Geschlechter

Umkreister Punkt

START

Wie viele gibt es?

Laut dem DUDEN wird Geschlecht folgendermaßen beschrieben:

was ist das geschlecht?

Pfeil

WEITER

"Gesamtheit der Merkmale, wonach ein Lebewesen in Bezug auf seine Funktion bei der Fortpflanzung meist eindeutig als biologisch männlich oder weiblich bestimmt werden kann."

Hier ist nur von männlich und weiblich die Rede. Gibt es also nur zwei Geschlechter?

Der DUDEN spielt hier auf das biologische Geschlecht an ( engl. sex). Das biologische Geschlecht ergibt sich aus der Anzahl der X- und Y- Chromosomen: XX = weiblich XY = männlich Allerdings gibt es mehr als nur zwei Kombinationen. Auch die Wissenschaft ist sich einig, dass es bei Menschen mindestens sechs verschiedene Karyotypen gibt.

Biologisches Geschlecht (Sex)

Zu den häufigsten Chromosomen-kombinationen gehören diese: XX = weiblich XY = männlich X XXY XXXY XYY Und es gibt vermutlich noch viele mehr. Hier können nicht alle Menschen klar einem biologischen Geschlecht zugeordnet werden. Fact: Ein einzelnes Y-Chromosom reicht nicht zum Überleben. Dieser Karyotyp ist tödlich.

6 häufigsten Karyotypen des Menschen

Es gibt also auf jeden Fall mehr als zwei biologische Geschlechter, mindestens sechs und vermutlich noch mehr. Nicht immer wissen die betroffenen Personen, dass sie nicht die gängigen XX oder XY-Chromosomen haben. Eine britische Studie fand heraus, dass 97 von 100 XYY-Befragten keine Ahnung von ihrem Karyotypen hatten.

Merke: Es gibt mehr  als zwei geschlechter

Wenn wir von Geschlecht sprechen, dann meinen wir aber nicht immer das biologische Geschlecht (sex), sondern auch oft die Geschlechtsidentität (gender). Aber hier gibt es einen großen Unterschied. Denn die Geschlechtsidentität ist kulturell geprägt. Sie kann sich vom biologischen Geschlecht unterscheiden und wird allein von jeder Person selbst definiert. Leider werden beide Begriffe oft vermischt, da wir in der deutschen Sprache dasselbe Wort dafür nutzen.

geschlecht ≠ Geschlechtsidentität

Sicherlich hast du schon das Wort nicht-binär gehört. Aber weißt du auch, was es heißt? Binäre Geschlechtsidentitäten sind männlich und weiblich. Sie sind in unserer Gesellschaft anerkannt. Nicht-binäre Personen können sich mit keinem oder beiden der beiden Geschlechter identifizieren. Sie sind genderqueer. In den folgenden Slides stellen wir die typische genderqueere Geschlechtsidentitäten vor.

Binäre & Nicht-Binäre Geschlechtsidentitäten

= zwei Geschlechtsidentitäten, abwechselnd oder parallel

# bigender

= bewegt sich zwischen dem männlichen & weiblichen Geschlecht

# Genderfluid

= halb männlich, halb weiblich

# demiboy/ demigirl

= neutrale Geschlechtsidentität

# Neutrois

= keine Geschlechtsidentität, fühlt sich keinem Geschlecht zugehörig

# Agender

= jemand der mehr als nur männlich oder weiblich ist

# Third Gender

Und viele mehr ..

Und dann gibt es auch noch Begriffe, die das biologische Geschlecht und die Geschlechtsidentität verbinden:

= fühlt sich dem biologischen Geschlecht bei der Geburt zugehörig

# Cis-Gender

= fühlt sich nicht dem biologischen Geschlecht bei der Geburt zugehörig

# transgender

= biologisch keinem eindeutigen Geschlecht zuzuordnen

# Intersex

Und um es noch ein wenig komplizierter zu machen, gibt es natürlich auch noch die sexuelle Orientierung, also zu welchen Geschlechtern oder Identitten man sich hingezogen fühlt. Dieses Fass machen wir hier nicht auf, aber du solltest immer beachten, dass ein Mensch alle drei Dinge hat: – ein biologisches Geschlecht – eine Geschlechtsidentität – eine sexuelle Orientierung

Sexuelle Orientierung

Du brauchst noch mehr Input zu dem Thema Geschlecht und Geschlechtsidentität? Dann besuche uns auf wmn.de oder klicke auf den Link.

komplett verwirrt?