Veröffentlicht inLiving

Marmor reinigen: Das beste Hausmittel zur Pflege findest du in deinem Kühlschrank

Marmor sieht edel aus, erfordert jedoch besondere Pflege, um seine Schönheit zu bewahren. Hier erfährst du, wie du Marmor schonend reinigst und langfristig schützt, ohne das empfindliche Material zu beschädigen. Ein Tipp wird dich besonders überraschen!

So schön und so empfindlich: Wie reinigst du Marmor am besten und pflegst die Oberfläche dazu noch richtig schön glänzend? Das beste Hausmittel überrascht.
u00a9 SERSOLL - stock.adobe.com

Heizkörper reinigen: SO säubert ihr eure Heizung richtig

Wusstet ihr, dass ihr eure Heizkörper regelmäßig reinigen solltet? Im Inneren eurer Heizung können sich jede Menge Schmutz, Staub und Haare ansammeln. Wir zeigen euch, wie ihr eure Heizung sauber macht.

Marmor ist ein Naturstein, der leicht von Säuren angegriffen werden kann. Daher ist es wichtig, keine säurehaltigen Reiniger wie Essig oder Zitronensäure zum Putzen zu verwenden, da diese den Stein matt und stumpf machen können. Auch starke chemische Reiniger sind tabu, weil sie den Kalk im Marmor auflösen können. Fatal, denn Marmor ist richtig teuer.

Sanfte Reinigung für Marmorböden

Für die tägliche Pflege von Marmorböden eignet sich eine milde Lösung aus warmem Wasser und ein wenig hochwertigem Geschirrspülmittel. Mit einem weichen Mopp in kurzen, sanften Bewegungen aufgetragen, reinigt diese Lösung effektiv, ohne den Marmor zu schädigen. Nach dem ersten Wischen sollte der Boden mit klarem, kaltem Wasser nachgewischt werden, um Seifenreste zu entfernen und Fleckenbildung zu vermeiden. Ein trockenes Mikrofasertuch hilft anschließend, überschüssige Feuchtigkeit aufzunehmen.

So oft solltest du deine Dusche wirklich reinigen
15 Dinge, die du nur mit Essig reinigen solltest
Sofa reinigen: Kennst du schon den Topfdeckeltrick gegen Schmutz und Gerüche?

Tipps zur Fleckenentfernung auf Marmor

Für hartnäckigere Flecken auf Marmoroberflächen können einfache Hausmittel wie Backpulver oder Buttermilch Abhilfe schaffen. Trage die Paste aus Buttermilch und Salz auf die Flecken auf, und wische sie nach einer Einwirkzeit von bis zu einer Stunde feucht ab. Für Fettflecken ist dagegen Maisstärke ideal. Einfach auf die betroffene Stelle streuen, einwirken lassen und dann vorsichtig abwischen.

Fensterbänke und Arbeitsflächen aus Marmor reinigen

Auf Fensterbänken und Arbeitsflächen können leicht Wasserflecken entstehen. Ein schneller Trick ist die Anwendung von Salz, das die Flüssigkeit absorbiert. Bürste nach dem Auftragen das Salz einfach ab und poliere die Fläche mit etwas Babyöl nach, um die Fläche richtig zum Glänzen zu bringen. Auch Seifenlauge kann sanft auf Flecken gerieben werden, um diese zu entfernen.

Schutz und Pflege nach der Reinigung

Um Marmor nach der Reinigung zu schützen und auf Hochglanz zu bringen, können Produkte wie farblose Schuhcreme oder Bienenwachs verwendet werden. Diese Mittel bieten nicht nur Schutz, sondern auch eine schöne Politur. Es ist jedoch wichtig, vor der Anwendung die Verträglichkeit an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Natürlich und umweltschonend: Schlämmkreide

Als umweltfreundliche und kostengünstige Alternative für die Marmorpflege bietet sich auch Schlämmkreide an. Sie ist nicht nur schonend, sondern auch sehr effektiv bei der Reinigung und beim Polieren von empfindlichen Oberflächen wie Marmor.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.