Das goldene Gebräu ist nach wie vor beliebt. Im Durchschnitt trinkt jeder Bürger und jede Bürgerin 99,7 Liter Bier im Jahr. Verwunderlich ist das nicht, schließlich ist Bier das meist konsumierte alkoholische Getränk und zählt auch insgesamt zu den beliebtesten Getränken der Deutschen. Was jedoch weniger bekannt ist: Bier hat viele positive Eigenschaften und kann verdammt gesund sein. Wir erklären dir, wann Bier gesund ist und an welche Menge du dich dabei halten solltest.

Wann ist Bier trinken gesund?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. sind zehn Gramm Alkohol pro Tag für gesunde Frauen und 20 Gramm pro Tag für gesunde Männer eine akzeptable Menge – 20 Gramm entspricht in etwa einem halben Liter Bier. In diesem Maße ist das Bier Trinken also gesund und kann die folgenden Vorteile mit sich bringen.

Bier
Bier trinken kann tatsächlich gesund sein. Credit: IMAGO / Westend61

1. Bier erhöht die Knochendichte

Nach den Ergebnissen des Journal of the Science of Food and Agriculture kann Bier Knochenschwund vorbeugen und bei gemäßigtem Konsum sogar Osteoporose entgegenwirken. Der Grund: Bier, das mit viel Hopfen und viel gemalzter Gerste hergestellt wird, enthält einen besonders großen Anteil eines knochenstärkenden Minerals.

2. Bier senkt das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung

Innerhalb einer Studie, die im Scandinavian Journal of Primary Health Care veröffentlicht wurde, konnte festgestellt werden, dass bei moderatem Biergenuss das Herzinfarktrisiko um 30 Prozent sinkt. Bei häufigem Bierkonsum sowie völligem Verzicht ist das Risiko somit höher.

3. Bier senkt das Risiko für Diabetis

Trinkst du an drei bis vier Tagen pro Woche Alkohol, dann besitzt du laut einer Studie des Instituts for Folkedundhet ein geringeres Diabetisrisiko. Demnach erkrankten Männer, die 14 alkoholische Getränke und Frauen, die neun alkoholische Getränke pro Woche konsumierten, am seltensten an der Stoffwechselstörung.

4. Bier wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus

Innerhalb einer Studie der Universität von Pennsylvania wurde sich mit der Wirkung von Bier genauer beschäftigt. Sie fanden heraus, dass das bei denen, die regelmäßig moderate Mengen an Alkohol zu sich nahmen, die Cholesterin-Werte besser waren als bei denen, die keinen Alkohol zu sich nahmen. Das interessante: Besonders Bier trägt dazu bei, den Anteil des gesunden HDL-Cholesterins im Körper zu erhöhen beziehungsweise, den Abbau zu verlangsamen. Dadurch schützt es dich vor Herzinfarkten und Schlaganfällen.

5. Bier kann dabei helfen Nierensteine auszuspülen

Bier ist wassertreibend, was dazu führt, dass deine Nieren gut durchgespült werden. Dadurch können mögliche Steine herausgespült werden. Das Problem ist, dass Alkohol den Körper nach dieser Überflutung austrocknet und der Urin eindickt – das kann dann zu größeren Steinen führen. Empfehlenswerter ist daher alkoholfreies Bier. Es ist isotonisch und hat die positiven Wirkungen von Bier, aber vermeidet die schädlichen Wirkungen des Alkohols.

Trotz der wassertreibenden Wirkung ist es natürlich ebenso wichtig, ausreichend Wasser zu trinken.

Bier ist gesund, wenn du gewissenhaft damit umgehst

Ein Blick auf die verschiedenen Studien verrät: Bier ist tatsächlich gesund. Zumindest dann, wenn du gewissenhaft damit umgehst. Vor allem alkoholfreies Bier wird sich positiv auf deine Gesundheit auswirken. Das gilt im Übrigen auch für warmes Bier, über das immer wieder im Zusammenhang mit Erkältungen gesprochen wird.

Die ätherischen Öle und Bitterstoffe aus Hopfen und Malz fördern den Schlaf, beruhigen und der Alkohol im Bier wirkt außerdem antibakteriell. Bei allem gilt jedoch: Die Menge machts! Und übermäßiger Bierkonsum wird deiner Gesundheit eher schaden als ihr zu Gute zukommen.

Nicht nur Bier, sondern auch Kaffee kann im übermäßigen Verzehr ungesund sein. In dieser Story findest du ein paar leckere Alternativen.