Veröffentlicht inHome

Geldschein im Kühlschrank: Du glaubst nicht, was damit passiert

Auch du hast einen großen Stromfresser in der Küche! Wie du das mit einem Geldschein beendest, zeigen wir dir hier.

© Getty Images

Nie wieder Chaos! 25 Tricks rund ums Organisieren

Möchtest du deine Stromrechnung reduzieren? Dann könnte es sinnvoll sein, herauszufinden, ob dein Kühlschrank ein echter Stromfresser ist. Wir verraten dir hier, wie du mithilfe eines Geldscheins überprüfen kannst, ob dein Kühlschrank effizient arbeitet.

Tipp 1 zum Energie sparen: Gummi der Kühlschranktür pflegen

Dein Kühlschrank verbraucht unnötig viel Energie, wenn die Tür nicht richtig schließt. Oft liegt das Problem am Gummirand rund um die Tür, das mit der Zeit an Elastizität verliert. Das kannst du schnell ändern.

  • Nehme einen Geldschein und stecke ihn in die Tür eures Kühlschranks. Wenn du den Geldschein ohne Widerstand herausziehen kannst, ist das ein Zeichen dafür, dass die Tür nicht richtig schließt.
  • Wische das Gummi gründlich ab. Dafür kannst du ein mildes Reinigungsmittel und ein weiches Tuch verwenden.
  • Jetzt wird es spannend! Nehme einen Föhn und erwärme das Gummi rundherum. Die Wärme sorgt dafür, dass das Gummi geschmeidiger wird und sich besser an die Konturen des Kühlschranks anpasst.
  • Reibe mit deinem Finger noch einmal über das Gummi, um sicherzustellen, dass es weich und flexibel ist. Damit siehst du, ob die Abdichtung sitzt und deinen Kühlschrank vor unnötigem Energieverlust schützt.


Diesen genialen Trick für deinen Kühlschrank führt Content Creator Dan Fuchs in einem seiner Videos vor. Auf seinem Account findest du reihenweise Lifehacks, mit denen du deinen Haushalt sauber hältst und Geld sparen kannst.

Tipp 2: Die Temperatur richtig einstellen

Die Temperatur in deinem Kühlschrank spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um den Energieverbrauch geht. Oftmals ist die Temperatur zu niedrig eingestellt, was zu einem erhöhten Energieverbrauch führt. Um das zu vermeiden, solltest du die Temperatur auf die empfohlenen Werte einstellen.

  • Überprüfe die Bedienungsanleitung deines Kühlschranks, um die empfohlenen Temperaturbereiche zu erfahren. In der Regel liegt die optimale Temperatur zwischen 3 und 5 Grad Celsius im Kühlschrank und Minus 18 im Gefrierschrank.
  • Verwende ein Thermometer, um die tatsächliche Temperatur in deinem Kühlschrank zu überprüfen. Platziere es in einem Glas Wasser in der Mitte des Kühlschranks und lasse es für einige Stunden stehen.
  • Stelle die Temperatur entsprechend ein, falls sie nicht den empfohlenen Werten entspricht. Achte darauf, dass sie nicht zu niedrig einstellt, da dies zu Gefrierbrand bei Lebensmitteln führen kann.

Mehr zum Thema: Kühlschrank & Energie sparen
Lebensmittel bei Hitze sicher einkaufen & transportieren
Diesen Fehler darfst du nicht machen, wenn du den Kühlschrank putzt
Vom Supermarkt bis zum Kühlschrank: So schnell verdirbt Fleisch bei Hitze
Verstecktes Fach im Kühlschrank: Diese Dinge kannst du darin aufbewahren
Lifehack: Darum solltest du eine Klorolle in deinen Kühlschrank stellen


Lifehack: Darum solltest du einen Geldschein in die Kühlschranktür stecken
Lifehack: Darum solltest du einen Geldschein in die Kühlschranktür stecken Foto: imago images

Tipp 3: Den Kühlschrank regelmäßig reinigen

Eine regelmäßige Reinigung deines Kühlschranks ist nicht nur hygienisch, sondern trägt auch zur Energieeffizienz bei. Durch eine saubere Umgebung kann die Luft besser zirkulieren und der Kühlschrank arbeitet effizienter.

  1. Schritt: Räume den Kühlschrank komplett aus und entferne alle Lebensmittel.
  2. Schritt: Reinige die Innenwände, Regale und Schubladen mit einer Mischung aus warmem Wasser und mildem Reinigungsmittel. Achte darauf, keine aggressiven Chemikalien zu verwenden, da sie den Geruch und Geschmack der Lebensmittel beeinträchtigen können.
  3. Schritt: Überprüfe und reinige den Kondensator an der Rückseite des Kühlschranks. Wenn sich dort Staub und Schmutz ansammeln, kann das die Leistung deines Kühlschranks stark beeinträchtigen.
  4. Schritt: Nachdem alles sauber ist, stelle die Lebensmittel wieder in den Kühlschrank und sorge für eine geordnete Anordnung, um die Luftzirkulation nicht zu blockieren.

Wie du siehst, es gibt einige geniale Tricks, um euren Kühlschrank energieeffizienter zu machen und dadurch Energiekosten im Haushalt zu sparen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Noch mehr Tipps zum Strom sparen

Dein Kühlschrank braucht regelmäßige Pflege. Das solltest du öfter machen:

  • Überprüfe die Temperatur regelmäßig Stelle sicher, dass die Innentemperatur des Kühlschranks, wie oben erklärt, zwischen 3 und 5 Grad Celsius liegt. Eine niedrigere Temperatur ist nicht nur energieineffizient, sondern führt auch zu unnötigem Energieverbrauch.
  • Regelmäßiges Abtauen des Tiefkühlers: Wenn sich Eis im Gefrierfach ansammelt, isoliert es den Kühlschrank und erschwert die Kühlung. Entferne das Eis regelmäßig, indem du den Kühlschrank abtaust, um die Effizienz zu verbessern und Energie zu sparen.