Veröffentlicht inHome

Diese Küchengeräte darfst du nicht sofort nach dem Kauf benutzen

Wusstest du, dass du bestimmte Küchengeräte nach dem Kauf nicht einfach so benutzen solltest? Wir verraten dir, warum und welche Geräte dazugehören.

Frau befüllt Wasserkocher
© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Überraschung: Hier verstecken sich die meisten Keime in der Küche

Wer in der Küche putzt, sollte keine wichtigen Stellen vergessen. Laut Forschern sind es aber nicht die offensichtlichen Stellen, die die meisten Keime aufweisen.

Du hast dir ein neues Küchengerät gekauft und bist nun total aufgeregt, dieses direkt zu benutzen? Das ist verständlich, allerdings gibt es bei bestimmten Sachen vor der Inbetriebnahme einige Sachen zu beachten. Wir verraten dir deshalb, welche Küchengeräte du nicht direkt nach dem Kauf benutzen solltest und was du stattdessen tun musst.

4 Küchengeräte, die du nach dem Kauf nicht so einfach benutzen kannst

Auch, wenn der Drang, die neuen Küchengeräte sofort zu benutzen, groß ist, solltest du bei einigen technischen Gerätschaften ein wenig Geduld mitbringen. Denn bei Toaster und Co. sollten einige Vorbereitungen getroffen werden, bevor du sie mit Lebensmitteln nutzt. Wir haben uns deshalb angeschaut, welche Küchengeräte du nicht sofort für den täglichen Gebrauch nutzen solltest.

1. Toaster

Bevor du einen Toaster benutzt, solltest du sichergehen, dass auch wirklich alle Verpackungsreste und Folien entfernt sind. Anschließend gilt es, den Toaster ohne Brot mehrere Male auf der höchsten Stufe durchlaufen zu lassen. Stelle deinen Toaster am besten in die Nähe eines offenen Fensters, damit der chemische Geruch abziehen kann. Durch die Leerläufe stellst du sicher, dass alle restlichen Industriegerüche und Überbleibsel sich nicht auf dein Toast legen und du diese somit auch nicht aufnehmen kannst.

Toaster
Der Toaster muss erst seinen Industriegeruch verlieren, bevor du mit ihm Brot toastest. Foto: Roman – stock.adobe.com

2. Mikrowelle

Auch eine Mikrowelle solltest du nicht direkt nach dem Kauf benutzen. Der Standart dieses Küchengerätes ist auch wichtig, weshalb du sie niemals neben den Fernseher, das Radio oder den Kühlschrank stellen solltest, weil diese dadurch beeinflusst werden können. Auch sonst gilt, dass immer ein Abstand von 20 Zentimetern zu anderen Möbelstücken und Geräten eingehalten werden sollte.

Vor der ersten Inbetriebnahme ist es wichtig, die Mikrowelle mit einem feuchten Lappen und Spülmittel auszuwischen, um auch hier die Industriereste zu entfernen. Lasse anschließend die Tür für ein paar Stunden offen, damit sich das Gerät an die Raumtemperatur anpassen kann.

3. Wasserkocher

Vor dem ersten Gebrauch für Tee und Co. solltest du deinen Wasserkocher erst einmal bis zur „Max“-Markierung mit Wasser füllen. Dieses kochst du dann auf – und schüttest es weg! Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis der chemische Geruch verschwunden ist.

4. Backofen

Auch einen Backofen solltest du nicht direkt nach dem Kauf benutzen. Ein neues Gerät muss vor der ersten Benutzung mit Lebensmitteln erst einmal „eingebrannt“ werden. Entferne dafür jegliches Zubehör aus dem Ofen und reinige das Innere mit einer warmen Spüllauge oder einer Essigmischung. Anschließend heizt du den Backofen für eine Weile auf der höchsten Stufe ein – am besten, bis der chemische Geruch verschwunden ist. Nachdem der Backofen danach vollständig ausgekühlt hast, kannst du ihn erneut feucht auswischen.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.