Beim Thema Verhütung gehen die Meinungen auseinander. Doch unabhängig davon, ob es um die Hormonspirale, die Pille, die Dreimonatsspritze oder das Kondom für die Frau geht, eines haben sie dann doch alle gemeinsam: den Schutz vor Krankheiten und ungewollten Schwangerschaften.

Eine neue Studie über das Sexleben von Singles und Paaren brachte jetzt auch neue Erkenntnisse über die Kondomnutzung heraus. Die Überraschung: Singles verzichten immer wieder auf Kondome.

Inwieweit das Alter dabei eine Rolle spielt und ob hierbei auf alternative Verhütungsmittel zurückgegriffen wird, erfährst du hier.

46 Prozent der Singles verzichten auf die Nutzung von Kondomen

Im Rahmen der Studie wurden die Probanden gefragt, inwieweit sie beim letzten mal Sex verhütet bzw. ein Kondom genutzt haben.

Hierbei wurden die Teilnehmer nicht nur in die Geschlechter unterteilt, sondern auch in verschiedene Altersklassen und den Beziehungsstatus.

gerissenes Kondom
Nutzt die Mehrheit Kondome?(Photo: istock, Boyloso)

In der Kategorie der 18-35-Jährigen gaben 16 Prozent der Single-Frauen an, beim letzten mal kein Kondom genutzt zu haben. Auch 20 Prozent der Männer machten gleichen Angaben.

Im Gegensatz dazu gaben 68 Prozent der Männer und 63 Prozent der Frauen an, dass sie beim letzten Sex mit einem Kondom verhütet haben. Nur 21 Prozent der Single-Frauen und 12 Prozent der Single-Männer verhüteten mit alternativen Verhütungsmitteln.

In der Kategorie von 36 bis 75 Jahren sah das deutlich anders aus. 46 Prozent der Single-Frauen gaben an, beim letzten Mal Sex nicht verhütet zu haben. Und auch 52 Prozent der Männer verzichteten darauf.

Es lassen sich somit bezüglich der Altersklassen Unterschiede erkennen.

Bei Sex außerhalb der festen Beziehung wurde seltener verhütet

Im Gegensatz zu den Singles ist die Kondomnutzung beim Sex außerhalb der Beziehung deutlich geringer. Besonders in dem Alter von 18-35 fällt auf, dass 26 Prozent der Männer nicht verhütet haben sowie 33 Prozent bei den Frauen. Im Alter von 36-75 waren es sogar 52 Prozent der Männer und 54 Prozent der Frauen, die auf Kondome verzichteten.

Hände halten Pillen und Kondom
Die Nutzung von Kondomen ist für Fremdgeher eher unwichtig.(Photo: TanyaJoy)

Jedoch wird in der Altersklasse von 18-35 bei den Männern mit 37 Prozent mehr auf alternative Methoden zurückgegriffen. Ganze 47 Prozent der Frauen hingegen geben hierbei an, mit Kondom verhütet zu haben. 

Bedeutet: Das Risikoverhalten der Männer und Frauen mit Sex außerhalb der festen Beziehung – unabhängig von der Altersgruppe – steigt: Sie schützen sich noch seltener mit Kondomen als Singles.

Fazit: Die Kondomnutzung sink je spontaner der Sex

Besonders auffällig ist, dass die Mehrheit der Probanden angaben, mit einem Kondom verhütet zu haben. Jedoch ist bei den Single-Frauen in der Altersklasse von 36-75 auch zu erkennen, dass sie auf Verhütungen verzichteten. Und auch in der Kategorie derer, die außerhalb der festen Beziehung Sex haben, ist die Zahl derer, die nicht verhütet haben, besonders hoch. 

Du willst noch mehr zum Thema Sex lesen?

Das passiert, wenn du keinen Sex mehr hast.

Bekommen Frauen einen analen Orgasmus?

Liebkosungen am Ohr: Warum sind sie so geil?