Veröffentlicht inGarden

Darum gehört im Winter ein Tennisball in deinen Garten

Im Winter wirst du vielleicht in verschiedenen Gärten einen Tennisball finden. Warum? Das erklären wir dir in diesem Artikel.

© Christine Kuchem - stock.adobe.com

Bring deinen Garten auf das nächste Level mit diesem einfachen Trick

Vertikaler Garten für deinen Balkon! Pflanze dein Gemüsebeet einfach in die Höhe. Dieser DIY Garten ist ein Raumwunder. So sieht moderne Gartengestaltung aus! Balkon bepflanzen auf mehreren Etagen.

Der Winter ist mittlerweile in ganz Deutschland angekommen und auch, wenn es momentan wieder etwas wärmer wird, sehen die Prognosen zu Weihnachten hin eisig aus. Aufgrund dessen finden sich in vielen Gärten momentan auch Tennisbälle. Aber was haben die mit der Kälte und der Jahreszeit zu tun? Ganz einfach: Diese kleinen Bälle können Tiere retten.

Tiere retten: So kann ein Tennisball helfen

Hinter diesem Lifehack steckt die Tierschutzorganisation RPSCA aus Großbritannien, welche Gärtner:innen dazu aufgefordert hat, Tennisbälle oder Tischtennisbälle in den Garten zu legen. Allerdings nicht irgendwohin, sondern zielgerichtet: In den Gartenteich, Tränken oder auch Badeschalen für Vögel, Eichhörnchen, Igel und Co.

Diese Bälle verhindern nämlich, dass die Wasseroberflächen von Gartenteichen oder Vogeltränken zufrieren. So können Wildtiere und die Tiere des Gartens auch bei Frost ausreichend trinken oder sich putzen. Einige Tiere könnten sich allerdings vor dem knallgelben Gegenstand erschrecken, weshalb es auch schon hilfreich ist, die Bälle nur nachts auf der Wasseroberfläche zu lassen und ihn morgens wieder zu entfernen.

Diesen positiven Effekt hat der Tennisball im Garten noch

Neben dem Fakt, dass diese Bälle Tiere retten können und ihnen somit auch durch den Winter helfen, sorgt die stetige Bewegung auch für eine Erhöhung des Sauerstoffgehaltes im Winter, so Lindsey Hyland, Gründerin von Urban Organic Yield gegenüber t-online.de.

Aufgrund dessen entsteht eine bessere Wasserqualität. Diese sollte dich allerdings nicht davon abhalten, die Vogeltränke oder das Vogelbad trotzdem regelmäßig zu reinigen, denn es können sich trotzdem Bakterien, Viren oder andere Krankheitserreger hier ausbreiten, die durch eine Reinigung verschwinden.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok