Ich habe bis heute den panischen Blick eines Mannes vor Augen, mit dem ich Sex hatte, als er plötzlich etwas Blut am Kondom und auf dem Laken entdeckte. „Hast du deine Tage?!“, fragte er mich prompt. Ich lächelte nur gelassen und versuchte ihn zu besänftigen: „Nein alles in Ordnung, das kann passieren. Ich habe keine Schmerzen, lass uns weitermachen.“ Für ihn war die Nummer allerdings gelaufen.
Vielleicht hattest du bereits ein ähnliches Erlebnis und fragst dich nun, woher dieser Blutung beim Sex kommen kann. In der Tat kann das verschiedene Ursachen haben, wobei die wenigsten Grund zur Sorge sind …

Kennst du schon den Wein & Weiber Podcast vom wmn-Magazin? In dieser Folge sprechen Mona & Lisa bereits das dritte Mal über Sexmythen.

Blutungen beim Sex können zahlreiche Gründe haben

Warum der Mann aus meiner Story mich sofort danach fragte, ob ich meine Periode habe, liegt wohl auf der Hand. Immerhin wäre das die plausibelste Erklärung. Hormonelle Blutungen wie die Menstruationsblutung oder auch Zwischenblutungen kommen immerhin besonders häufig vor. Alles, was du zum Sex trotz der Periode wissen musst, liest du hier.

Allerdings kann es auch zu Blutungen beim Sex kommen, die nicht hormoneller Natur sind. Viele Frauen sorgen sich dann, dass mit ihrem Körper etwas nicht stimmen könnte, wenn sie beim Sex etwas bluten. Mein Tipp: Don’t panic. Atme tief durch und sondiere erst mal die Lage:

periode periodenblut popo arsch blut finger draußen baden
Blutungen beim Sex sind in den meisten Fällen durch Zwischenblutungen oder durch die Periode bedingt. Credit: IMAGO / Westend61

Treten diese Blutungen beim Sex in aller Regelmäßigkeit auf? Dann sollte der Gang zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt erfolgen. Wie sind Farbe und Menge des Blutes beschaffen? Ist es hellrot und tritt vor allem kurz nach dem Sex auf? Dann könnte der Gebärmutterhals der Auslöser sein und sollte ebenfalls abgecheckt werden.

Ist das Blut dagegen bräunlich und stoppt auch nach Stunden des Geschlechtsverkehrs nicht, kann die Gebärmutter der Auslöser sein. Auch hier ist der Gang zum:r Expert:in unerlässlich. In der Regel handelt es sich bei Blutungen beim Sex jedoch um kleinere Kontaktblutungen, die harmlos sind und nicht dringend abgeklärt werden müssen.

7 Gründe für Blutungen beim Sex

Folgende Gründe für Blutungen beim Sex solltest du kennen…

1. Dehnung des Hymens

Bei den ersten Malen Sex wird das sogenannte Hymen gedehnt. Hierbei handelt es sich um einen Schleimhautkranz, der kurz hinter dem Eingang der Vagina sitzt und diesen verengt. Während der Pubertät wird das Hymen dehnbar.

Beim ersten Mal Sex kann es dazu kommen, dass beim Eindringen des Penis kleinere Risse im Hymen entstehen, die zu Blutungen beim Sex führen. Allerdings ist das nur etwa bei 50 % der Frauen der Fall. Alles, was du zum Mythos des Jungfernhäutchens wissen musst, liest du hier.

2. Zu heftiger Sex & fehlende Lubrikation

Zu tief, zu schnell, zu rabiat. Was für viele erst richtig guten Sex ausmacht, kann zu Blutungen beim Sex führen. Ob durch zu lange Fingernägel, welche sich in die Schleimhäute graben oder einen falschen Winkel, in dem der Penis gegen die Schleimwände prescht. Wer diese Blutungen vermeiden möchte, sollte öfter mal auf Slow Sex setzen.

Außerdem gehört Gleitgel zu den absoluten Essentials beim Sex, vor allem für Frauen, die nicht so leicht feucht werden. Denn die zusätzliche Lubrikation sorgt dafür, dass die Reibung abnimmt. Wer darauf verzichtet, riskiert, dass die Reibung ebenfalls zu Rissen in der Schleimhaut führt, die wiederum zu Blutungen beim Sex führen können.

gleitgel ersatz gel sex
Blutungen können entstehen, wenn man zu trocken ist beim Sex. Hier hilft nur eines: Gleitgel. Credit: shutterstock/White bear studio

3. Sexuell übertragbare Krankheiten

Blutungen beim Sex gehören zu den häufigsten Symptomen bei Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien oder Tripper. Sollte der letzte Test auf sexuell übertragbare Krankheiten bereits ein paar Tage her sein, kann ein erneuter Check also nicht schaden. Weitere Symptome von Chlamydien findest du hier.

4. Polypen im Gebärmutterhals

Ein Polyp ist eine gutartige Wucherung der Schleimhaut im Gebärmutterhals. Zwar sind die Polypen in der Regel unbedenklich und können ambulant entfernt werden, bis dahin können sie jedoch zu lästigen Blutungen beim Sex sorgen.

5. Entzündungen des Unterleibs

Gelangen Bakterien in die Vagina und den Gebärmutterhals, können Entzündungen entstehen. Diese belasten die Schleimhäute und können beim Sex zu Blutungen führen. Diese Blutungen sind zwar unbedenklich, dennoch sollte die Entzündung ärztlich abgeklärt werden und wird in der Regel durch Gabe von Antibiotika behandelt.

Frau Unterwäsche
Chlamydien gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Das Gefährliche? Oft bemerkt man sie nicht. Credit: IMAGO / Westend61

6. Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist vor allem der Muttermund besonders gut durchblutet. Beim Geschlechtsverkehr kann es nun dazu kommen, dass kleinere Gefäße reißen und zu Blutungen führen. Die sind jedoch unbedenklich. Erst bei längeren und schmerzhaften Blutungen sollte eine Ärztin oder ein Arzt aufgesucht werden.

Und auch nach der Geburt kann es zu Blutungen beim Sex kommen. Das kann zum einen mit den unglaublichen Strapazen zusammenhängen, die der Körper während der Entbindung durchmacht, aber auch mit Hormonveränderungen zusammenhängen.

7. Gebärmutterhalskrebs

Zuletzt der seltenste Grund für Blutungen beim Sex: der Gebärmutterhalskrebs. Meist treten die Blutungen zusammen mit anderen Symptomen auf wie Probleme beim Wasserlassen, starke Blutungen auch außerhalb des Menstruationszyklus und riechender Ausfluss.

Diese Symptome treten jedoch meist erst in späten Stadien der Erkrankung auf. Nimm also in jedem Fall regelmäßig deine Vorsorgetermine wahr. Denn je früher Gebärmutterhalskrebs erkannt wird, desto besser ist er zu heilen. Was du gegen deine Angst vorm Frauenarzt oder der Frauenärztin tun kannst, liest du hier.

Blutungen beim Sex sind in der Regel unbedenklich

Die sieben Gründe haben dich wenig beruhigt und du fragst dich nun, ob vielleicht etwas Ernstes hinter deinen Blutungen beim Sex steckt? Mache dir keine zu großen Sorgen und suche im Zweifel deine:n Frauenärzt:in auf. Je früher, desto eher wirst du deine Sorgen los und kannst dich der schönsten Sache der Welt wieder voll hingeben.

Ähnliche Artikel: