Veröffentlicht inFashion

Du hast deinen Rollkragenpullover immer falsch getragen!

Weißt du, wie man einen Rollkragenpullover richtig trägt? Ein Video zeigt, dass die meisten von uns es falsch machen.

© IMAGO Images / Addictive Stock

Fashion Hack: Hose ist zu eng

Kein Platz fürs Dessert? Das hat jetzt ein Ende!

Rollkragenpullover sind aus unserer Herbst- und Wintergarderobe nicht mehr wegzudenken. Immerhin sehen sie schick aus, lassen sich toll kombinieren und halten auch noch warm. Aber trägst du das Fashion-Piece auch, richtig? Ein TikTok-Video zeigt, dass viele von uns den beliebten Pulli immer falsch getragen haben. Wie es richtig geht, liest du jetzt.

So trägt man den Rollkragenpullover laut Gen Z

Der Livehack auf TikTok geht gerade total viral. Die Creator:innen sind sich nämlich sicher, dass man den Kragen des Rollkragenpullovers nach innen schlagen sollte. Im folgenden Video zeigt die Creatorin @lilaonoyko, wie dieser Trick genau funktioniert. Der Rollkragenpullover-Lifehack soll dafür sorgen, dass der obere Kragenrand weniger ausgefladdert wirkt. Je nachdem, wie breit und lang der Kragen ist, sieht auch das eingekrempelte Ergebnis unterschiedlich aus.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auf TikTok finden sich unter dem Hashtag „turtleneck hack“ sehr viele unterschiedliche Tutorials. Die Kommentare klingen meist begeistert: „Oh mein Gott, wieso habe ich da nicht dran gedacht?“ oder „Es sieht aus wie ein komplett anderes Shirt.“

Doch nicht nur das: Diese Variante, den Rollkragenpullover zu tragen, führt auch dazu, dass du eine viel klarerer Halslinie aufweisen kannst und dein Hals optisch in Szene und gestreckt wird. Dadurch, dass der Stoff nun glatt ist, kannst du Ketten auch mit dem Layering-Prinzip viel besser stylen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Warum heißt es eigentlich Turtleneck?

Der Rollkragenpullover wird auf Englisch Turtleneck genannt. Der Name stammt daher, dass der Kragen entfernt an den Hals einer Schildkröte erinnern soll. Schildkröten haben nämlich einen sehr faltigen Hals. Auch bei einem Rollkragenpullover können Falten im Kragen entstehen.

Mehr Fashion?
Diese 9 Dinge solltest du tun, um deinen Style zu finden
Schwarze Winterstiefel: Diese Modelle sind derzeit besonders angesagt
6 Dinge aus Omas Kleiderschrank, die du heute wieder modern sind

So begann die Geschichte des Rollkragenpullovers

Der Rollkragen galt schon immer als absolutes Fashion-Statement. 1890 gab es ihn zunächst als Sportbekleidung. Vor allem britische Golfer, Fußballer und Hockeyspieler setzten auf ihn. Im 20. Jahrhundert wurde er auch unter Matrosen beliebt. Erst in den 50er Jahren gab es Rollkragenpullover auch in der Alltagsmode. In dieser Zeit kamen auch sehr viele unterschiedliche Arten von Kragen auf den Markt.

rollkragen streetstyle frau
Ein Rollkragenpullover sollte heutzutage nach innen gestülpt sein. Foto: IMAGO IMAGES / Runway Manhattan

Der Rollkragen steht heute eher für einen spießigen Look als einen sportlichen. So ist der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs (fast) niemals ohne einen gesichtet worden. Auch Autor:innen und Künstler:innen lassen sich gerne im Rollkragen ablichten.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Das macht den Rollkragenpullover so flexibel

Der Vorteil bei Rollkragenpullovern ist, dass diese sehr zeitlos sind. Hinzukommt, dass sie sich sowohl einzeln als auch kombiniert für unten drunter eignen. Damit kann man sowohl Basic-Outfits als auch einen etwas eleganteren Look kreieren. Sodass ein Rollkragenpullover zu den Teilen gehört, die besonders im Winter jede:r im Kleiderschrank haben sollte, da sie nicht nur warm halten, sondern auch stilvoll aussehen.