Veröffentlicht inGarden

Darum solltest du Streichhölzer in deine Balkonpflanzen stecken

Wusstest du, dass Streichhölzer in deine Balkonpflanzenkästen gehören? Wir zeigen dir, warum und was dieser Lifehack bewirken kann.

© annanahabed / adobe stock, Billion Photos, cawisstudio / cawis via canva [M]

Balkonmöbel selber bauen – 3 sehr einfache Ideen

Balkon zu klein? Kein Problem! Hier erfährst du, wie einfach du Balkonmöbel selber bauen kannst! Unsere DIY-Bank und unsere beiden Holztische verwandeln jeden Ort in eine Wohlfühloase!

Manche Menschen haben einen grünen Daumen, während bei anderen eine Pflanze nach der nächsten stirbt. Bei der zweiten Gruppe von Menschen braucht es deshalb manchmal ein kleines bisschen Nachhilfe in Form von Lifehacks. Alles, was du dafür brauchst, damit deine Balkonpflanzen gesund und kräftig wachsen, sind Streichhölzer. Wir verraten dir, warum das so ist.

Streichhölzer in Pflanzenerde: Das passiert, wenn du es tust

Der größte Feind von schön blühenden und gedeihenden Pflanzen sind die Insekten, die dem Grün schaden wollen. Insbesondere der Befall von Trauermücken kann verheerend für Pflanzen aller Art sein. Besonders betroffen sind allerdings Monstera und Strelitzien. Die Larven, die in der Pflanzenherde heranwachsen, zerstören nicht nur abgestorbene Pflanzenreste, sondern auch gesunde Wurzeln.

Frau gießt Balkonpflanzen
Auch Balkonpflanzen können von Schädlingen befallen werden. Foto: Beznika – stock.adobe.com

Allerdings ist die Rettung deiner Pflanzen so einfach und simpel und kommt in der Form von Streichhölzern, die den Trauermückenbefall den Kampf ansagen. Streichhölzer enthalten Schwefel, Phosphor und Magnesium, welche den Larven der Trauermücken schaden können. Steckst du nun ein Streichholz mit dem Kopf nach unten in die Erde deiner Pflanzen, wird der Schwefel freigesetzt und verteilt sich beim Gießen im Boden. Das Resultat: Die Larven vermehren sich nicht mehr und werden abgetötet!

Damit der Effekt auch langanhaltend ist, solltest du jede Woche kontrollieren, ob sich die Köpfe der Streichhölzer schon aufgelöst haben. Ist dies der Fall, ersetze sie einfach durch neue, damit der Schwefel weiterhin seine Arbeit machen kann.

So kannst du Trauermücken in deinen Pflanzen erkennen und das hilft außerdem gegen sie

Ein deutliches Anzeichen für Trauermücken sind kleine, schwarze Fliegen, die beim Gießen oder beim Berühren der Pflanze aufsteigen. Ist dies bei dir der Fall, solltest du schnell handeln, um deine Pflanzen zu retten und die Streichhölzer in der Erde verteilen. Andere Möglichkeiten, um die Trauermücken loszuwerden, sind die folgenden:

  • oberste Schicht des Bodens mit Quarzsand bedecken
  • Erde austrocknen lassen
  • Aufstellen von Gelbtafeln
  • Nematoden (Fadenwürmer)

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok