Menschen, Mundschutz, Grafik
Diese Coronaleugner haben nicht an die Existenz des Virus geglaubt, bis sie sich selbst infiziert haben. (Photo: Angelina Bambina/Shutterstock) Source: Angelina Bambina/Shutterstock

Diese Corona-Leugner haben den Virus nicht überlebt

Diese Coronaleugner haben solange an der Existenz des Virus gezweifelt, bis er sie selbst mit voller Wucht getroffen hat. Mehr dazu hier.

Sie möchten keine Maske tragen, keinen Abstand halten oder glauben weder an Infektionszahlen noch an Todeszahlen. 

Coronaleugner, die den Virus anzweifeln und die Maßnahmen als völlig überzogen betiteln, werden immer wieder laut. Schließlich fühlen sie sich jung, stark und denken, dass ihnen der Virus nicht anhaben kann.

Dabei gibt es einige, die sich letztlich selbst mit dem Virus angesteckt haben und bei denen dieser einen extrem schwerwiegenden Verlauf genommen hat.

Die Erkenntnis kommt oft recht spät

Manchmal, kommt sie auch zu spät. Denn einige der unbesiegbaren Coronaleugner haben die Ansteckung mit dem Coronavirus nicht überlebt.

1. Fitness-Influencer: " Dachte, dass es das nicht gibt"

Der 33-Jährige Fitness-Coach und Influencer Dmitriy Stuzhuk hat die Corona-Pandemie vollkommen unterschätzt. Er dachte, dass dies eine reine Erfindung sei, bis er sich selbst im Türkei-Urlaub infizierte. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

КОРОНАВИРУС «COVID», ДЕНЬ 8 ⠀ Как вы все знаете из историй, я болею корлнавирусом. Сегодня, вернувшись домой, первый раз появился энтузиазм хотя бы что-то написать. Хочу поделиться, как я заболел и убедительно предостеречь всех: я тоже думал, что нет никакого ковида, и это все относительно. Пока сам не заболел. COVID-19 БОЛЕЗНЬ НЕ ЭФЕМЕРНАЯ! И тяжелая. Но обо всем по порядку. ⠀ Как это было? Плохо мне стало на второй день в Турции. Я проснулся среди ночи от того, что у меня отекла шея и было тяжело дышать. При этом немного побаливал живот. ⠀ На следующий день начал появляться кашель, но температуры никакой не было. Особых симптомов болезни тоже не было, поэтому я подумал, что это могут быть последствия после занятия спортом, смены климата и питания ну и плюс сон под кондиционером. ⠀ После возвращения из Турции я сразу же пошел сдавать разные анализы, делать УЗИ и на всякий случай решил пройти тест на COVID. Он оказался положительным😔 ⠀ На следующий день я поехал делать КТ. Мне назначили лечение и стали настаивать на госпитализации. Это отдельная история, потому что сейчас там идут ремонтные работы, больница полностью набита людьми, некоторые из них живут в коридоре😱😱 Питания никакого нет, бумаги нет, столовых приборов тоже нет! Меня никто об этом не предупреждал. Медицине в нашей стране будет посвящён отдельный пост — что уж там, она это заслужила. ⠀ ПРО ЛЕЧЕНИЕ. Мне назначили курс лечения и сказали, что нужно его продолжать. Дали кислородный аппарат для дыхания, так как у меня низкий уровень кислорода (хотя я считаю, критическим он считается после 90, у меня же 94-96 это вполне позволительно для лечения дома, врач в приемной мне сказал тоже самое😄). ⠀ ☝🏻Учитывая все эти факторы, я принимаю решение, что мне будет удобней и комфортней находиться на дистанционной опеке у себя дома, где у меня есть все условия для нормального лечения. В конце концов я всегда могу обратиться в нужные службы. Та и дома, как говорится, и стены лечат🙌🏻 ⠀ Мое состояние стабильное.

Ein Beitrag geteilt von Dima Stuzhuk (@stuzhuk_dmitriy) am

Erst die eigene Infizierung öffnete ihm die Augen.

Zurück in der Ukraine, begab er sich mehrere Tage ins Krankenhaus, bis sich sein Zustand verbesserte und entließ er sich auf eigenes Risiko selbst. Nur kurze Zeit später verschlechterte sich sein Zustand jedoch und er musste erneut ins Krankenhaus – wenige Stunden später verstarb er.

2. Ehepaar hat nicht an Corona geglaubt, bis beide erkrankt sind

Brian Lee Hitchens und seine Frau Erin aus Florida dachten ebenfalls, das der Virus nicht existiert und zählten sich zu den sogenannten Coronaleugnern. Sie vermuteten, dass die Regierung die Pandemie aufgebauscht hätte. Auch als beide erkrankten, suchten sie keinen Arzt auf. 

Erst als es ihnen immer schlechter ging, begaben sie ins Krankenhaus und landeten beide auf der Intensivstation. Während sich Brians Zustand mit der Zeit verbesserte, verschlechterte sich der seiner Frau. Im August starb sie letztlich an Herzproblemen in Verbindung mit dem Virus.

3. Steven Spohn: "Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht"

Der 30-Jährige aus Texas wollte herausfinden, ob der Virus tatsächlich existierte und ist deshalb auf eine sogenannte "Covid-19-Party" gegangen, auf der der Gastgeber infiziert war. Bis dahin hielt er Corona für einen Schwindel.

Er infizierte sich auf einer Party selbst mit dem Virus.

Bis er sich selbst auf der Party ansteckte und an dem Coronavirus verstarb. Vor seinem Tod sah er jedoch ein: " Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht".

4. Richard Rose zog Corona ins Lächerliche

Für den 37-Jährigen aus Ohio war von Anfang klar, dass er weder eine Maske tragen noch den Abstand einhalten wird. Auf Facebook erklärte der Coronaleugner:

"Damit eins klar ist, ich werde unter gar keinen Umständen so eine verdammte Maske kaufen, den Hype mache ich nicht mit!"

Auch zog er verschiedene Situationen immer wieder ins lächerliche und postete Fotos von einem überfüllten Schwimmbad mit den Worten: " Es ist gar nicht so voll - lol".

Anfang Juli wurde er ebenfalls positiv getestet und verstarb drei Tage später.

Fazit: Diese Coronaleugner haben den Coronavirus unterschätzt

Alle fünf Coronaleugner waren sich sicher, dass ihnen der Virus nichts anhaben kann. Auch haben sie sich nicht an die Regeln gehalten und die Existenz des Virus nicht nur infrage gestellt, sondern auch geleugnet. Fakt ist: Einige von ihnen haben ihre Einstellung am Ende dann doch geändert.

Mehr rund um das Thema Coronavirus findest du hier.

Die Hoffnung auf einen Corona-Impfstoff ist groß!

Warum der Coronavirus den Osten nicht so hart getroffen hat.

Forscher wollen Freiwillige infizieren.


Love