Veröffentlicht inGeld

Finanzministerium offenbart: Wenn du das verdienst, bist du ein Gutverdiener

Einige durften sich 2023 über eine Gehaltserhöhung freuen. Doch wie ist es um die Lohn-Situation der Deutschen bestellt? Eine Auswertung des Finanzministeriums gibt Aufschluss.

© studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Über Gehalt sprechen: Ist das erlaubt?

In vielen Arbeitsverträgen gibt es eine Klausel, die den Arbeitnehmern verbietet, über das Gehalt zu sprechen. Aber ist das überhaupt rechtens? Wir klären auf!

Bin ich noch Normal- oder schon Gutverdiener? Beim Anblick auf den Lohnzettel hat sich diese Frage mit Sicherheit jeder von uns schon einmal gestellt. Doch wie viel Geld muss man monatlich verdienen, um zu den Gutverdienenden zu gehören? Eine neue Tabelle des Finanzministeriums liefert die schöne oder auch bittere Erkenntnis. Eine Übersicht.

Neue Gehaltstabelle des Finanzministeriums zeigt Lohn-Situation in Deutschland

Viele Berufstätige können sich 2024 auf eine Steigerung ihres Einkommens freuen. Tarifexpert:innen gehen nämlich davon aus, dass der Anstieg im Durchschnitt fast sechs Prozent betragen wird. Viele dürften sich daher die Fragen stellen, ob wie sie im Vergleich zu dem anderer Arbeitnehmer abschneiden. Um hier Licht in Dunkel zu bringen, liefert das Bundesfinanzministerium liefert Zahlen zu den jeweiligen Einkommensgruppen, wie die Bild -Zeitung berichtet.

Demzufolge zählt man zu den Top-Verdiener:innen, wenn das monatliche Einkommen über 23.277 Euro liegt. Damit gehörst du zu der obersten Prozentzahl der Einkommensbezieher:innen und trägst beinahe ein Viertel (24 Prozent) zur Lohnsteuer in Deutschland bei. Doch wer in Deutschland weist ein derartig hohes Gehalt auf?

Mehr als man denken mag. So erhält der Vorstandschef der Deutschen Bahn, Richard Lutz, pro Monat sage und schreibe 75.000 Euro brutto. Auch der Geschäftsführer der Bundesdruckerei, Stefan Hofschen, bekommt pro Monat um die 70.000 Euro brutto. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zählt ebenfalls zu den Spitzenverdienern, da sein monatliches Gehalt bei 30.000 Euro liegt.

Wenn du das verdienst, bist du ein Gutverdiener

Doch wann gilt man nun als Gutverdiener:in? Auch hierauf liefert die Tabelle des Finanzministeriums eine Antwort. Wer monatlich ein Bruttogehalt von 5.859 Euro aufweist, gilt in den Augen des Finanzministeriums als Gutverdiener:in.

Personen mit einem monatlichen Einkommen zwischen 2.378 Euro und 3.313 Euro gelten als Mittelverdiener:innen. Hierzu gehören Berufe wie Busfahrer, Flugbegleiter, Kassierer, Pflegekräfte oder Kfz-Mechatroniker. Geringverdiener:innen sind diejenigen, die weniger als 1.792 Euro verdienen. Dazu zählen beispielsweise Friseure und Auszubildende.

Alle Angaben des Finanzministeriums kannst du der Tabelle entnehmen:

Mit diesem Bruttogehalt gilt du als…
Top-Verdiener:in23.277 Euro
Spitzen-Verdiener:in8.359 Euro
Gutverdiener:in5.859 Euro
Besserverdiener:in4.071 Euro
Normalverdiener:in3.314 Euro
Mittelverdiener:in2.378 Euro
Niedrigverdiener:in1.792 Euro
Geringverdiener:in1.195 Euro

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok