Veröffentlicht inHome

Saubermachen im Single-Haushalt: Wie oft ist das wirklich nötig?

Mit unseren Ratschlägen und einer sinnvollen Strukturierung der Putzarbeiten, sorgst du für Sauberkeit und Ordnung in deinem 1-Personen-Haushalt.

© Gettyimages / SolStock

Für Aufräummuffel: 12 Tipps für ein ordentliches & sauberes Zuhause

Mit diesen 12 Tipps rund ums Organisieren, Aufräumen & Putzen beherrschst du das Chaos!

In einem Haushalt mit nur einer Person stellt sich oft die Frage, wie oft man putzen sollte, um nicht zu viel Zeit und Energie darauf verwenden zu müssen. Aber keine Sorge, wir haben gute Nachrichten für dich! In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deine Wohnung sauber und ordentlich halten kannst, ohne den ganzen Tag mit dem Putzen beschäftigt zu sein. Wir verstehen, dass dein Alltag bereits ziemlich voll ist und das Putzen nicht gerade zu den angenehmsten Aufgaben gehört.

Gemeinsam werden wir herausfinden, wie du mit einfachen Strategien und einem effizienten Reinigungsplan deinen Haushalt in Ordnung bringst und gleichzeitig mehr Zeit für angenehme Aktivitäten hast. Schließlich verdienst du es, dass dein Zuhause sauber und gemütlich ist, ohne dass es dich allzu sehr belastet. Lass uns also direkt damit beginnen und die besten Tipps und Tricks für einen gepflegten Haushalt entdecken!

Putzplan im 1-Personen-Haushalt erstellen

Ein Putzplan ist dein Freund und Helfer, um deinen Haushalt sauber und hygienisch zu halten. Hier teilen wir die Aufgaben in tägliche, wöchentliche und monatliche Aktivitäten auf.

Tägliche Aufgaben

Ein paar einfache Aufgaben helfen dir, täglich Ordnung in deinem Zuhause zu schaffen. Dazu zählen das Lüften der Räume, das Spülen des Geschirrs und das Abwischen der Küchenarbeitsflächen. Auch das Bettenmachen sollte nicht fehlen.

Wöchentliche Aufgaben

Einmal pro Woche solltest du etwas mehr Zeit investieren, um deinen Haushalt gründlich zu reinigen. Dazu gehört das Staubsaugen und Wischen der Böden, das Entstauben der Möbel und das Säubern des Badezimmers, einschließlich Dusche, Waschbecken, Toilette und Spiegel.

Monatliche Aufgaben

Einige Aufgaben müssen nicht so häufig erledigt werden. Dazu gehören das Fensterputzen, das Reinigen von schwer zugänglichen Stellen wie hinter dem Kühlschrank oder dem Sofa und das Waschen der Gardinen oder Rollos.

Deinen Putzvorgang verbessern

Mit den richtigen Strategien und Hilfsmitteln kannst du deinen Putzaufwand minimieren und effizienter gestalten.

Effektive Putzmittel und -geräte

Gute Putzmittel und -geräte erleichtern dir die Arbeit. Achte darauf, dass du für verschiedene Oberflächen und Materialien die passenden Reiniger und Geräte hast. Ein guter Staubsauger, ein Wischmopp mit passendem Reiniger und Mikrofasertücher sind unverzichtbar.

Putztechniken

Lerne effektive Putztechniken kennen, um schneller und gründlicher zu reinigen. Zum Beispiel ist es sinnvoll, von oben nach unten zu putzen, um Staub und Schmutz nicht mehrfach zu verteilen. Zudem solltest du beim Staubwischen die Flächen nicht nur abwischen, sondern den Staub mit einem feuchten Tuch aufnehmen.

Organisation und Ordnung

Ein ordentlicher Haushalt ist leichter zu reinigen. Wenn du deine Sachen immer an einem festen Platz aufbewahrst und regelmäßig Unnötiges aussortierst, vermeidest du Unordnung und erleichterst das Putzen. Setze Ordnungssysteme ein, um Dinge schnell und einfach wegzuräumen. So sparst du Zeit und Energie.

Gewusst? Putzmittel mit Orangen & Co.: Winterliche Düfte im ganzen Haus

3 Tipps helfen zur Motivation beim Putzen im 1-Personen-Haushalt

Manchmal fällt es schwer, sich zum Putzen zu motivieren. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen, den inneren Schweinehund zu überwinden:

Feste Routinen etablieren

Versuche, feste Putzgewohnheiten zu entwickeln, indem du bestimmte Aufgaben immer zur gleichen Zeit erledigst. So wird das Putzen zur Routine und fällt dir leichter.

Musik oder Hörbücher nutzen

Lenke dich während des Putzens ab, indem du Musik hörst oder einem Hörbuch lauscht. So macht das Putzen mehr Spaß und du bist schneller fertig.

Belohnungen einplanen

Gönn dir nach getaner Arbeit eine kleine Belohnung, wie eine Tasse Kaffee, einen Spaziergang oder einen gemütlichen Fernsehabend. So hast du etwas, worauf du dich freuen kannst und bist motivierter.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.