Veröffentlicht inGeld

5 tolle Spartipps für Rentner: So bleibt mehr Rente übrig

Du willst in der Rente sparen, weißt aber nicht, wie das gehen soll? Wir haben eine Tipps und Tricks für Rentner:innen herausgesucht und für die, die es bald werden.

Rentnerin schaut verträumt in die Gegend
u00a9 MoMo Productions / getty images

7 Renten-Irrtümer, die du nicht glauben solltest

Damit man beim Thema Rente wieder durchblickt, räumen wir mit den sieben gängigsten Renten–Irrtümer auf.Dieses Video wurde mit der Hilfe von KI erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Wir alle wissen mittlerweile, dass die Rente nicht mehr viel abwirft – für die zukünftigen Renter:innen, aber auch für die, die es jetzt schon sind. Die Inflation und die steigenden Energiepreise sorgen dafür, dass viele Senior:innen nicht mehr über die Runden kommen. Doch wie kann man in der Rente sparen? Wir haben uns schlaugemacht und fünf Tipps für dich herausgesucht.

Rente sparen: So bleibt am Ende des Monats mehr übrig

Die Altersarmut ist momentan so schlimm wie noch nie und viele Rentner:innen müssen sich trotz 40 Jahre Arbeitsverhältnis in einem hohen Alter Nebenjobs suchen, um am Ende des Monats noch immer Geld zu haben. In der Rente zu sparen ist nicht einfach – doch wir haben für dich sechs Tipps, wie es trotzdem funktionieren kann.

1. Fixkosten minimieren

Als allererstes sollte man seine ganzen Finanzen einmal durchchecken und eine Auflistung von Einnahmen und Ausgaben führen, um sich einen besseren Überblick über das eigene Budget zu verschaffen. Denn bei diesen Fixkosten lässt sich in einigen Fällen viel Geld sparen! So zum Beispiel bei den folgenden Dingen:

  • Wohnsituation: Für manche Rentner:innen könnte sich ein Umzug in eine kleinere Wohnung oder aufs Land lohnen. Allerdings können Senior:innen von günstigen Altverträge wiederum profitieren. Das Vergleichen der Mietpreise in der Umgebung kann aber auf keinen Fall schaden.
  • Versicherungen: Einige Absicherungen, die man im Berufsalltag brauchte, sind für Ruheständler:innen oft unnötig. Auch hier kann man deshalb prüfen, ob bestimmte Versicherungen noch sinnvoll sind.
  • Mitgliedschaften: Auch abgeschlossene Mitgliedschaften laufen oft unbemerkt mit, verursachen aber Kosten, die man vielleicht mit der Kündigung einer nicht mehr gebrauchten Mitgliedschaft tilgen kann.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

2. Rentner:innen-Rabatte nutzen

Als Rentner:in hat man in vielen Fällen mehr Zeit als Berufstätige. Diese Freizeit möchte manche Senior:innen auch kreativ nutzen – und können dafür einfach mit dem Rentenausweis von Rentner:innen-Rabatten profitieren. Beliebte Ziele für Vergünstigungen sind laut Merkur.de folgende:

  • Sportvereine
  • Opern
  • Museen
  • Sportveranstaltungen
  • Kino
  • Theater
  • Bibliothek

3. Urlaub taktisch sinnvoll planen

Die Flexibilität eines/r Rentner:in ist vor allem bei der Urlaubsplanung von Vorteil. So kann man zum Beispiel darauf achten, dass man nicht unbedingt in der Hauptsaison verreist. Denn dies kann schon eine Menge Geld sparen.

Auch das Reisen mit der Senioren Bahncard ist für Rentner:innen, die viel mit der Bahn unterwegs sind, empfehlenswert. Die Senioren Bahncard 25 kostet 38,90 Euro im Jahr. Diese befähigt Senior:innen bei vielen Tickets der Deutschen Bahn 25 Prozent zu sparen.

4. Senioren-Portionen im Restaurant

Wenn man sich auf den Speisekarten von vielen Restaurants umschaut, wird einem bewusst, dass es nicht nur Kinder-, sondern auch Senioren-Portionen im Angebot gibt! Wenn der Hunger mal nicht ganz so groß ist, kann man deshalb mit dieser kleineren Portion Geld sparen. Solltest du die Senioren-Portion nicht auf der Karte direkt finden, kann es auch nicht schaden, die Bedienung nach dieser Möglichkeit zu fragen.

Rentner im Café
Senioren-Portionen können einiges an Geld sparen. Foto: VioletaStoimenova / getty images

5. Renten-Zuschüsse wahrnehmen

Wie wir schon zuvor erklärt haben, ist es für Rentner:innen nicht immer einfach, über die Runden zu kommen. Allerdings kann man sich ein wenig Extra-Geld besorgen, indem man sich die Zuschüsse des Staates oder der Kranken- und Pflegekassen sichert. Dazu gehören unter anderem die folgenden:

  • Grundsicherung
  • Grundrente und Freibetrag
  • Wohngeld Plus
  • Lastenzuschuss
  • Unterstützung beim Eigenanteil im Pflegeheim

Natürlich gibt es für alle Zuschüsse unterschiedliche Kriterien, die man erfüllen muss. Genaueres findet man aber beim Finanzamt oder bei genauerer Internet-Recherche heraus!

Während der Rente sparen: Es ist nicht einfach, aber möglich

Wie so viele Menschen müssen nun auch Rentner:innen jeden Cent umdrehen und während der Rente sparen. Mit unseren Tricks funktioniert dies aber schon ganz gut. Wichtig ist es vor allem, sich anzuschauen, wofür man jeden Monat sein Geld ausgibt – in vielen Fällen wird dann auffallen, dass das Zeitungsabo, welches man vor zehn Jahren abgeschlossen hat, mittlerweile einfach überflüssig ist.