Veröffentlicht inHome

Küche vor Weihnachten: Diese 6 Dinge solltest du vorher dem Fest wegschmeißen

Deine Küche soll vor Weihnachten so richtig blinken und glitzern? Wir wissen, welche Dinge du dafür rausschmeißen musst.

© karepa - stock.adobe.com

Gesund und nachhaltig: Darum solltest du öfter Fisch essen

Auch wenn er zu Weihnachten auf vielen Tischen steht: bei Fisch haben viele Bedenken, was Nachhaltigkeit und Schadstoffinhalte betrifft. Zu Unrecht.

Die Küche ist für viele Menschen einer der wichtigsten Orte zur Weihnachtszeit. Schließlich wird hier ein Festmahl nach dem anderen zubereitet und die Torten sind größer und schöner als das restliche Jahr. Wenn du deine Küche vor Weihnachten nochmal so richtig auf Vordermann bringen willst, haben wir für dich herausgefunden, welche Dinge du dementsprechend hinausschmeißen müsstest.

Küche vor Weihnachten: 6 Dinge, die du herausschmeißen musst

Zu Weihnachten kommen bei vielen Menschen viele Gäste und in dieser Zeit wird auch ordentlich aufgetischt. Kein Wunder also, dass man möchte, dass die Küche vor Weihnachten wie geleckt aussieht, sodass man beim Besuch Eindruck schinden und auch gut in diesem Raum arbeiten kann. Wir zeigen dir deshalb, welche sechs Dinge du getrost aus deiner Küche rausschmeißen kannst.

Plastikschüssel
Die Plastikschüssel hat nichts am Festtagstisch zu suchen. Foto: Auslander – stock.adobe.com

1. Plastikgeschirr

Plastikgeschirr hat auf dem Weihnachtstisch nicht viel zu suchen und gehört eher im Sommer in deine Küche. Um mehr Platz zu schaffen, kannst du dieses aus deinem Koch-Reich verbannen und die Plastikteller und -becher erst bei höheren Temperaturen zum Picknick am See hervorholen.

2. Alte Geschirrtücher

In deiner Küchenschublade oder in deinem Schrank stapeln sich die alten Geschirrtücher regelrecht? Dann wird es Zeit, diese einmal auszusortieren und nur diejenigen zu behalten, die keine starken Gebrauchsspuren aufweisen – denn nur diese werden auch an den Feiertagen benutzt, während die stark verschmutzten eher in der Schublade ihr Dasein fristen werden.

Geschirrtücher
Geschirrtücher, die schon starke Gebrauchsspuren haben, sollten vor Weihnachten aus der Küche verschwinden. Foto: Anette – stock.adobe.com

3. Zerkratzte Pfannen

Nimm die Feiertage zum Anlass, dich selbst zu beschenken und schmeiße alle zerkratzten Pfannen vor Weihnachten aus deiner Küche. Ersetze diese mit einem neuen Modell, denn Kratzer sind nicht nur optisch ein Problem, sondern können auch zur Beeinträchtigung der Gesundheit oder zur Beeinträchtigung der Funktion der Pfanne führen.

4. Grillbesteck

Wenn du nicht gerade den Tischgrill zu Weihnachten hervorholst, hat auch das Grillbesteck, welches im Sommer oft im Einsatz ist, in deiner Küche nichts verloren und nimmt nur unnötig viel Platz ein.

5. Servietten und Tischdecken

Im Laufe der Jahre sammelt sich bei vielen von uns ein großes Arsenal an Servietten und Tischdecken an. Wenn diese nicht mehr hundertprozentig deine Ansprüche erfüllen, heißt es auch hier: weg damit! Wenn deine Stoffservietten und Tischdecken noch in einem guten Zustand sind, kannst du diese sogar noch zu Geld machen und weiterverkaufen oder jemand anderem eine Freude damit machen.

6. Kaputte Pflanzen

Wenn du Pflanzen in der Küche hast, die schon seit einigen Wochen den Überlebenskampf verloren haben, macht das nicht unbedingt einen guten Gesamteindruck. Und auch, wenn du es nicht wahrhaben willst: Die kaputten oder eingegangenen Pflanzen sollten noch vor den Feiertagen entsorgt werden – und vielleicht zieht einfach gleich neues Grün in deine Küche!

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok