Oralsex bedeutet nicht immer, dass dein: Partner:in oder du auf dem Rücken liegt und die andere Person die “ganze Arbeit“ übernimmt. Tatsächlich gibt es ein paar aufregende Stellungen beim Oralsex, die das Ganze spannender gestalten können. Welche das sind, erfährst du hier. 

Pärchen liegt im Bett und hält Händchen
Es gibt viele Möglichkeiten, beim Oralsex zu variieren. Foto: IMAGO / Westend61

Die Klassiker beim Oralsex 

Just in case: hier beschreiben wir dir noch einmal den absoluten Klassiker, wenn es um Oralsex geht. Die eine Person macht es sich auf dem Rücken liegend gemütlich und spreizt die Beine etwas, während die andere sich dazwischen kniet. Dein:e Partner:in kann sich dabei komplett zurücklehnen.

1. Der Klassiker mit einem Twist

uch beim Klassiker kannst du etwas Aufregung dazu bringen, wenn du zum Beispiel die Hände mitbenutzt. Wenn du davon langsam müde wirst, gibt es noch viele weitere Positionen, die das Liebesspiel etwas aufregender gestalten können. 

2. Auf den Knien 

Der Klassiker kann auch im Stehen performt werden, sowohl beim Mann als auch bei der Frau. Dabei steht die eine Person und die andere geht auf die Knie, idealerweise mit einem Kissen unter den Knien, um schmerzliches Sitzen zu vermeiden. Wenn die Frau die Empfangende ist, empfiehlt es sich ein Bein über die Schulter der anderen Person zu legen. Gerade für die stehende Person, kann es super anregend sein, den Überblick zu haben. 

Übrigens kann diese Position auch etwas abgewandelt werden, indem die andere Person einfach sitzt, anstatt zu stehen oder zu liegen. Ob Bett, Stuhl oder vielleicht doch ganz woanders: Wo du sitzt, ist dabei völlig egal, wichtig ist, dass ihr euch beide wohlfühlt. 

3. Das Schaukelpferd: 69 mal anders 

Ja richtig gehört, die 69-er Stellung kann sogar etwas variiert werden. Der Clou: hier kommen beide Parteien auf ihre Kosten und sie funktioniert bei allen Kombinationen von Geschlechtern. Statt nur ganz normal dazuliegen, könnt ihr dabei etwas vor und zurück schaukeln, so wird das Erlebnis intensiver. 

4. Doggy Variation

Auch die Doggy Position kann Oral funktionieren. Dazu gehst du auf alle Viere und dein Partner kann sich hinter dich knien! 

Nur für Yoga- und Sportprofis! 

Diese Stellungen sind vielleicht etwas anspruchsvoller als erwartet und erfordern eine gute Gelenkigkeit, sowie etwas Muskulatur. Falls es beim ersten Mal nicht so klappt: Nicht verzagen! Der Spaß steht immer noch im Vordergrund und sollte nicht von dem Versuch, einen neuen Rekord aufzustellen überschattet werden. Falls ihr doch schon so fortgeschritten seid: Viel Spaß dabei!  

Paar liegt im Bett
Oralsex ist für viele Paare mehr als nur Vorspiel. Foto: IMAGO / Westend61


5. Der Seestern: Eine der fortgeschrittenen Oralsex Stellungen

Eine durchaus waghalsigere Stellung unter den Oralsex Stellungen ist der Seestern. Der funktioniert so: Die eine Partei sitzt dabei auf dem Bett, während die andere sich waghalsig in einen Kopfstand begibt. Die sitzende Person hält dem Partner Halt, indem er oder sie die Hüfte umklammert. Der Kopf befindet sich dann in der perfekten Position für den Oralverkehr. Für etwas mehr Halt lehnt euch an eine Wand oder an den Kopfteil des Bettes.  

6. Die Kerze: Yoga als Oralsex Stellung? 

Dafür nutzt ihr einfach die bekannte Yogaposition. Eine Person geht in die Kerzen-Position und lässt die Beine über den Kopf gleiten, während die andere sich vor sie kniet.  

7. Facesitting, auch schon ein Klassiker?

Vom Facesitting haben die meisten auch schon etwas gehört. Aber hast du es schon mal ausprobiert? Beim Facesitting, wie der Name sagt, sitzt sie auf dem Gesicht der anderen Person und platziert dazu die Knie rechts und links vom Gesicht der Person. Durch Bewegung des Beckens, kann sie den Rhythmus vorgeben und sich zeitgleich vor oder zurück lehnen, wie es eben besser passt. Obacht: Es sollte bei der Position unbedingt darauf geachtet werden, der anderen Person immer genügend Luft zu geben. 

Oralsex Stellungen: Damit wird es nicht langweilig 

Traut euch ruhig etwas kreativ zu werden, denn eines steht fest: Es gibt schon lange nicht mehr “nur” den Klassiker! Das Wichtigste ist, dass ihr euch beide absprecht und Spaß daran habt, etwas Neues auszuprobieren. Dann steht den Oral Sexstellungen nichts mehr im Wege. Falls du wissen möchtest, wie ihr beide am besten zu Orgasmus kommt, schau hier vorbei. 

Weiterlesen:

Analverkehr & Sex mit einer Frau: Diese 5 Dinge gehören 2022 auf deine Sex-To-Do-Liste
Partner mit einem Blowjob wecken: Deswegen solltest du es lieber nicht tun
wmn sexperience: Wie mich eine Massage als Vorspiel direkt zum Höhepunkt brachte
Fetisch-Anzeigen: Auf diesen 5 Seiten findest du Menschen, die deine Vorlieben teilen