Veröffentlicht inHome

So überlebt deine Basilikum Pflanze auch bei dir Zuhause

Wie oft hast du dir schon eine Basilikum Pflanze gekauft, um sie dann verwelkt ein paar Tage später wieder wegzuschmeißen?

basilikum
© DimaBerlin - stock.adobe.com

Weiße Flecken auf der Blumenerde: So können Sie Ihre Pflanzen retten!

Erscheinen weiße Flecken auf der Blumenerde deiner Zimmerpflanze, steckt oft Schimmel dahinter. In diesem Fall solltest du schnell tätig werden, um die Pflanze zu retten. Wir verraten, was du tun kannst.

Wie oft hast du schon eine Basilikum Pflanze gekauft, die dann nach zwei Tagen eingeht? Man hat manchmal das Gefühl, dass es schier unmöglich ist, diese Kräuterpflanzen zu halten, ohne, dass sie eingehen. Dem ist aber nicht so! Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du deinen Basilikum Zuhause halten kannst, ohne, dass er eingeht!

Warum geht mein Basilikum immer ein?

Die häufigste Ursache für das Welken einer Basilikum Pflanzen ist zu trockene oder zu nasse Erde. Denn obwohl Basilikum Pflanzen volles Sonnenlicht mögen, benötigen sie auch konstant feuchte und hochwertige Erde mit guter Drainage, schreibt Kitchenherbography.

3 Tipps, wie dein Basilikum auch bei dir Zuhause überlebt

Wir haben uns drei Tipps angeschaut, die dir dabei helfen können, dass dein Basilikum auch bei dir Zuhause überlebt.

1. Lege dir ein Tropfsystem zu

Wie oben schon erwähnt, braucht eine Basilikum Pflanze dauerhaft feuchte – nicht nasse – Erde. Das zu halten ist manuell unmöglich, denn die Gefahr ist viel zu hoch, dass man die Pflanze zu viel oder zu wenig gießt. Aus diesem Grund ist ein Tropfsystem der Retter in der Not. Diese kannst du dir entweder mit einer Wasserflasche selber machen, oder einfach kaufen, wie beispielsweise die kleinen Bewässerungs-Vögel 🛒 von Scheurich.

So machst du dir ein Tropfsystem ganz einfach selber:

Dazu brauchst du einfach dünnwandige PET-Flaschen mit einigen Löchern im Deckel. Die Flaschen füllst du nun mit Wasser, gräbst sie in die Erde ein, sodass die Pflanzen sich das Wasser aus den Flaschen ziehen können.

Die Anzahl der Löcher im Deckel, die Wassermenge und Flaschengröße können je nach Bedarf angepasst werden. So stellst du sicher, dass dein Basilikum durchgehend genügend Wasser erhält.

2. Der richtige Topf

Nicht nur die richtige Erde, sondern auch der richtige Topf ist bei Basilikum das A und O. Basilikumpflanzen welken oft, wenn sie in zu kleinen, dünnwandigen Plastiktöpfen mit begrenztem Erdboden und Wasseraufnahmefähigkeit gepflanzt werden. Diese Töpfe trocknen schnell aus und leiten Wärme, was das Wachstum beeinträchtigt.

Ein größerer Topf aus natürlichen Materialien wie Terrakotta 🛒, Keramik 🛒 oder Ton 🛒 mit mindestens 30 cm Durchmesser und 10 cm Tiefe ist besser. Kleinere oder Plastiktöpfe erfordern sorgfältige Überwachung der Bodenfeuchtigkeit für eine gesunde Pflanze.

Ähnliche Artikel?
Du wirst nicht glauben, welche 7 Pflanzen blühen, wenn du darauf pinkelst!
Gartengestaltung – so machst du deinen Garten zum Hundeparadies
Öko-Test warnt: Diese Schnittblumen vergiften deine Katze

3. Das richtige Wetter

Am Wetter kann man natürlich nicht sonderlich viel ändern, allerdings kann man seine Pflanze an die richtigen Stellen stellen. Basilikum Pflanzen sind nicht kälteresistent und leiden normalerweise erheblich, wenn sie Frost ausgesetzt sind. Selbst Temperaturen unter 10 °C können Stress für die Pflanze verursachen und zum Welken führen. Niedrigere Temperaturen erhöhen auch das Risiko von Überwässerung aufgrund reduzierter Wasseraufnahme der Pflanze und geringerer Verdunstung.

Wenn deine Basilikum Pflanze drinnen wächst, hast du in der Regel keine Probleme mit der Temperatur, es sei denn, sie steht neben einem zugigen Fenster. Wenn du Basilikum im Freien anbaust, achte darauf, dass keine Frostgefahr mehr besteht, bevor du Samen säst oder die Pflanzen nach draußen bringst.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.