Veröffentlicht inFood & Drinks

Halloween Rezept: Creepy Brain Cupcake Frosting

Dieses Halloween Cupcake Frosting ist super spooky! Wie du Brain Cupcakes mit einfacher Buttercreme zauberst, erfährst du hier.

© Steph Carr/ instagram/stillbusybaking/

Kürbis-Laterne: Die ultimative Herbstdeko, die alle begeistert

In vier einfachen Schritten zu einer schönen Kürbis-Laterne.

Du willst für eine gruselige Halloween-Party spooky Cupcakes zubereiten. Wir haben das richtige Gruselrezept für dich parat. Wie du mit einem coolen Trick ganz leicht creepy Brain Cupcakes zaubern kannst, erfährst du hier Schritt für Schritt.

Solche Cupcakes hast du bestimmt noch nicht gesehen!

Halloween – das bedeutet Geister, Vampire, Monster und Zombies. Und diese Zombies essen unglaublich gerne Hirn! Kein Problem, das kannst du mit unserem Rezept deinen hungrigen Freund:innen richtig lecker servieren. Wie? Du kannst im Grunde jeden Muffin-Teig zubereiten, den du willst, das Wichtigste an diesem Rezept ist dann die Buttercreme, die oben drauf kommst.

Zutaten für Creepy Brain Buttercreme Frosting

Für eine Brain Cupcake Creme brauchst du nur:

  • 150 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm zimmerwarmer Frischkäse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gramm Puderzucker
  • rosa oder pinke Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  • Die weiche Butter mit Frischkäse mindestens 2 Minuten schön schaumig schlagen.
  • Vanille, Salz und Puderzucker hinzugehen und alles glatt rühren.
  • Lebensmittelfarbe hinzugeben.

So zauberst du ein Hirn aus Buttercreme-Frosting

Die spooky Idee, wie du aus Buttercreme Hirn malst, stammt von der Kanadierin Steph Carr. Sie hat auf Social Media in einem Video genau vorgeführt, wie ihre Technik dafür aussieht.

  • Die fertige Creme gibst du in einen Spritzbeutel mit runder Tülle.
  • Du nimmst eine Silikonform für Halbkugeln, machst darin kleine Wellen-Würmer mit der Buttercreme entlang des Randes. So entstehen die Hirnwellen.
  • Sind diese Wellen etwas getrocknet, füllst du die Kugel danach mit der restlichen Buttercreme aus.
  • Später legst du deinen Cupcake verkehrt herum auf die Buttercreme und stellst alles für mindestens zehn Minuten in den Gefrierschrank, damit die Hirnmasse auch schön fest bleibt.
  • Du ziehst dann die Silikonform ganz vorsichtig von der Buttercreme ab und schon hast du deine fertigen Brain Cupcakes.

Wie ein Gehirn genau aussieht, erkennst du hier auf dieser Grafik. So spritzt du auch deine Buttercreme in die Halbkugel-Form.

Gehirn Form
Gehirn Form Foto: Hanna Syvak – stock.adobe.com

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Im Video: So zauberst du das Brain Cupcake Frosting

Wie cool das aussieht, siehst du hier in im Video von Steph:

Damit du in Halloween-Stimmung bleibst, passen zu diesen Cupcakes ganz wunderbar Kürbis Cocktails. Drei leckere Rezepte haben wir hier für dich.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Weitere Herbst Cocktails

Hot Aperol: Cocktail-Rezept für kalte Tage
Herbst Cocktail: Weißweinschorle mit Birne
Cremige Cocktail-Ideen mit Likör
Apple Pie Old Fashioned: Cocktail-Klassiker mit Frucht
Heiß & kalt: 7 einfache Weihnachtscocktails für zu Hause


Foto: Steph Carr, Instagram/stillbusybaking


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.