Hast du schon den neusten TikTok Beauty Trend gesehen? Der Trend nennt sich „Baby Botox“ und ist eine neue Art sich Botox spritzen zu lassen. Verglichen zu der Standard Botox Prozedur, soll der neue TikTok Trend das Gesicht voller machen und kleine Fältchen und Linien verschwinden lassen. Das hört sich jetzt natürlich genau so an wie der normale Botox-Eingriff. Allerdings wird beim Baby Botox weniger Botox verwendet.

Warum Baby Botox?

Genau wie bei der Standard Botox-Prozedur ist das Ziel von Baby Botox das Gesicht jünger, voller und glatter aussehen zu lassen. Ein gravierender Unterschied zwischen Botox und Baby Botox ist allerdings, dass der letztere beim Eingriff das Gesicht natürlicher aussehen lassen soll. Der Trend soll das Gesicht davor bewahren, künstlich und „eingefroren“ auszusehen.

Laut der amerikanischen Fachzeitschrift Healthline sollten allerdings nur Menschen mit gesunder Haut, normalem Bluthochdruck, die bis jetzt keine Reaktionen auf Botox hatten, den Eingriff machen lassen. Wenn der Botox Trend dich interessiert, solltest du dir zuerst die professionelle Meinung deines Arztes oder deiner Ärztin einholen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wie funktioniert Baby Botox?

Baby Botox funktioniert genauso wie die normale Botox-OP. Es wird lediglich weniger Botox in das Gesicht gespritzt, was dazu führt, dass der Eingriff billiger sein könnte. Dies wird aber in jeder Klinik individuell entschieden.

Anders als herkömmliches Botox muss der Nachfolgeeingriff alle 4 bis 5 Monate erledigt werden. Bei normalem Botox muss der Eingriff alle 3 bis 4 Monate wiederholt werden, damit das Gesicht weiterhin frisch aussieht.

Mögliche Nebenwirkungen von Botox für junge Menschen

Genau wie jeder andere kosmetische Eingriff hat auch Baby Botox mögliche Nebenwirkungen. Laut Healthline sei der Trend zwar weniger riskant, das Risiko unerwünschter Nebenwirkungen bestehe aber trotzdem.

Häufige Nebenwirkungen sind:

  • Schwellung oder Bluterguss an der Injektionsstelle
  • ein „schiefes“ oder asymmetrisches Ergebnis
  • Kopfschmerzen oder grippeähnliche Symptome
  • Muskelschwäche
  • trockener Mund
  • Herunterfallen der Augenbrauen

Schau dir hier Lorna Munros TikTok an, in dem sie den Verlauf ihres Eingriffes zeigt.

Das könnte dich auch interessieren: