Veröffentlicht inLiving

Boden wischen: 3 Gründe, warum du deinen Fußboden NIE mit warmem Wasser reinigen solltest

Boden wischen ist gar nicht so schwer oder? Allerdings gibt es einen Fehler, den wir alle machen und der richtig teuer werden kann.

© New Africa - stock.adobe.com

Heizkörper reinigen: SO säubert ihr eure Heizung richtig

Wusstet ihr, dass ihr eure Heizkörper regelmäßig reinigen solltet? Im Inneren eurer Heizung können sich jede Menge Schmutz, Staub und Haare ansammeln. Wir zeigen euch, wie ihr eure Heizung sauber macht.

Die kalte Jahreszeit ist da, wir sind wieder häufiger daheim und machen es uns in den eigenen vier Wänden gemütlich. Mehr Aktivität zuhause bedeutet auch mehr Schmutz, außerdem tragen wir häufiger herbstlichen Dreck wie Blätter und Schlamm in die Wohnung. Schon klar, dass du jetzt häufiger den Boden wischen musst. Wenn du das aber bisher mit warmem Wasser getan hast, solltest du das zukünftig besser lassen. Es gibt drei wichtige Gründe, warum du deinen Boden nicht mit warmem Wasser reinigen solltest.

So oft solltest du deine Dusche wirklich reinigen
15 Dinge, die du nur mit Essig reinigen solltest
Sofa reinigen: Kennst du schon den Topfdeckeltrick gegen Schmutz und Gerüche?

Warum mag der Boden kein warmes Wasser?

Hartholz, aber auch Laminat sind schöne Bodenbeläge, allerdings sind sie auch empfindlicher als andere. Wenn Reinigungsflüssigkeiten warm aufgetragen werden, haben das Holz- und Holzimitatböden nicht so gern. Der Grund: Warmes Wasser in Kombination mit einem Putzmittel kann bewirken, dass das Holz aufquillt, sich im schlimmsten Fall sogar verzieht oder verfärbt. Und das bedeutet, dass es irreversibel geschädigt ist. Das kann dann richtig teuer werden.

Reinigungsmittel und warmes Wasser sind eine ungünstige Kombination, aus diesem Grund

Darüberhinaus kann warmes Wasser bei verschiedenen Schmutztypen erstaunlicherweise weniger effektiv als kaltes Wasser zum Bodenwischen sein. Denn es kann Streifen, Schlieren oder Rückstände hinterlassen. Die meisten Bodenwischmittel, ob ökologische oder herkömmliche, sind übrigens auf kaltes Wasser abgestimmt, also genau dafür entwickelt worden, d.h. ihre Wirkstoffe bzw. Bestandteile entfalten sich am besten, wenn das Wasser kalt ist.

Tipp: In jedem Fall solltest du immer auf die Herstellerangaben des Bodenbelags achten und die entsprechenden Reinigungsanweisungen befolgen.

Auch aus diesem Grund ist das Bodenwischen mit kaltem Wasser besser

Wenn du deinen Boden mit kaltem Wasser putzt, sparst du nicht nur Energie und wertvolle Wasserressourcen, sondern auch Geld, indem das Wasser zum Bodenwischen nicht erwärmt werden muss.