einen Chocolate Chips-Keks? Kein Wunder, dass du knapp bei Kasse bist! Rechne die Latte-Ausgaben auf den Monat hoch und schon hast du deinen persönlichen Latte-Faktor:

23 Arbeitstage x 2,50 € Müsli = 57,50 €

4 Sonntage x 5,50 € Chai + Keks = 22 €

_________________________________________

Latte-Faktor: 79,50 € / Monat

Was? Fast 80 € im Monat für Müsli und Chai? Das sind ja 954 € im Jahr! Ja, Leute. So geht sparen im Alltag nun einmal. 

Kaffee verschüttet
Achte im Alltag auf deine unnötigen Ausgaben.

Geld sparen im Alltag: Für wen ist der Latte Faktor geeignet? 

Eigentlich kann jeder mit dem Latte-Faktor einiges an Geld im Alltag sparen. Allerdings ist auch klar, dass gerade die Naschkatzen und Kaffeesüchtigen unter euch von dieser Geldspar-Technik profitieren. Die meisten haben nicht einmal eine Ahnung davon, wie viel Geld sie monatlich für Schwachsinn ausgeben. Für die wird es eine besonders interessante Erfahrung.

Geld sparen: den Alltag verändern

Um deinen persönlichen Latte-Faktor auf Sparflamme zu halten, musst du etwas an deinen Verhaltensweisen ändern. Disziplin, das ungeliebte Wort, ist der Schlüssel zum Glück. Frage dich jedes mal, wenn du eine unsinnige Ausgabe machen möchtest, ob du es auch tatsächlich brauchst. Ein Frühstücksmüsli kannst du dir auch Zuhause zusammenrühren. Kaffee und Keks bekommst du bestimmt im Office oder für viel weniger Geld im Supermarkt. 

Geld sparen im Alltag ist einfach, wenn du ein Ziel hast

Sich die Snacks vom Mund abzusparen macht keinen Spaß, das ist uns vollkommen bewusst. Dafür macht es umso mehr Spaß zu sehen, dass dein Kontostand wächst und du dir bald das leisten kannst, wofür es sich lohnt zu sparen.

Du willst unbedingt mal wieder Kultururlaub in Europa machen oder liebst kleine Festivals in Deutschland? Deine Katze muss zum Tierarzt? Oder deine Couch braucht einen Schonbezug wegen der Katze? Mit ein wenig Disziplin und Spaß am Sparen wird das bald was!

Noch mehr Tipps, um deinen Alltag zu verbessern, findest du auch bei uns. Überwinde deinen inneren Schweinehund, lerne Stress, durch Meditation zu bekämpfen, oder ordne mit der 80:20-Regel dein Leben neu.