Veröffentlicht inBeauty

Dünne Augenbrauen? Mit diesen Tricks werden sie buschig

Hast du dir deine Augenbrauen aus Versehen zu dünn gezupft oder gar rasiert? Mit diesen Tricks können deine Augenbrauen schneller nachwachsen.

Bella Hadid dünne Augenbrauen
Bella Hadid hat auch dünne Augenbrauen – und somit fast den Trend zurückgebracht. Foto: IMAGO / Cover-Images

Momentan kommen alle Trends aus den frühen 2000er Jahren zurück. Darunter fallen auch die dünnen Augenbrauen. Wenn du denselben Fehler gemacht hast, wie die meisten Millennials vor fast 20 Jahren, und deine Augenbrauen zu dünn gezupft hast, haben wir hier ein paar Tipps für dich. Mit den folgenden Tipps können deine Augenbrauen wieder schneller nachwachsen.

Wachsen Augenbrauen nach dem Zupfen nicht mehr richtig nach?

Früher hat man geglaubt, dass rasierte oder ausgefallene Augenbrauen nicht mehr nachwachsen würden. Dem ist aber zum Glück nicht so! Wenn du keine medizinische Grunderkrankung hast, die den Haarausfall verursachen kann, sollten deine Augenbrauen wieder nachwachsen.

Diese Tipps und Tricks helfen bei dünnen Augenbrauen

Wir alle haben uns wahrscheinlich schonmal komplett die Augenbrauen verzupft. Glücklicherweise wachsen diese ja immer wieder nach, oder? In den meisten Fällen wachsen die Augenbrauen nach, schreibt Healthline. Wie schnell sie wachsen, hängt von allerdings vom Alter und allgemeinen Gesundheitszustand der Person ab.

Generell braucht man hier ein wenig Geduld. Zudem sollte man auf das Zupfen und Wachsen verzichten und gegebenenfalls seine Ernährung umstellen. Wenn deine Augenbrauen einfach nicht nachwachsen, solltest du allerdings dennoch zu eine:r Dermatolog:in gehen, damit diese dir einen professionellen Rat geben kann. Dennoch kann man das Nachwachsen der Augenbrauen ankurbeln. Wie, erfährst du hier.

1. Rizinusöl

Es gibt zwei Haupttypen von Rizinusöl für die Augenbrauenpflege: klares oder kaltgepresstes Rizinusöl und jamaikanisches schwarzes Rizinusöl, das aus gerösteten Rizinussamen gepresst wird. Beide Arten enthalten die gleichen Eigenschaften, die das Haarwachstum fördern können.

Rizinusöl kann die Durchblutung der Kopfhaut erhöhen, was demnach gesünderes Haar fördert. Die Anwendung von Rizinusöl nur einmal im Monat kann das Haarwachstum bis zum Fünffachen der üblichen Rate steigern, schreibt Very Well Health. Es kann einer trockenen, gereizten Kopfhaut Feuchtigkeit spenden und die antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften von Rizinusöl können außerdem Schuppenbildung reduzieren. Wichtig ist, dass man ein Produkt wählt, was aus reinem Rizinusöl besteht.

2. Umstellung der Ernährung

Wie oben schon erwähnt, schreibt Healthline, dass auch eine Umstellung der Ernährung das Wachsen der Augenbrauen fördern kann. Eisenmangelanämie ist nämlich eine häufige Ursache für Haarausfall, der auch die Augenbrauen betreffen kann. Eine ausreichende Eisenzufuhr in deiner Ernährung kann dazu beitragen, dass deine Augenbrauen schneller wachsen. Die Eisenzufuhr kannst du erhöhen, indem du eisenreiche Lebensmittel wie beispielsweise eisenhaltiges Getreide, weiße Bohnen und Spinat isst.

Bestimmte Vitamine, wie B-Vitamine und die Vitamine A, B, C und D, werden ebenfalls mit dem Haarwachstum in Verbindung gebracht. Dunkles Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl sind ausgezeichnete Quellen für diese Vitamine. Fleisch und Bohnen sind zusätzlich auch gute Proteinquellen.