Veröffentlicht inBusiness

An diesen Anzeichen erkennst du, dass du Angst vor Erfolg hast

Du hast Angst vor Erfolg? Das ist kein ungewöhnliches Phänomen. Wir zeigen dir, welche Anzeichen es gibt, dass dein Erfolg dir Angst macht und was dahintersteckt.

Frau sitzt traurig auf dem Sofa
Du hast Angst vor Erfolg und diese Angst lähmt dich, dein volles Potenzial zu entfalten? Wir zeigen dir, was dahintersteckt. Foto: Liza Summer / pexels via canva

Du sagst von dir selbst, dass du Angst vorm Versagen hast? Vielleicht stimmt das, aber oft ist es auch die Angst vor Erfolg, die uns in einer gewissen Art und Weise lähmt. Wir haben uns schlaugemacht und wissen, welche Anzeichen dir verraten, dass du eigentlich Angst davor hast, erfolgreich zu sein und warum genau diese Angst überhaupt existiert.

Angst vor Erfolg: Warum haben wir Angst davor, unsere Ziele zu erreichen?

Versagensängste sind etwas Schlimmes und können einen im alltäglichen Leben sehr belasten. Egal, ob es die Angst vor einer Bewerbung oder einem neuen Job ist – sie gehören einfach zum Leben dazu. Allerdings gibt es auch so etwas wie die Angst vor dem Erfolg. Doch eigentlich ist es doch von fast jedem das Ziel, dem Erfolg hinterherzujagen und diesen zu erreichen, richtig?

Im Grunde genommen stimmt das auch. Doch der Gedanke, diese Ziele zu erreichen, kann sich genauso beängstigend anfühlen, wie der, dieses zu verfehlen. Hier spielt auch die Zukunftsangst mit hinein und die Angst vor Veränderung, wie Psychiater Dimitrios Tsatiris gegenüber Refinery29 weiß: „Mit Erfolg kommt Veränderung. Das schürt Ängste, denn wir sind Gewohnheitstiere, die sich in ihren Routinen wohlfühlen. Wir zögern, uns in unbekannte Gewässer zu begeben, selbst wenn dies der beste Weg ist.“

Überforderte Frau
Angst vor Erfolg kann einen regelrecht lähmen. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock

Schließlich wissen wir oft nicht, was hinter dem Erfolg steckt und welche Konsequenzen (egal, ob diese positiv oder negativ sind) mit diesem einhergehen. Eine neue Verantwortung, zum Beispiel im Berufsleben, kann abschreckend sein und auch, wenn man sich mit dieser Veränderung einen Traum erfüllt, kommen Sachen auf einen zu, die man so nicht direkt beeinflussen kann. Kontrollverlust spielt also in Bezug auf Angst vor Erfolg auch eine Rolle.

3 Anzeichen, dass du Angst vor Erfolg hast

Es gibt nicht nur einen Grund dafür, warum du vielleicht Angst vor Erfolg hast. Wir stellen dir deshalb drei Anzeichen vor, die beweisen, dass du (vielleicht auch unbewusst) Angst vor Erfolg hast.

1. Du hast Angst vor Verantwortung

Laut Tsatiris kann das Verfolgen eines Ziels auch mit Angst verbunden sein und diese sogar verstärken. Dies ist vor allem der Fall, wenn dein Ziel mit Verantwortung und Überwachung verbunden ist. „Unbewusst hast du vielleicht Angst vor mehr Verantwortung, davor, im Rampenlicht zu stehen, davor, dass sich dein Leben verändert, dass deine Beziehungen beeinträchtigt werden oder dass das Leben komplizierter wird“ so Life-Coach Elyssa Desai. Dies führt dazu, dass ein Teil von dir erfolgreich sein will – während der andere dich daran hindert, diesen Erfolg zu erzielen.

nachts allein nach hause gehen Frau
Verantwortung übernehmen können nur Menschen, die keine Angst davor haben. Foto: imago images/Westend61

2. Du vermeidest des Öfteren Dinge, schiebst diese auf oder gibst direkt auf

Angst vor Erfolg führt auch oft dazu, dass du Selbstsabotage betreibst – und das in den meisten Fällen unbewusst. Du möchtest zwar etwas erreichen, aber eine innere Stimme sagt dir, dass du zu sehr Angst vor den Konsequenzen hast, sodass du es erst gar nicht probierst. Angst vor Erfolg äußert sich deshalb auch durch Aufschieben, Vermeiden und vorzeitigem Aufgeben – denn so kann es gar nicht erst zum Erfolg kommen und auch nicht zu der befürchteten Veränderung.

3. Du fühlst dich schuldig, wenn du etwas nicht positiv empfindest

Innerhalb der letzten Jahre hat sich etwas entwickelt, was sich toxische Positiv-Mentalität nennen lässt. Hierbei handelt es sich um eine Form von unabsichtlichem Gaslighting, die eigentlich gut gemeint ist, aber oft nach hinten losgeht. Leute legen den Fokus auf vermeintlich positive Gefühle und lehnen damit allerdings all dessen ab, was womögliche negative Gefühle hervorrufen könnte.

Sätze wie „Du hast Angst vor dem neuen Job? Sei doch froh, dass du einen hast!“, können dafür sorgen, dass man sich selbst als undankbar ansieht und dafür schämt, wenn du nichts Positives gegenüber deinem neuen Job empfindest, weil du einfach Angst vor der Veränderung hast. Auch das ist ein klares Anzeichen, dass du Angst vor Erfolg hast.

Wie kann man der Angst vor Erfolg entgegengehen?

Du willst deine Angst vor Erfolg in den Griff bekommen? Dann solltest du zuerst Mitgefühl mit dir selbst haben und dir klarmachen, dass Angst nichts Schlechtes ist. Es ist in Ordnung, Angst zu haben, wenn man aus seiner Komfortzone heraustritt und sich an etwas Neues herantraut. Schließlich weiß man in den meisten Fällen nicht, was einen erwarten wird.

Allerdings kann dir das Überwinden deiner Ängste einen großen Selbstbewusstseinsboost geben und dir zeigen, dass du auch beängstigende Sachen schaffen kannst. Du solltest dir auch Zeit nehmen, um deine Gefühle, die du gegenüber Erfolg hast, zu ergründen – und auch, wie du zum Thema Erfolg früher und heute stehst.

Wichtig ist außerdem, dass du versuchen solltest, dich mit dem Gedanken an Erfolg anzufreunden. Du verdienst nicht weniger als alle anderen und solltest dafür auch kämpfen – auch wenn die Vorstellung von Veränderung gruselig scheint.