„Ein harter Tag für uns bei Twitter“ – Wenn das mal nicht eine ziemliche Untertreibung für diesen beispiellosen Hacker-Angriff auf den Kurznachrichtendienst gewesen ist. Die Worte stammen Jack Dorsey, dem Gründer und Chef von Twitter.

Am Mittwoch hatten sich Unbekannte Zugriff auf die Twitter-Accounts von zahlreichen US-Promis verschafft, darunter Amerikas Superreiche wie Ex-Präsident Barack Obama, Rapper Kanye West und seine Frau Kim Kardashian, Tesla-Chef Elon Musk, Amazon-Boss Jeff Bezos oder Präsidentschaftskandidat Joe Biden.

Mit gefälschten Tweets zu dubiosen Deals der Krytowährung Bitcoin erbeuteten die Hacker offenbar über 12 Bitcoins, was derzeit fast 100.000 Euro entspricht.

Hacker-Angriff soll aufgeklärt werden

Twitter selbst erklärte, dass man den Vorfall untersuchen und aufklären würde. „Wir fühlen uns alle furchtbar, dass das passiert ist“, twtterte Dorsey. Die betroffenen Konten seien erst einmal gesperrt und würden nur dann freigegeben, wenn man sich sicher sei, dass es sich um die tatsächlichen Inhaber handele. An der Börse hatte das Datenleck bereits Auswirkungen: Der Aktienkurs brach nach dem Vorfall um drei Prozent ein.

Der Tweet von Twitter-Chef Jack Dorsey lässt nur erahnen, was hinter den Kulissen des Kurznachrichtendienstes passiert sein muss.

Einige Promis nehmen den Hack mit Humor

Prominente wie Bill Gates und Joe Biden ließen den Angriff auf ihren Twitter-Account von ihren Sprechern offiziell bestätigen. Andere Stars, wie Model Chrissy Teigen, nahmen die Angelegenheit mit viel Humor.

„Ich werde seit 11 Jahre gehackt. Das ist mein erster, echter Tweet“, twitterte sie nachdem ihr Account wiederhergestellt worden war. „Hallo ihr, ist irgendwas Interessantes passiert? Ich liebe Katzen!“ Momentan ist ihr Konto allerdings wieder gesperrt. Scheint, als wäre es mehr als nur ein harter Tag für Twitter. Das Unternehmen hat wohl noch viel Arbeit vor sich

Weitere wmn-News zu Twitter: 

Verschärfte Twitter-Richtlinien: Jetzt ist auch erstmals Donald Trump betroffen! Ist jetzt endlich Schluss mit seinem Tweet-Unsinn?

Die haben es gut! Twitter-Angestellte dürfen für immer im Homeoffice bleiben. 

Du brauchst mal einen Lacher in Corona-Zeiten? Wir zeigen dir Tweets, die die Krise mit Humor nehmen.