Veröffentlicht inFace & Body

Statt Rasierschaum: Wir testen den Hack, deine Beine mit Spülung zu rasieren

Rasierschaum war gestern? Wir haben den Hack, deine Beine mit Haarspülung zu rasieren, getestet. Das Ergebnis überrascht.

Rasierschaum
© Adobe Stock via Canva

Das MUSST du ausprobieren! 7 unglaubliche Beauty Hacks mit Aloe Vera

Unschöne Pickel, trockene Haut oder pflegebedürftige Haare? All das kannst du mit Aloe Vera ganz schnell loswerden – mit diesen 7 Aloe-Vera-Beauty-Hacks kann kein Drogerieprodukt mithalten.

Ich habe keine Lust mehr auf Rasierschaum. Ich finde ihn unhandlich, die dicke Sprühflasche nimmt gefühlt ein Drittel meiner Duschkabine ein und oft ist meine Haut nach der Behandlung gereizt. Eine Freundin hat mir erzählt, dass sie eine Haarspülung als Alternative zum Rasierschaum verwendet. Ich habe den Hack getestet und verrate dir, ob wir uns den weißen Blubber zukünftig sparen können.

Rasierschaum ade? Deshalb probiere ich es mit einer Haarspülung

Es ergibt total viel Sinn: Eine Haarspülung macht nicht nur deine Kopfhaare weich, sondern auch alle anderen Körperhärchen. Somit sollten sie sich leichter lösen. Außerdem ist die Konsistenz von Spülungen auch glibberig, sodass ich mir vorstelle, dass der Rasierer schnell und einfach über meine Haut gleiten kann.

Aufgepasst, Beauty-Queen! Jede:r von uns ist einzigartig. Unsere Tipps in Bezug auf äußerliche Veränderungen gelten zur reinen Inspiration. Wir präsentieren dir alles zwischen waxen und wachsen lassen, damit du am Ende entscheidest, womit du dich am wohlsten fühlst. Und jetzt: Viel Spaß beim Weiterlesen.

Anfang des Experiments: Das benutze ich

Ich benutze eine ganz normale Drogerie-Haarspülung, und zwar die Ogx Keratin Oil Spülung 🛒. Zur Auswahl hätte ich auch eine kostspieligere Alternative, und zwar die Color Extend Magnetics Spülung 🛒 von Redken, aber die ist mir ehrlich gesagt zu schade zum Verwenden – noch weiß ich schließlich nicht, wie viel Haarspülung ich benötigen werde. Zudem haben bei Stiftung Warentest güns­tige Eigenmarken der Discounter und Drogerien besser abgeschnitten als teurere Marken-Conditioner.

Statt Rasierschaum: So habe ich die Spülung in meine Routine eingepflegt

Unter der Dusche bin ich meiner normalen Routine nachgegangen: Shampoo, Duschgel, Conditioner – nur, dass ich diesmal den Conditioner nicht nur in den Längen meiner Haare, sondern auch auf den Waden verteilt habe. Die Portion war walnussgroß und hat definitiv gereicht.

Ich benutze seit Ewigkeiten einen „Männerrasierer“, weil ich keine Lust auf die Pink Tax habe (also die zusätzlichen Kosten, die bei Frauenprodukten anfallen). Außerdem sind solche Rasierer nicht mit etlichen Gelkissen und dicken, gepolsterten Griffen ausgestattet, sondern erfüllen simpel designt ihren Zweck: Haar abzutrennen.

Das hat mir gut während des Rasierens gefallen

Nachdem ich die Spülung zunächst in meinen Handflächen und dann auf der jeweiligen Wade verteilt habe, ging das Rasieren äußerst einfach vonstatten. Mein Männerrasierer glitt angenehm über mein Bein und die Härchen lösten sich schnell.

Das hat mich währenddessen gestört

Aufgefallen ist mir nach kurzer Zeit, dass der Duschboden total rutschig wurde. Ich musste also mehrere Male den Boden spülen, um nicht unglücklich auszurutschen: Unfall beim Selbstexperiment, das wär’s ja.

Dazu habe ich es auch als störend empfunden, den Fortschritt bei der Rasur nicht zu sehen. Beim Rasierschaum ist das einfach, da man den weißen Schaum ja quasi mit dem Rasierer wegschiebt. Da Spülungen transparent sind, hast du also nicht die Möglichkeit, die Stellen, die du schon rasiert hast, zu identifizieren.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Hier liest du mehr zum Thema Enthaarung:
Damenbart rasieren: So vermeidest du Stoppel ein für alle Mal
Intimwaxing: Expertin verrät, was bei Erektion passiert
Haare im Gesicht entfernen: Wachsen sie wirklich stärker nach?

Das Gefühl danach

Meine Waden waren nach der Dusche schön glatt und weich. Das mag auch an dem Weichmacher-Effekt der Spülung liegen. Ich habe jedoch ein leichtes Brennen an den rasierten Stellen empfunden, für das ich das starke Parfum des Conditioners verantwortlich mache. Leicht gerötet war der Bereich ebenfalls, wobei dies typisch für den Moment unmittelbar nach der Rasur ist.

Rasierschaum
Spülung statt Rasierschaum? SO sah das Endergebnis aus. Foto: Deege via Canva

Fazit: Rasierschaum vs. Haarspülung

Die Rasur meiner Beine ging schnell und ohne große Komplikationen vonstatten. Mit dem Finish bin ich zufrieden, auch, wenn das Brennen nach der Rasur mit der Haarspülung etwas stärker als sonst war. Das Wegrutschen in der Dusche ist wirklich gefährlich.

Ich würde eine Haarspülung zukünftig nur als Notlösung für einen Rasierschaum-Ersatz wählen. Es ist günstig und praktisch, vor allem auf Reisen kann ich mir diese Art der Rasur vorstellen. Die Suche nach wirklich haut- und ressourcenschonenden Alternativen muss jedoch weitergehen.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.