Veröffentlicht inLiving

Laut Einbrechern: Wenn deine Wohnung so aussieht, wirst du eher beklaut

Im Sommer sind viele Menschen im Urlaub. Dadurch steigt die Einbruchsrate. Ein paar Einbrecher:innen haben nun verraten, worauf sie vor einem Einbruch achten.

© luckybusiness - stock.adobe.com

Mit diesem Gehalt giltst du in Deutschland als arm

Ab wann giltst du in Deutschland als armutsgefährdet? Die Antwort ist komplizierter, als du vielleicht denkst.

Hast du dich schon einmal gefragt, wonach Einbrecher:innen gehen, wenn sie in eine Wohnung einbrechen wollen? Diese Frage kann dir durch eine Umfrage nun beantwortet werden – in welcher 30 Häftlinge verrieten, worauf es bei Diebstählen und deren Planung wirklich ankommt.

Wohnung einbrechen: Nach diesen Kriterien gehen die Einbrecher:innen

Einbrecher:innen sind am häufigsten auf der Suche nach Schmuck und Bargeld, nur Amateur:innen würden Laptops und Fernseher stehlen, während erfahrene Einbrecher:innen die Finger von sperrigem Diebesgut machen. All das und noch mehr gaben 30 Einbrecher:innen in Deutschland preis, die hier in Haft sitzen. Bei allen gilt allerdings: Es muss schnell gehen. Dabei lassen sich die Einbrecher:innen in drei Kategorien unterteilen:

  1. Diejenigen, die aus finanzieller Not heraus einbrechen
  2. Diejenigen, die sich aus den Einbrüchen ’schnelles Geld‘ erhoffen
  3. Diejenigen, die „Berufseinbrecher“ sind und diese Profession von anderen ‚Profis‘ erlernt haben

Die Einbrecher:innen verrieten im Laufe dieser Umfrage auch, nach welchen Kriterien sie gehen, um in eine Wohnung einzubrechen. Wir haben uns diese einmal genauer angeschaut.

1. Teure Autos vor der Tür

Einbrecher:innen achten zuerst auf die Umgebung und dazu gehören natürlich auch die Autos, die vor der Tür des Hauses oder des Grundstücks stehen. Wer ein teures Auto hat, sollte dieses lieber in der Garage parken und riskiert somit kein höheres Risiko auf einen Einbruch.

Gärtner
Gepflegte Gärten können ein Grund dafür sein, in die Wohnung oder ins Haus einzubrechen. Foto: New Africa – stock.adobe.com

2. Gepflegte Gärten

Gepflegte Gärten können auf zwei Dinge hinweise. Entweder wohnen hier wohlhabende Menschen, die sich einen Gärtner leisten können oder die Einwohner:innen sind Senioren, die genug Zeit und Geld haben, um den Garten selbst zu pflegen oder pflegen zu lassen,

3. Leicht zugängliche Balkone

Die Menschen, die im Erdgeschoss oder in der ersten Etage wohnen und einen Balkon besitzen, sollten besonders vorsichtig sein. Denn diese Balkone können den perfekten Einstieg für Einbrecher:innen bieten. Wenn dein Balkon verglast ist, solltest du die Fenster also immer vorsichtshalber schließen, wenn du nicht zu Hause bist oder es dunkel wird.

4. Abwesenheit der Bewohner:innen und Anwohner:innen

Vor allem im Sommer ist es für Dieb:innen leicht, in die Wohnungen zu kommen. Der Grund: Viele Menschen befinden sich im Urlaub, sodass die Wohnungen leer stehen. Je professioneller ein:e Einbrecher:in ist, desto mehr Zeit investiert er oder sie, um die Gewohnheiten der Bewohner:innen zu studieren. So können die Einbrecher:innen herausfinden, wann du deine Wohnung verlässt, wie viele Menschen mit dir zusammen wohnen und wie die Nachbar:innen auf die Sicherheit von dir und deinen Mitmenschen achten.

5. Angekippte Fenster

Angekippte Fenster sind für viele Diebe eine direkte Einladung zum Einbruch. Denn diese lassen sich einfach aushebeln oder auch zerstören und sind vor allem im Erdgeschoss sehr einfach zu erreichen. Somit haben sie einen einfachen und unkomplizierten Einstieg.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok