Veröffentlicht inLiving

So kannst du eine Bewässerung für deine Balkonpflanzen selber basteln

Unsere Pflanzen brauchen regelmäßig Wasser. Da ist eine Bewässerung für die Balkonpflanzen genau das Richtige – und man kann es so einfach selbst basteln.

© Uldis - stock.adobe.com

Balkonmöbel selber bauen – 3 sehr einfache Ideen

Balkon zu klein? Kein Problem! Hier erfährst du, wie einfach du Balkonmöbel selber bauen kannst! Unsere DIY-Bank und unsere beiden Holztische verwandeln jeden Ort in eine Wohlfühloase!

Wünschtest du dir auch manchmal, dass deine Pflanzen sich von allein gießen würden? Natürlich macht es Spaß, sich um seine Begrünung zu kümmern. Aber manchmal hat man keine Zeit, verreist oder vergisst es einfach – auch bei den armen Balkonpflanzen, die meistens in der prallen Sonne stehen. Doch wir haben die Lösung: eine selbstgebastelte Bewässerung für Balkonpflanzen! Wir zeigen dir, wie es funktioniert.

Bewässerung für Balkonpflanzen: So einfach ist sie selbstgemacht

Du fährst in den Sommerurlaub und hast niemanden, der sich um deine geliebten Balkonpflanzen kümmert? Keine Sorge: Mit einem Bewässerungssystem brauchst du niemanden mit dieser Aufgabe behelligen und kannst sorgenfrei in den Urlaub gehen. Und für dieses musst du noch nicht einmal viel ausgeben! Denn alles, was du dafür brauchst, ist eine PET-Flasche.

Bewässerung für Balkonpflanzen
Eine Bewässerung für Balkonpflanzen ist schnell und einfach gemacht. Foto: Uldis – stock.adobe.com

Steche zunächst ein paar Löcher in den unteren Teil der leeren Flaschen. Diese Seite kommt dann in die Topf-Erde deiner Balkonpflanzen. Fülle nun deine PET-Flasche voll mit Wasser und stecke sie in die Blumenerde – und schon ist die Bewässerung für deine Balkonpflanzen fertig!

Sobald die Erde etwas Wasser braucht, saugt sie sich dieses aus der Flasche. Durch den entstehenden Unterdruck wird dabei vermieden, dass alle Flüssigkeit auf einmal herausfließt. Die Öffnung der Flasche schaut oben heraus, damit du jederzeit Wasser nachfüllen kannst. Alternativ kann die (dann durchlöcherte) Öffnung auch unten sein, allerdings musst du die Flasche beim Auffüllen immer herausholen oder du schneidest ein großes Loch in den Boden der Flasche, um mit dem Gießkannen-Strahl die Flasche zu füllen.

Es ist wichtig, dass deine Bewässerung für Balkonpflanzen einen festen Stand hat

Wenn du die Bewässerung für deine Balkonpflanzen zum ersten Mal installierst, kann es sein, dass ein Großteil des Wassers direkt in die Erde sickert. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Erde schon zu trocken war und sich dementsprechend einen großen Schub an Wasser genommen hat. Deshalb solltest du vor deiner Abreise in den Sommerurlaub deine Blumen noch einmal ausgiebig gießen und dann erst die Bewässerung installieren.

Außerdem musst du darauf achten, dass die Flaschen einen sicheren Stand in der Blumenerde haben, sodass sie nicht leicht um- oder herunterfallen können und vielleicht noch Passant:innen verletzen. Nutze zudem lieber stabilere Mehrweg- statt Einwegflaschen, da die instabilen Flaschen aufgrund des entstehenden Vakuums schneller einknicken können.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok