Veröffentlicht inLiving

Warum 1.000 € für Designer-Jeans ausgeben? 3 DIY-Ideen zum Nulltarif

Du willst deine Jeans aufpeppen, hast aber keine Ahnung, wie du das am besten machen sollst? Wir haben für dich die schönsten DIY-Ideen gesammelt.

© Марина Демешко - stock.adobe.com

Durchgescheuert? So verhinderst du, dass deine Jeans an den Oberschenkeln reißt

Jeans sind leider nicht unkaputtbar. Super ärgerlich ist es, wenn die Hose im Bereich der Oberschenkel aufscheuert und reißt. Falls du das Problem kennst, gibt es eine gute Nachricht. Mit ein paar simplen Tricks, kannst du diesen Reibungslöchern vorbeugen. Neugierig? Hier kommen Tipps.

Jeder hat Jeanshosen im Kleiderschrank, denn sie sind zu einem Basic-Teil geworden. Manchmal möchten wir jedoch mehr als nur das Alltägliche und etwas Einzigartiges. Warum also nicht eine alte Jeans aufpeppen und sie mit ein paar einfachen Schritten in eine völlig neue Hose verwandeln? In diesem Artikel erklären wir, wie das geht.

Jeans aufpeppen mit diesen 3 DIY-Ideen

Um ein Designer-Stück in deinem Kleiderschrank zu besitzen, musst du keine Unsummen an Geld ausgeben. Denn du kannst einfach selbst Hand anlegen und deine Jeans aufpeppen – und sie damit zu einem eigenen Designer-Stück machen! Dafür brauchst du nicht mal viele Hilfsmittel und deiner Kreativität kannst du dabei auch freien Lauf lassen. Wir zeigen dir deshalb die drei schönsten DIY-Ideen.

bemalte Jeans
Du willst deine Jeans aufpeppen? Dann erfahre hier, welche DIY-Ideen du dahingehend ausprobieren solltest. Foto: Edward Berthelot / getty images

1. Jeans aufpeppen mit Textilfarbe

Eine der einfachsten und künstlerischsten Arten, eine Jeans aufzupeppen, ist es, sie mit Textilfarbe zu bemalen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt – denn deine Jeans ist sozusagen deine Leinwand! Alles, was du dafür brauchst, ist passende Textilfarbe und einen Pinsel. Achte darauf, dass deine Textilfarbe auch Waschmaschinenfreundlich ist!

2. Jeans aufpeppen mit Schleifpapier

Deine Jeans ist dir zu ‚einfach‘? Dann verwandel sie einfach in ein Model im Used-Look, denn diese sind noch immer total angesagt und werden es wohl auch noch eine ganze Weile sein. Und wie funktioniert das? Ganz einfach: mit Schleifpapier! Streiche dafür mit einem rauen Schleifpapier kräftig gegen die Webrichtung des Stoffes, bis du das gewünschte Ergebnis erreicht hast.

3. Jeans aufpeppen mit Patches

Mittlerweile gibt es schon viele Patches (also Stoffstücke in verschiedenen Mustern, Größen und Designs), die du einfach auf deine Hose aufbügeln kannst. Diese kannst du entweder auf der ganzen Hose verteilen oder nur an ausgewählten Stellen platzieren. Egal wie: Auch hier ist der Kreativität wieder keine Grenzen gesetzt.

Jeans aufpeppen: Einfach & effektiv zu einer neuen Hose

Wie du siehst, muss man nicht immer direkt in den Laden rennen, wenn man sich nach einer neuen Jeans sehnt. Es gibt mittlerweile schon viele Methoden und Hilfsmittel, die dafür sorgen, dass aus deiner alten Hose ein komplett neues Modell wird – und das nur in wenigen Schritten!

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok