Die Isolation hat unsere Welt auf den Kopf gestellt. Doch welchen Einfluss hat Corona auf unseren Sex? Dieser Frage ist ein Datingportal nachgegangen.

Corona: Auswirkungen auf unseren Sex

Viele von uns arbeiten in Kurzarbeit oder im Homeoffice und hätten theoretisch mehr Zeit für Sex. Andererseits haben der Lockdown, die Ausgangsbeschränkungen und das Kontaktverbot es auch schwerer gemacht, andere Menschen zu treffen.

Dennoch zeigt eine Umfrage des Online-Datingportal „Secret.de“, dass das Sex- sowie das Liebesleben nicht wirklich unter der Krise gelitten haben.

Umfrage zeigt Auswirkungen auf Pärchen

Laut der Umfrage haben:

  • 60 % derjenigen, die in einer Beziehung sind, sind sich in times of Corona als Paar näher gekommen
  • Jeder 5. hatte mehr Sex als zuvor.
  • 12 % hatten besseren Sex.
  • Aber 20 % berichten auch, dass sie Konflikte hatten, die sich negativ auf den Sex ausgewirkt haben

Und wie erging es den Singles?

Bei den Singles hat sich das Sexleben durch Corona anders entwickelt als bei den Pärchen:

  • 40 % haben eine Datingpause eingelegt.
  • 11 % haben sich weiterhin getroffen – allerding auf Abstand
  • 10 % haben weiter geknutscht
  • 10 % hatten trotzdem Sex
  • 20 % haben nur online oder am Telefon geflirtet

Zudem, so die Umfrage, wurde auf dem Datingportal im Mai deutlich mehr geschrieben als sonst.

Sex Corona
Sex in times of Corona?(Photo: Shutterstock/ Artem Furman)

Mehr zum Thema Sex gefällig?

Laut einer neuen Umfrage gehen deutsche Frauen öfter fremd als in anderen Ländern. Woran liegt das?

Und: Wie fühlt sich eigentlich der Sex mit einem großen Penis an? Frauen erzählen von ihren Erfahrungen.