Sex ist dann am besten, wenn er mit allen Sinnen erlebt wird. Sich tief in die Augen zu blicken, sich gegenseitig an den intimsten Stellen zu streicheln, sein köstliches Aftershave schnupper und seine Haut schmecken… Das ist schon ein sehr guter Anfang. Doch halt! Da fehlt doch noch etwas? Auch jeden Fall! Das Hören!

Viele Frauen finden den Sex gleich viel erotischer, wenn Männer dabei stöhnen und ihre Wonne verbalisieren. Manche Männer sind aber lieber still beim Liebesakt. Wir von wmn wollen dir dabei helfen, wie du deinen Liebespartner zum Stöhnen bekommen kannst.

Männer stöhnen nicht beim Sex – ein echtes Problem

In verschiedenen Internetforen wie planet-liebe.de oder gutefrage.net wird sich regelmäßig über die Problematik ausgetauscht und nach Problemlösungen gesucht. Doch was ist überhaupt so schlimm daran, wenn Männer beim Sex nicht stöhnen? Folgende Probleme konnten wir aus den Internetforen herauslösen:

  • Es ist „beleidigend“ kein Feedback zu bekommen.
  • Es ist verunsischernd.
  • Es ist unhöflich,
  • Der Sex ist viel anstrengender, wenn der Partner nicht stöhnt.
  • Wenn man nicht einen „Kink“ oder Fetisch auf Sex mit stillen Männer hat, dann ist es einfach nicht erotisch.
  • Man weiß nicht, wann man aufhören kann: Ist er bereits gekommen?

Männer stöhnen nicht? Daran kann es liegen

Zunächst muss geklärt werden: Nicht jeden Mann kann man dazu bringen beim Sex zu stöhnen. Und das ist auch richtig so. Selbst wenn es dir nicht in den Kram passt, wenn er ein stiller Sexualpartner ist, solltest du nicht direkt versuchen ihn zu ändern. Es kann sehr gut sein, dass es ihn aber anturnt, keinen Mucks von sich zu geben. In diesem Fall kannst und solltest du ihm das nicht austreiben.

Es kann aber auch sein, dass er einfach nur zu schüchtern ist. Ebenso ist es möglich, dass er gar nicht weiß, wie geil du es findest, wenn Männer stöhnen.

So kannst du Männer zum Stöhnen bringen

Dennoch kannst du natürlich einen Versuch starten, deinen Partner zum Stöhnen zu bringen. Während des Sex kannst du ihn beispielsweise mit deinem eigenen Stöhnen versuchen anzutreiben. Wenn er darauf steht, dass du stöhnst, dann zeige ihm mit deinem Stöhnen, wann es dir besonders gut gefällt. Stöhne lauter und lege dich noch ein wenig mehr ins Zeug, wenn er einen Muchs von sich gibt. Werde wieder leiser, wenn er still ist. Wenn er schlau ist, wird er das verstehen.

Wenn das nichts bringt, gibt es noch immer die Möglichkeit über eure Sexprobleme zu sprechen. Sprich ihn einfach offen und ehrlich darauf an, doch versuche es nicht als Vorwurf klingen zu lassen. Sonst riskierst du, dass er sich direkt innerlich versperrt. Stattdessen formulierst du es als Kompliment und hängst einen Wunsch an.

„Ich liebe es mit dir zu schlafen. Was unseren Sex aber meiner Meinung nach noch besser machen würde ist es, wenn du mir durch Stöhnen zeigst, dass es dir gefällt.“

Ein liebevolles Gespräch ist für beide viel erbaulicher als ein Vorwurf. Nun liegt es an ihm dir zu erklären, warum er bis jetzt so wenig stöhnt.

Wusstest du eigentlich, dass es verschiedene Gründe gibt, warum Frauen stöhnen?

Richtig guter Sex: Hast du ihn? Hier kannst du es nachschauen.