Veröffentlicht inBeauty

Jeden Tag Haarspray nutzen: Wann führt es zu Haarausfall?

Du stylst deine Haare täglich und fixierst sie dann mit Haarspray? Hier verraten wir dir, ab wann Haarspray schädlich ist und zu Haarausfall führt.

frau haarspray
Verwendest du regelmäßig Haarspray, kann das zu Haarausfall führen. Foto: Getty Images / Cicy

Bekanntlich schadet zu viel Hitze den Haaren. Jedoch ist nicht nur Hitze für Haarausfall verantwortlich. Wenn du plötzlich also mehrere Hundert Haare in deiner Haarbürste findest, kann das verschiedene Gründe haben, beispielsweise übermäßiges Styling mit Pflegeprodukten. Hier liest du, ob Haarspray schädlich ist und ab wann es zu Haarausfall führen kann.

Ist Haarspray schädlich für deine Haare?

Prinzipiell ist Haarspray nicht schädlich für deine Haare. Hinzukommt, dass die enthaltenen Inhaltsstoffe dermatologisch getestet werden und somit keinen medizinischen Haarausfall verursachen können. Dennoch kann diese übermäßige Pflege der Haare mit Haarspray zu Schäden führen. Wie auch andere Pflegeprodukte setzen sich die feinen Tröpfchen des Haarsprays auf der Kopfhaut ab. Diese können nicht durch eine Bürste entfernt werden.

Inwieweit kann Haarspray zu Haarausfall führen?

Durch die Rückstände auf der Kopfhaut verstopfen die Poren sehr schnell. Dadurch können Sauerstoff und Nährstoffe nicht mehr bis zu den Haarfollikeln gelangen. Hinzukommt, dass dadurch auch wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente nicht mehr aufgenommen werden können und somit nur dünne und schwache Haare nachwachsen können. Diese fallen dann auch eher aus, da sie nicht ausreichend ernährt sind.

frau haare kämmen
Auch wenn du deine Haare kämmst, kann das zu Haarbruch führen. Foto: Canva / progressman

Haarspray lässt deine Haare brechen

Damit deine Frisur den ganzen Tag hält, führt Haarspray dazu, dass deine Haare versteifen. Besonders im Ansatzbereich fixiert es die Haare vom Ansatz bis in die Spitzen, indem sie miteinander verkleben. Wirken dann noch andere Einflüsse wie Kopftücher oder das Bürsten der Haare ein, dann kann das sehr schnell zu Haarbruch führen. Gebrochene Haare erkennt man daran, dass die Spitzen stumpf sind und häufig splittern. Mehr dazu, findest du hier:

Gibt es Haarspray, dass den Haaren weniger schadet?

Um deinem Haar weniger zu schaden, solltest du darauf achten, nicht regelmäßig Haarspray zu verwenden. Alternativ kannst du auch eins verwenden, welches beispielsweise Keratin enthält und somit deine Haarstruktur stärkt und das Haarwachstum anregt.

Was du noch für dickeres Haar tun kannst, findest du hier: Avocado in die Haare: Diese alltäglichen Zutaten sollten die Haare dicker machen

Das könnte dich auch interessieren: