Veröffentlicht inFood & Drinks

Hot Aperol: Dein Cocktail für kalte Tage – mit Video

Draußen wird es doch schon langsam ungemütlich. Zum Herbstanfang haben wir ein Rezept für Hot Aperol für dich.

© stock.adobe.com

Mach ein kleines Loch in die Gurke: 7 pfiffige Ideen, die dein Lieblingsgetränk noch leckerer machen

Mit diesen 7 Ideen machst du deine Getränke zu den schönsten! Schiebe einfach diese ausgewählten Zutaten auf Spieße und genieße deine tägliche Erfrischung mit einer Extraportion Glamour.

Du trauerst den Sommertagen und der Leichtigkeit hinterher? Nur weil der Herbst langsam an der Tür klopft, musst du nicht in ein Stimmungstief fallen. Erhalte dir die gute Laune und erinnere dich an die netten Abende mit Freund:innen zurück, bei denen ihr gemeinsam Aperol Spritz getrunken und über Gott und die Welt gesprochen habt. Dieses erfrischende Rezept für einen Hot Aperol versüßt euch auch die kalten Abende.

Zutaten

Das brauchst du alles für einen Hot Aperol, der herbsttauglich sein soll:

  • 200 ml Aperol
  • 600 ml Apfelsaft
  • 2 Zimtstangen
  • 750 ml trockener Weißwein
  • 1 frische Zitrone
  • Eiswürfel
  • Orangenscheiben und Zitronenscheiben zur Garnitur (optional)

Zubereitung

  • In einem Topf den Apfelsaft mit den Zimtstangen erhitzen. Lass ihn dann bei niedriger Hitze etwa zehn bis 15 Minuten köcheln, um den Zimtgeschmack aufzunehmen. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Während der Saft abkühlt, kannst du die Zitrone auspressen
  • In einem Krug den abgekühlten Zimtapfelsaft, trockenen Weißwein, frischen Zitronensaft und Aperol miteinander vermengen. Rühre alles gut um, damit sich die Aromen gut verbinden.
  • Fülle Gläser mit Eiswürfeln und gieße die Apfelsaft-Wein-Aperol-Mischung darüber.

Serviere deinen erfrischenden Hot Aperol direkt warm und genieße ihn als köstlichen Aperitif.

Video: Wenn wmn einen Hot Aperol zubereitest

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Noch mehr Rezepte mit Aperol

Hot Aperol, next Level!

Wenn du kein Fan von Apfelsaft bist, kannst du diesen auch gut gegen Orangensaft ersetzen. Der Kochvorgang ist derselbe. Gebe in den Drink alle Zutaten hinzu, die ihn für dich passend zur Jahreszeit lecker machen! Das bedeutet, dass dir keine Grenzen gesetzt werden, wie viel Zimt oder Pumpkin Spice du in deinen Herbst-Cocktail dazugeben willst.

Der Hot Aperol ist perfekt für warme Tage oder gesellige Zusammenkünfte, kombiniert die fruchtigen Aromen von Saft mit der würzigen Note des Zimts und dem herb-süßen Aperol. Cheers!

Noch mehr herbstliche Drinks: Wenn dir Aperol nicht schmeckt, dann probiere es doch mal mit einer herbstlichen Weinschorle aus. Was du dafür brauchst, erfährst du hier. Oder wie wäre es mit einem Cocktail, der Kürbis beinhaltet? Das verrückte Rezept findest du hier.


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.