Veröffentlicht inFace & Body

Damenbart mit Zahnpasta entfernen? Wir haben den Hack getestet

Klingt verführerisch: Mit nur zwei Hausmitteln sollst du deinen Damenbart entfernen. wmn hat den angeblichen Trick getestet. Lies hier.

Damenbart
u00a9 IMAGO / Zoonar via Canva

Trockene Lippen ade! Effektive Beauty Hacks für zu Hause | Geniale Make Up Tricks

Schnelle Tipps und Tricks für Schönheit und Pflege! Trockene Lippen verhindern, Deoreste wiederverwerten oder kratzigen Eyeliner geschmeidig machen. Diese Beauty-Tipps und -Tricks sind Gold wert.

Als ich den Hack gesehen habe, deinen Damenbart ganz einfach mit Zahnpasta und einer weiteren Zutat, die sicherlich jede:r Zuhause hat, zu entfernen, wollte ich das gleich ausprobieren. Zwei Zutaten statt lästiger Chemiepaste, ziependem Waxen oder aufwendiger Rasur? Klingt verlockend, doch klappt das wirklich? wmn hat es getestet.

Damenbart ade: So bin ich auf den Hack gekommen

Schon vor einiger Zeit las ich von dem Hack, mit Zahnpasta seinen Damenbart zu bekämpfen. Auch wenn mich meine paar milden Härchen nicht stören, hat mich dieser Trick trotzdem neugierig gemacht. Es ergibt in meinem Kopf auch irgendwie Sinn: Zahnpasta trocknet relativ schnell, wenn man eine dünne Schicht aufträgt. Die Haare dann beim Abwischen herauszuziehen, könnte rein physisch schon klappen, da sie sicher an der Zahnpasta heften.

Der zweite Inhaltsstoff, Kurkuma, ist mir allerdings ein Rätsel. Ratgeber wie die Bunte schreiben, dass das Gewürz beruhigend wirken soll.

Aufgepasst, Beauty-Queen! Jede:r von uns ist einzigartig. Unsere Tipps in Bezug auf äußerliche Veränderungen gelten zur reinen Inspiration. Wir präsentieren dir alles zwischen waxen und wachsen lassen, damit du am Ende entscheidest, womit du dich am wohlsten fühlst. Und jetzt: Viel Spaß beim Weiterlesen.

In wenigen Schritten zur hausgemachten Damenbart-Paste

Die Herstellung des Hausmittels ist verdammt einfach. Ein wenig Zahnpasta und Kurkuma zur gleichen Menge verrühren und schon hast du deine Damenbart-Paste. Diese trägst du auf die Stelle im Gesicht auf, an der du deine Härchen loswerden möchtest und lässt es einwirken, bis die Paste trocknet.

Alles zum Thema Damenbart:
Heute das letzte Mal: Warum du dich 1 Monat lang nicht rasieren darfst
Damenbart entfernen? Diese 6 Methoden sind einfach und schonend
Es liegt am Gewicht: 7 Ursachen für Hexenhaare im Gesicht

So verlief mein Experiment

Schon nach dem Auftragen spürte ich ein Prickeln an der Stelle. Ich wartete ab und nach etwa zehn Minuten habe ich im Spiegel gesehen, dass meine experimentelle Paste getrocknet war. Dann zückte ich ein Papiertaschentuch und wischte, wie in den Ratgebern empfohlen, einmal kräftig entgegen meiner Haarwuchsrichtung.

Mit großer Enttäuschung musste ich feststellen, dass sich an der Stelle immer noch Härchen befanden. Bei genauem Inspizieren des Taschentuchs habe ich bemerkt, dass ein paar feine Haare mit herausgerissen wurden, weshalb ich auch einen leichten Unterschied zwischen der rechten und der linken Seite meines Flaums spürte.

Ich hatte extra die linke Seite nicht mit der Mischung versehen, um die Haarstelle am Ende zu vergleichen.

Damenbart mit Kurkuma und Zahnpasta entfernen? Mein Fazit

Ehrlich gesagt wäre es auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Ich werde mich in Zukunft wohl nach Alternativen umschauen müssen, oder den Flaum einfach stehen lassen. Er gehört nämlich auch zu Frauengesichtern dazu und ist, genau wie alle anderem Haare auf unserem Körper, ein natürlicher Schutz.

Selbst, wenn ein paar feine Haare tatsächlich von der wilden Zahnpasta-Kurkuma-Mischung mitgenommen wurden, habe ich noch etwa 20 Minuten nach dem Experiment etwas von der Paste auf meinem Gesicht gespürt. Ein leichtes bis mittelstarkes Brennen an der Stelle während der Einwirkzeit sowie nach Entfernung lässt mich definitiv von dem Trick abraten. Von der angeblich beruhigenden Wirkung des Kurkuma-Gewürzes habe ich nichts bemerkt.