Veröffentlicht inHome

Der Spülmaschinentab löst sich nicht auf? Daran könnte es liegen

Du hast das Gefühl, dass sich deine Spülmaschinentabs nie auflösen? Wir verraten dir, woran das liegen könnte und was du dagegen tun kannst.

Spülmaschinentabs
© shine.graphics - stock.adobe.com

Spülmaschine reinigen: Das sind die besten Hausmittel!

Eure Spülmaschine riecht muffig? Um Bakterien und Co. vorzubeugen ist es wichtig, die Spülmaschine regelmäßig zu reinigen. Wir verraten euch die besten Hausmittel!

Eines der nervigsten Dinge an einem Geschirrspüler ist es, wenn sich die Spülmaschinentabs nicht auflösen. Man findet vielleicht sogar Reste von diesem am Geschirr und muss sich dementsprechend nun die Arbeit machen, das eigentlich saubere Geschirr nochmals zu reinigen. Doch was sollte man tun, wenn sich Spülmaschinentabs nicht auflösen? Wir verraten dir, was hinter dem Problem steckt.

Spülmaschinentab löst sich nicht auf: Daran liegt es

Du findest nach dem Spülgang noch klebrige Reste des Spülmaschinentabs in deinem Geschirrspüler? Damit bist du nicht allein. Doch was genau steckt hinter diesen Resten, die eigentlich beim Spülen aufgelöst werden sollten? Wir haben uns die vier häufigsten Gründe für diesen Fehler genauer angeschaut.

1. Spülmaschine ist zu voll

Ein möglicher Grund, warum sich deine Spülmaschinentabs nicht richtig auflösen, kann in der falschen Beladung des Geschirrspülers liegen. So kann es sein, dass sich die Tabs nicht auflösen, weil deine Spülmaschine zu voll ist und bestimmte Kochuntensilien dafür sagen, dass der Sprüharm behindert wird. Das Tabfach öffnet sich wenige Minuten nach dem Start und sollte dann auf den Boden des Geräts fallen und nicht auf einen großen Behälter.

Spülarme
Wenn sich der Spülmaschinentab nicht auflöst, solltest du die Dreharme deines Geschirrspülers reinigen. Foto: penyushkin – stock.adobe.com

2. Sprüharm verstopft

Wenn sich dein Spülmaschinentab nicht richtig auflöst, solltest du auch die Sprüharme deines Geschirrspülers auf Verstopfungen überprüfen. Denn kleine und auch größere Partikel wie Papier oder Plastik können in der Düse stecken bleiben und hindern somit die Sprüharme daran, ihre Arbeit richtig auszuführen.

3. Temperatur in Eco-Programm zu niedrig

Du verwendest des Öfteren das Spar- oder Eco-Programm deiner Spülmaschine? Dann ist es möglich, dass es einfach nur länger dauert, bis der Spülmaschinentab bei niedrigen Temperaturen aufgelöst ist und sich dadurch die nervigen Reste des Produktes auf deine Kochutensilien legen.

4. Heizung defekt

Du öffnest deine Spülmaschine nach einem Spülgang und wunderst dich, warum das ganze Geschirr noch triefend nass ist und nicht wirklich heiß, wie es normalerweise der Fall sein sollte? Das kann auf eine defekte Heizung hindeuten, weil etwa die Heizstäbe oder der Durchlauferhitzer nicht mehr richtig funktionieren. Bei kaltem Wasser lösen sich die Tabs noch schlechter auf.

Spülmaschinentab löst sich nicht auf: Das kannst du tun

Nachdem du nun die Gründe weißt, haben wir noch ein paar Hinweise, wie du die nervigen und klebrigen Reste, die durch die nicht aufgelösten Spülmaschinentabs ausgelöst werden, vermeiden kannst.

  • Lege den Tab direkt in den Besteckkorb, damit er nicht auf einem anderen Behälter landen kann.
  • Nutze ein Programm mit höheren Temperaturen, damit der Tab sich schneller auflösen kann.
  • Reinige die Dreharme, indem du diese vorsichtig aus ihrer Halterung ziehst und sie dann unter fließendem Wasser abspülst. Verstopfungen kannst du mit einem Zahnstocher oder einem Bürstchen für die Zahnzwischenräume beseitigen.
  • Lasse einen Fachmann oder eine Fachfrau einen Blick auf deine Spülmaschine werfen, damit kontrolliert werden kann, ob deine Geschirrspüler-Heizung defekt ist.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok