Veröffentlicht inLiving

3 erstaunliche Dinge, wofür du Kabelbinder benutzen kannst

Kabelbinder gehören nicht nur in den Werkzeugkasten. Wie Kabelbinder dir im Alltag weiterhelfen können, liest du hier.

© Getty Images/200mm via Canva

ECOALF Store Berlin - Wie aus Ozeanmüll nachhaltige Mode entsteht | FUNKY Berlin

Das Modelabel ECOALF steht für nachhaltige Produktion und Respekt gegenüber unserem Planeten. Die ECOALF Stiftung fischt Müll aus dem Ozean und produziert daraus Klamotten - und das CO2 und Wasser sparend. Mit Brendan James und Abel Sanmatin haben wir über die Vision des Labels, deren Produktionsprozess und den Store in Berlin gesprochen.

Du hast noch eine Menge unbenutzter Kabelbinder zu Hause? Auch wenn Kabelbinder nicht allzu nachhaltig erscheinen, musst du sie nicht wegwerfen, da es eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten dafür im Alltag gibt. In diesem Artikel liest du, wofür du Kabelbinder alles verwenden kannst.

Kabelbinder: So kannst du sie im Alltag verwenden

Aufgrund der Formbarkeit können Kabelbinder im Haushalt ein echt nützlicher Helfer sein und das nicht nur für Kabel. Somit lassen sich herumliegende Kabelbinder also ganz leicht wiederverwenden, statt sie einfach wegzuschmeißen.

1. Vorhänge anbringen

Gerade, wenn man frisch umgezogen ist, kann es passieren, dass man anfangs vergisst, Kleinigkeiten zu kaufen. Dazu zählen beispielsweise die passenden Ringe für die Gardine oder den Duschvorhang. Doch da lassen sich ganz einfach Kabelbinder verwenden: Einfach die Schlaufen durch die Vorhangöden ziehen und an die Stange montieren.

2. Bei einem kaputten Reißverschluss

Reißverschlüsse können gerade im Stress schnell mal kaputtgehen, da die Schieber schnell mal abbrechen. Um den Reißverschluss wieder entspannt zuzubekommen, muss man einfach ein Stück Kabelbinder durch den Schieber ziehen, der dann als Schlaufe fungiert. Ähnlich funktioniert das Prinzip, um Koffer sicher zu verschließen, wenn du gerade mal kein Schloss zur Hand hast. Dafür einfach die Schieber der Reißverschlüsse mithilfe eines Kabelbinders verbinden.

3. Seifenblasen machen

Besonders bei Partys dürfen Seifenblasen nicht fehlen, blöd nur, wenn man gerade keine zu Hause hat. Allerdings geht das mit Kabelbinder und Spülmittel ganz einfach selber zu machen. Dazu einfach Spülmittel und Wasser im Verhältnis 1:2 vermischen, danach eine beliebig groß gebogene Kabelbinder-Öse mit dem langen Ende zwischen den Fingern in das Gemisch halten und schon kann der Spaß beginnen.

Kabelbinder im Alltag: So praktisch sind sie

Es lohnt sich also, wenn man im Alltag ein wenig kreativ wird und sich mit kleinen Dingen aushilft. Durch die Beschaffenheit von Kabelbinder, das robuste und feste Material, ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass die Ersatzkonstruktion am Ende doch nicht hält. Vielleicht hast du Kabelbinder auch noch in verschiedenen Farben zu Hause herumliegen, dann kannst du – je nachdem wofür du sie verwendest – die Farbe anpassen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok