Veröffentlicht inFood & Drinks

Pistazien Tiramisu: Rezept ohne Zucker

Italien ist für seine Dessert-Klassiker bekannt. Wir zeigen dir, wie du ein traditionelles Tiramisu ganz neu erfinden kannst – mit Pistazien!

Rezept für Pistazien-Tiramisu
© Canva / Dieses Bild wurde mit der Unterstützung einer KI erstellt.

Tiramisu-Torte

Falls du dich einmal nicht zwischen Tiramisu und Kuchen entscheiden kannst, ist diese Tiramisu-Torte genau das richtige für dich! Wenn du das Eigelb aus der Creme weglässt, hält sich diese Torte länger im Kühlschrank.

Wer Dessert liebt, wird Tiramisu schon einmal im Leben probiert haben. Der Klassiker wird mit Mascarpone und Kaffee zubereitet, aber hast du schon mal ein Pistazien Tiramisu probiert? Wenn nicht, musst du unbedingt dieses Rezept ausprobieren.

Zutaten

Was brauchst du alles für eine leckere Tiramisu-Creme mit Pistazien?

  • 250 Gramm Mascarpone
  • 100 Gramm Pistazien-Creme aus dem Supermarkt
  • 50 Gramm Zucker oder Zuckerersatz wie Stevia, Xucker oder Erythrit 
  • 100 ml Milch oder als Ersatz Mandelmilch
  • 1 Packung Löffelbiskuits
  • 1 große Tasse Kaffee oder Espresso, kalt gestellt
  • Pistazien für die Creme und zum Garnieren
  • 2 Esslöffel Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung

  • Mascarpone, Zuckerersatz, Pistazien-Creme, Milch in eine Schüssel geben und alles vermischen, bis es cremig ist.
  • Kalten Kaffee in eine kleine Schüssel oder ein hohes Glas geben und das Löffelbiskuit vorsichtig eintauchen, dann eine erste Schicht davon in eine Auflauf-Form legen.
  • Darüber kommt eine Schicht Creme. Diese glattstreichen, dann wieder eine Schicht Löffelbiskuit und eine letzte Schicht mit der übrigen Creme verteilen.
  • Auf der vollen Form noch kleingehackte Pistazien verteilen und bei Bedarf etwas Pistazien-Creme zur Deko spritzen.
  • Wenn du es wie beim Klassiker machen willst, gibst du noch 2 Esslöffel Kakaopulver durch ein Sieb auf die Tiramisu-Creme.

Dein Tiramisu ist fertig, damit es noch etwas fester wird, kommt es jetzt für zwei, drei Stunden in den Kühlschrank. Danach kannst du es frisch servieren.



Weitere Dessert-Ideen zum Nachmachen

Zitronen Tiramisu: Rezept zum leckeren Sommer-Trend
Fruchtig-süßer Klassiker: Tiramisu mit Äpfeln und Zimt
Limoncello Tiramisu: Erfrischendes Sommer-Rezept
Affogato: Italienischer Eis-Klassiker mal anders

Servier-Tipp

Wenn du keine große Auflauf-Form für deine Tiramisu-Creme hast und du Gäste erwartest, kannst du das Dessert auch in einzelnen Portionen in kleinen Gläsern servieren. Die restliche Creme wird nicht verschwendet und bleibt im Kühlschrank weiterhin frisch. Da du kein Ei bei dem Rezept benutzt hast, hält sich die Creme zwei bis drei Tage im Kühlschrank.

Wie du eine Tiramisu-Torte zubereitest, erfährst du oben im Video.