Wie stellst du dir die Rente vor? In Deutschland gibt es das Idealbild des alten Paars, das zum Lebensabend gemeinsam auf der Veranda sitzen und im Schaukelstuhl schaukeln. Dabei trinken sie einen Tee aus den selbst angebauten Kräutern ihres eigenen Gartens und sie warten darauf, dass sie ihre vielen Enkelkinder wieder einmal besuchen kommen. Dieser Traum vom Lebensabend war für die Generationen der 60er und 70er Jahre noch sehr greifbar. Heute scheint es aber beinahe unmöglich, als normaler Mensch den Reichtum für ein Haus und mehrere Kinder anzuhäufen.

Vor allem Frauen leiden im Alter unter Altersarmut und das wird auch in Zukunft so bleiben. In diesem Artikel werden wir die Gründe für die Altersarmut der Deutschen untersuchen und uns fragen, wie man schon in jungen Jahren richtig spart.

Was können wir heute schon tun, um uns eine gute Rente aufzubauen? Wie sehen die Unterschiede zwischen Männern und Frauen aus? Weltsparen.de analysiert jedes Jahr die Einnahmen der deutschen Einwohner:innen hin Hinblick auf ihre Zukunft. Dabei fällt auf: Frauen müssen sehr viel früher anfangen und haben dennoch sehr viel schlechtere Chancen darauf, genug Geld für die Rente zu sparen.

Richtig sparen, um im Alter glücklich zu sein

Mit 67 fängt das Leben noch einmal von vorne an. In diesem Alter geht man in Deutschland dem Gesetz nach in Rente. Es ist ein langsameres und in den meisten Fällen bequemeres Leben, doch es kann wunderschön sein. In der Rente brauchen wir uns keine Sorgen mehr um die Zukunft zu machen, Geld zu sparen oder uns für neue Jobs zu bewerben.

Stimmt da? Leider nein. Immer mehr Deutsche leiden unter der Rentenlücke. Vor allem Frauen verdienen in jungen Jahren nicht genug, um sich im Alter ein entspanntes Leben bereiten zu können. Männer sind weniger von der Rentenlücke im Alter betroffen.

Geld Frau Regeln Dezember
Mit den neuen Regeln im Dezember kannst du jetzt ordentlich Geld sparen. Foto: IMAGO / photothek

Was ist die Rentenlücke?

Die Rentenlücke errechnet sich aus der Diskrepanz zwischen dem, was man zum Austritt aus der Arbeitswelt monatlich verdient hat (beispielsweise 1.200 Euro Netto) und dem, was man durch die Rente jeden Monat ausgezahlt bekommt (beispielsweise 600 Euro).

Man geht davon aus, dass man in der Rente gut 80 % seines ehemaligen Gehalts benötigen wird. Wenn deine Rente also weniger als 80 % deines eigentlichen Gehalts ausmachen, dann ist das deine persönliche Rentenlücke.

Wie viel Geld brauchen wir für unser Lebensende?

Selbst wenn du eine Rentenlücke hast, dann heißt das noch nicht, dass du unter Altersarmut leben wirst. Es kommt nämlich nicht nur darauf an, welchen Job du gemacht hast und wie viel Geld du verdient hast. Es geht auch darum, welchen Lebensstil du für dich gewählt hast und im Alter weiter kultivieren willst. Solltest du dir während deines Arbeitslebens einen Lebensstil angeeignet haben, bei dem du immer nur ganz knapp deine Rechnungen bezahlen kannst, wirst du mit einer gewöhnlichen Rente wahrscheinlich nicht auskommen.

Dennoch haben es sich die Expert:innen von Weltsparen.de zur Aufgabe gemacht, auszurechnen, wie viel Geld der oder die Durchschnittsbürger:in für einen schönen Lebensabend benötigt.

Durchschnittlich verbringen die Menschen also 14 bis 15 Jahre in der Rente. In der Statistik wird von einem Renteneintrittsalter von 67 und einer Lebenserwartung von 81 Jahren gerechnet. Durchschnittlich verbringen die Menschen also 14 Jahre in der Rente. In diesen Jahren werden Rentnerinnen gut 261.000 Euro ausgeben, so Weltsparen. Rentner geben mit 291.000 sogar noch mehr Geld im Alter aus.

frau und mann trinken kaffee zusammen
Richtig sparen: Die Unterschiede für Frauen & Männer(Photo: istock.com/Vasyl Dolmatov)

Richtig sparen: Die Unterschiede für Frauen & Männer

Generell empfehlen die Finanzexpert:innen von Weltsparen, monatlich gut 10 % seines Nettogehalts auf die hohe Kante zu legen. Mit 30 Jahren sollte man einen Betrag auf dem eigenen Konto haben, der ungefähr dem eigenen Bruttojahreseinkommen entspricht. . 

Durchschnittlich sind das gut 40.000 Euro bei Frauen in Deutschland. Männer verdienen mit 30 Jahren durchschnittlich bereits 49.000 Euro. Auch wenn Frauen ihr Lebtag lang in Deutschland weit weniger verdienen als Männer, müssen sie mehr sparen als ihre Geschlechtsgenossen.

Redaktionstipp: Die 50-30-20-Regel ist eine Möglichkeit, wie man mehr Geld sparen kann. Hier erfährst du, wie sie funktioniert.

Warum müssen Frauen mehr sparen als Männer?

Es gibt mehrere Gründe, warum Frauen mehr und ganz anders sparen müssen als Männer. Einer der wichtigsten Gründe ist der sogenannte Gender Pay Gap.

  • Frauen verdienen im Schnitt weniger als Männer und genau deshalb können sie auch weniger Geld für ihre Rente zurücklegen. 2.112 €, bei Männern aber 2.576 €. Während Frauen mit ihrem 30. Lebensjahr gut 40.000 Euro im Jahr verdienen, bekommen Männer zur gleichen Lebenszeit gut 10.000 Euro mehr im Jahr. So müssen Frauen sich von ihrem geringeren Gehalt mehr Geld für ihre Rente zurücklegen.
  • Ein Frauenleben ist echt teuer. Und das hat nichts mit Shoppingeskapaden zu tun. Unsere Rechnung zu dem Preis eines Frauenlebens findest du hier.
  • Frauen leben im Schnitt 5-6 Jahre länger als Männer, sie geben also länger Geld für das Leben aus. 

So viel sollten Frauen & Männer jeweils gespart haben

Die Berechnungen von Weltsparen zeigen, in welchem Alter welcher Betrag gespart werden sollte, um in der Rente seinen Lebensstandard halten zu können. Wenn du 30 Jahre alt bist, solltest du als Frau bereits 48.000 € auf dem Konto haben.

Richtig sparen heißt früh anfangen

Wir wissen alle, dass es für die meisten Menschen einer Absurdität gleichkommt, mit 30 schon so viel Geld auf dem Konto zu haben. Wir erben schließlich nicht alle von Papa ein Schloss und von Mama eine Rennpferdzucht. Das Gute ist aber dabei: Wer noch jung ist, der kann auch noch viel sparen. 

Wer jeden Monat 10 % seines Gehalts (ausgehend vom Nettolohn von 2.112 €) zurücklegt, der hat mit dem Renteneintritt mit 67 Jahren gut 106.000 € gespart. Das ist doch schon mal was. Allerdings fehlen noch immer 154.000 € bzw. 152.000 € für Männer.

Nice To Know: Richtig zu sparen heißt nicht unbedingt, dass man sein Geld auf die Bank legen sollte. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, das Geld besser anzulegen und für sich arbeiten zu lassen. Was ist eine Kryptowährung? Die Basics einfach erklärt.

Noch mehr Tipps zum Geldsparen gibt es hier